KOHI-KULTURRAUM | AUSGEWÄHLTE VERANSTALTUNGSTIPPS, 15.12.2018

Ausgewählte Veranstaltungen…

 


… am Mittwoch

Mi 16.01.19 | 20:00 bis 22:00 Musikalisches 

JULIANA BLUMENSCHEIN QUINTETT

Brasilian Jazz (De-Mannheim) Einlass 19:30h
http://www.youtube.com/watch?v=PcWXxHukqG4
Juliana Blumenschein - Gesang + Joander Cruz - Saxophon/Flöte + Florin Küppers - Gitarre + Jan Dittmann - Kontrabass + Jonas Esser - Schlagzeug
In eine Musikerfamilie brasilianischer Herkunft hineingeboren, gewann Juliana schon in jungen Jahren mehrere erste Preise für Geige und Klavier beim Musikwettbewerb "Jugend musiziert". Trotz ihrer Begeisterung für diese Instrumente gilt ihre wahre Leidenschaft jedoch dem Singen. Die brasilianische Musik stellt für sie einen wichtigen Teil ihres kulturellen Hintergrunds dar, dessen Vielfalt und Schönheit sie ihren Zuhörern mit ihrer außergewöhnlichen Stimme auf beeindruckende Weise näher bringt. (b)

Externe Infos unter http://de-de.facebook.com/julianablumenschein/


Mi 13.02.19 | 20:00 bis 22:00 Musikalisches 

UNFINISHED BUSINESS

Jazz (De-Karlsruhe) Einlass 19:30h
Giga Brunner (vb) + Helmut Dinkel (sax) + Johannes Frisch (kb) + Roland Spieth (tp) + Josef Steiner-Faath (perc) + Cornelius Veit (g)
Gegründet vor ca. 10 Jahren, spielen "Unfinished Business" nun seit einigen Jahren in einer festen Sextettbesetzung. Im Mittelpunkt steht dabei das frei improvisierende Spiel im Grenzbereich von zeitgenössischem Jazz und neuer Musik. Das kann durchaus mal wie eine groovende Elektrik-Fusionband der 70er klingen, dann wieder freejazzig oder auch ganz konventionell melodiös –- nur um schließlich in einem abstrakten Klangfarbenteppich aus akustischen und elektronisch verfremdeten Geräuschen zu enden. (b)

Externe Infos unter http://cornelius-veit.de/ensembles/unfinished-business


Mi 13.03.19 | 20:00 bis 22:00 Musikalisches 

STRAYMONK

Jazz (CH-Zürich) Einlass 19:30h
Nat Su (as) + Gabriel Dalvit (as) + Dominique Girod (kb) + Jonas Ruther (dr)
Zwei Altsaxofone, Bass, Schlagzeug – das scheint doch eher eine gewagte Besetzung, die Nat Su und Gabriel Dalvit wählten, als sie vor zehn Jahren ihre Hommage an Billy Strayhorn und Thelonious Monk vorlegten. Heute gibt es die Formation immer noch. Den Kopf in Höhen, wo die Freiheit wohl grenzenlos ist, stehen sie mit den Füßen in einer Jazztradition, die von Struktur und Zusammenklang ausgeht und die alte Qualität Swing nicht verachtet. Die feinen, intelligenten, immer groovenden Kompositionen verarbeitet das Quartett zu einer reduzierten, eindringlichen Musik – "The Shape of Jazz to come". (b)

Externe Infos unter http://www.straymonk.com


Mi 03.04.19 | 20:00 bis 22:00 Musikalisches 

DAGOBERT

Existenzialistischer Chansonpop (CH/D) Einlass 19:30h
http://www.youtube.com/watch?v=SjG9QSbTtu
http://www.youtube.com/watch?v=n-9OAhEASEU
Das lange Warten hat ein Ende! Der große Dagobert kehrt zurück. Nach seinen letzten Gastauftritten bei Casper („Lang lebe der Tod“ – zusammen mit Blixa Bargeld) erscheint am 02.11.2018 endlich eine neue Single des Wahlberliner Ausnahmekünstlers: „Du und ich“.
Eine epischer Popsong für alle Singles, die sich nach einer heimlichen Liebe sehnen. Und natürlich für alle Dagobert-Fans, die endlich wieder mit dem Hohepriester der gesungenen Liebe dahinschmelzen wollen. „Du und ich“ ist der erste Vorbote des am 01.März 2019 erscheinenden dritten Dagobert Albums mit dem noch epischeren Titel „Welt Ohne Zeit“, auf dem sich der Künstler nach eigener Aussage auf die Quintessenz seines Schaffens besinnt: Das unmittelbare Gefühl.
Nun, wer nur einmal „Du und ich“ gehört hat, dem wird schlagartig klar, wie schmerzlich wir Dagobert in der doch zum Teil sinnlos verblassten, deutschsprachigen Poplandschaft seit seinem letzten Album „Afrika“ vermisst haben. Wer das nicht fühlt, der ist verloren.

Externe Infos unter http://www.dagobert-musik.de/


. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .