KOHI-KULTURRAUM | AUSGEWÄHLTE VERANSTALTUNGSTIPPS, 20.07.2019

Ausgewählte Veranstaltungen…

 


… am Freitag

Fr 26.07.19 | 21:00 bis 23:45 Literarisches 

KOHI Poetry Slam #145

KOHI-Slam, das ist postmoderne Sprachkultur und Kult, seit Juni 2007 an jedem letzten Freitag im Monat. Acht bis zwölf Poetinnen und Poeten treten mit selbstgeschriebenen Texten gegeneinander an. Ob Rap, Lyrik, Prosa, Dada-Gedicht oder Mundart – geschrien, geflüstert oder einfach nur vorgelesen. Beim Bühnenwettkampf um die Gunst des Publikums, das den Sieger des Abends bestimmt, ist alles erlaubt, was sich mit Wort und Sprache performen lässt.
Mitmachen kann jeder, der sich traut und rechtzeitig anmeldet: poetryslam@kohi.de
Am Veranstaltungsabend gibt es noch die Möglichkeit, einen der zwei Startplätze für Kurzentschlossene zu ergattern.
Einlass ab 20 Uhr
letzte Anmeldung vor 20:30 Uhr


Fr 02.08.19 | 21:00 bis 23:30 Musikalisches 

SONG SLAM

Ein freundschaftlicher Wettstreit zwischen Musikern – begleitet von einem Moderator. Jede/r kann dabei sein! Einfach vorbeikommen und die eigenen Songs (Text und Musik) vortragen, oder sich im Publikum von den Darbietungen mitreißen lassen! Während Cover-Versionen nicht gestattet sind, dürfen alle Instrumente verwendet werden – auch Loop Stations! Das Publikum entscheidet ...
Teilnehmer sollten sich vorab anmelden unter songslam@kohi.de
Einlass ab 20 Uhr
letzte Anmeldung vor 20:30 Uhr
Beginn 21 Uhr


Fr 30.08.19 | 21:00 bis 23:30 Literarisches 

KOHI Poetry Slam #146

KOHI-Slam, das ist postmoderne Sprachkultur und Kult, seit Juni 2007 an jedem letzten Freitag im Monat. Acht bis zwölf Poetinnen und Poeten treten mit selbstgeschriebenen Texten gegeneinander an. Ob Rap, Lyrik, Prosa, Dada-Gedicht oder Mundart – geschrien, geflüstert oder einfach nur vorgelesen. Beim Bühnenwettkampf um die Gunst des Publikums, das den Sieger des Abends bestimmt, ist alles erlaubt, was sich mit Wort und Sprache performen lässt.
Mitmachen kann jeder, der sich traut und rechtzeitig anmeldet: poetryslam@kohi.de
Am Veranstaltungsabend gibt es noch die Möglichkeit, einen der zwei Startplätze für Kurzentschlossene zu ergattern.
Einlass ab 20 Uhr
letzte Anmeldung vor 20:30 Uhr


Fr 06.09.19 | 21:00 bis 23:00 Musikalisches 

OX - Record Release Show

Post-Grunge (De-Karlsruhe) Einlass 20h
http://www.youtube.com/watch?v=4ycvAuNYXZY
Einen Platz in unserer komplexen Welt zu finden, beschäftigt die Jungs von OX. Neue Wege gehen, sich etwas trauen und Rückschläge aufarbeiten, das fordern sie von sich selbst und ihrem Publikum. Mit harten Riffs, melodiösen Refrains und eingängigen Songs haben sie sich in klassischer Rockband-Besetzung ihre eigene Identität zwischen 90er-Grunge und modernen Sounds erschaffen. Live ungemein fesselnd und musikalisch hörbar gereift, präsentieren sie heute ihr zweites Album "Breaking Point". Kreativität zog die Band bisher vor allem aus Tiefpunkten des Lebens. Vorsichtig positiv, heißt es nun: Inspirieren, aber nicht schönmalen. Wir sind gespannt. (b)

Externe Infos unter http://ox-music.com


Fr 20.09.19 | 21:00 bis 23:45 Musikalisches 

MAX TURNER + Die große Rhyhtmusshow

Pop-Hiphop (Ch-Zürich) + DJ-TEAM (De-Karlsruhe) Einlass 20h
http://www.youtube.com/watch?v=0XYV5FDclxE
Max Turner, der alte Showhase, hat im Mai letzten Jahres ein fantastisches und sehr tanzbares Konzert bei uns gegeben. Nun präsentiert er seine neue Show »Nature Boy & the Egg of Fire«, eine Mischung aus esoterischem Gesang und tribalen Rhythmen, durchzogen von alten Drumcomputern und analog klingenden Synthesizern. Seine sagenhaften Kostüme sind die Vektoren durch das assoziative Gewusel. Das Ganze fühlt sich an wie ein ritueller Rave, gespickt mit unterschiedlichen Stilen, die sich eklektisch auf Musik des Mittleren Ostens, Asiens, Afrikas, der Karibik und Europas beziehen. Max ist Gründer der Puppetmastaz und hat die großen Festivals bespielt. (av)
Qualitätsmusik seit 1998! Unterstützt das Einwirken von anorganisch-elektronischen, gerne auch poppigen Rhythmen auf den menschlichen Organismus. Einerseits klassische Radioshow, andererseits Präsentation von musikalischen Lieblingen in Form von Konzerten und Club-Nächten. Die raren DJ-Sets der Rhythmusshow selbst gibt’s zur Zeit immer im Spätjahr im Erdbeermund und heute Abend auch im KOHI! Was läuft? Das Beste aus 2000 Jahren Partymusic. Knackige Hymnen und Techno mit Herz und Seele garantieren den Austausch von viel Körperwärme. Derzeit läuft ein Prüfverfahren der UNESCO wegen Eintragung als immaterielles Kulturerbe. (av)
http://rhythmusshow.de

Externe Infos unter http://soundcloud.com/maxturnermusic


Fr 27.09.19 | 21:00 bis 23:30 Literarisches 

KOHI Poetry Slam #147

KOHI-Slam, das ist postmoderne Sprachkultur und Kult, seit Juni 2007 an jedem letzten Freitag im Monat. Acht bis zwölf Poetinnen und Poeten treten mit selbstgeschriebenen Texten gegeneinander an. Ob Rap, Lyrik, Prosa, Dada-Gedicht oder Mundart – geschrien, geflüstert oder einfach nur vorgelesen. Beim Bühnenwettkampf um die Gunst des Publikums, das den Sieger des Abends bestimmt, ist alles erlaubt, was sich mit Wort und Sprache performen lässt.
Mitmachen kann jeder, der sich traut und rechtzeitig anmeldet: poetryslam@kohi.de
Am Veranstaltungsabend gibt es noch die Möglichkeit, einen der zwei Startplätze für Kurzentschlossene zu ergattern.
Einlass ab 20 Uhr
letzte Anmeldung vor 20:30 Uhr


Fr 25.10.19 | 21:00 bis 23:00 Musikalisches 

Poems for Laila

Folk-Pop (De-Berlin) Einlass 20h
http://de.wikipedia.org/wiki/Poems_for_Laila
http://www.youtube.com/watch?v=GJLilgl9wN8&feature=youtu.be
Poems for Laila, gegründet 1989, und schnell zur Legende geworden bringt mit DARK TIMBER ein neues Album heraus. Wir sind schwer gerührt, diese Band live bei uns zu haben und mir ihr diese Erscheinung vorzustellen.
"Hier finden das Kuriose und das Abgründige eine Nische. Der Gaukler säuft mit dem weisen Mann, und beide kapitulieren vor Schicksal und Weiblichkeit: "Oh my heart. Oh my heart ...". Melancholische Romantik zieht sanft in einen melodisch eingängigen Strudel gepflegter Finsternis.
Alles zusammen ergibt die Bittersüße besonderer Nächte, in der alle Ewigkeit und Vergänglichkeit, aller Liebeszauber und totaler Verlust so nah beieinander liegen, wie es diese ungleichen Brüder auch im Leben nicht selten zu tun pflegen". (laut.de)

Externe Infos unter http://www.poems-for-laila.de


Fr 08.11.19 | 21:00 bis 23:00 Musikalisches 

OKTA LOGUE - "Runway Markings“ Tour 2019 + Suzan Köcher`s Suprafon

Psychrock/Indierock (De-Griesenheim)
Mystikrock (De-Solingen)
Einlass 20h
Präsentiert von VISIONS und ByteFM.
http://www.youtube.com/watch?v=puMV8o9_yHY
http://www.youtube.com/watch?v=uBY6QpkBvdI
In den vergangenen Jahren spielten Okta Logue Konzerte mit Neil Young und Portugal. The Man, waren auf dem einflussreichen South by Southwest-Festival in Texas zu Gast und gewannen für ihre Musikvideos Preise bei hochdekorierten Filmfestivals. Es ist also durchaus legitim zu sagen, dass es sich bei diesen vier jungen Herren um eine alles andere als normale Rock-Band handelt. Um eine Band, genauer gesagt, die es irgendwie schafft, wie ein Liebeskind der eingangs erwähnten Künstler zu klingen. Ja, das klingt unwahrscheinlich. Aber es ist nicht zu ändern.
Suzan Köcher's Suprafon starten mit den beiden Singles "Peaky Blinders" und "Poisonous Ivy" das zweite Kapitel ihrer psychedelischen Reise, die 2017 mit einem magischen Debütalbum ("Moon Bordeaux") begann, das zu Recht als ein aus der Zeit gefallenes Meisterwerk gepriesen wurde. Für die zweite Platte fokussieren sich die Musiker jetzt noch mehr auf ihre Stärken. Inspiriert von einer Reise nach Prag schrieben sie den Liederzyklus "Suprafon". Um sich ganz auf die neuen Songs zu konzentrieren, flogen sie im vergangenen Sommer nach Austin, Texas. Dort nahmen sie in 14 Tagen ihr zweites Album auf, das sowohl eine natürliche Entwicklung als auch einen Neuanfang darstellt. Während die Energie der Band auf „Moon Bordeaux“ noch unter der Oberfläche brodelte, ist sie in den neuen Songs jederzeit präsent.
http://www.youtube.com /watch?v=5lmAI25l9gg

Externe Infos unter http://www.oktalogue.com/


Fr 13.12.19 | 21:00 bis 23:00 Musikalisches 

Pauls Jets

Gitarrenpop (A-Wien) Einlass 20h
http://www.youtube.com/watch?v=_xyTigSD-o8
http://www.youtube.com/watch?v=zzXSlxUTqds
http://www.facebook.com/paulsjets/
Da ist es also. Das am meisten erwartete Debüt-Album des Jahres aus Österreich, um nicht zu sagen des gesamten deutschsprachigen Raums. Die Vorab-Singles „Üben üben üben“, „Diese Villa ist verlassen“ und „22703“, allesamt Hymnen eines gar nicht so fernen Utopias haben einen Hype ausgelöst, wie ihn zuletzt wohl anno 2014 Wanda hatten, und befanden sich im oberen Feld der Jahresbestenlisten und Charts von Musikexpress, fm4, TAZ, laut.de und so weiter und so fort.
„Die Ö-Band der Stunde, Pauls Jets, schon jetzt als die nächsten Wanda-buch gehandelt.“ – schrieb Der Standard; doch mit Wanda oder Bilderbuch hat das alles am Ende doch recht wenig gemein. Die Jets sind eklektischer, zerfranster, jugendlicher und anarchistischer als die Wiener Erfolgsbands von gestern.


. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .