KOHI-KULTURRAUM | AUSGEWÄHLTE VERANSTALTUNGSTIPPS, 15.12.2018

Ausgewählte Veranstaltungen…

 


… am Samstag

Sa 15.12.18 | 21:00 bis 23:00 Sehenswertes 

Leere Stadt - Ein Film von Janne Jürgensen

Drama - Deutschland 2018 - Einlass 20h
Soundtrack: Kollektiv Turmstraße Die goldenen Zitronen
http://vimeo.com/230360659
http://leere-stadt-film.com
Nachdem sein Familienleben gescheitert ist, begibt sich ein Vater auf Sinnsuche durch den Hamburger Stadtteil Hammerbrook. Er wird in einer Künstler-WG aufgenommen, wo er mit seinen Kindern erstmal unterkommen kann. Yassar filmt die unbekannte Umgebung, gleich neben der aufstrebenden Hafencity. Er wird Zeuge, wie die Atelierfläche an einen Investor vekauft werden soll, und sich die Bewohner dagegen wehren. Um ihn aus seinem finanziellen Dilemma zu befreien, eröffnen ihm Freunde neue berufliche Möglichkeiten, und von seinem alten Kumpel Paul wird Yassar hartnäckig in die Spiralen windiger Geschäfte gelockt. Eule, die er in einem Urban Garden Projekt kennenlernt, steht ihm am meisten bei, sich zu behaupten: In einer Zeit, da mit rasanter Gentrifizierung versucht wird die Zentren der Metropolen zu bestimmen, da versucht Yassar sich zwischen Künstlersein und Versorgung seiner Kinder.
Steht nicht im KOHI-Programmheft, weil wir es später noch dazu gebucht haben. Aus gutem Grund. Ein sehr heißer Tip für euch für diesen Samstag Abend.


Sa 22.12.18 | 21:00 bis 23:00 Musikalisches 

SHY GUY AT THE SHOW

New Wave/Post-Punk (De-Karlsruhe) Einlass 20h
http://www.youtube.com/watch?v=lD87o35pllQ
http://www.youtube.com/watch?v=_AKtoTOc2f4
Die New Wave Industrial Explosion tut es schon wieder. Sie spielen eine Weihnachtsshow bei uns. Wie wir uns freuen ist kaum mit Worten zu fassen. Das neue Album KINGDOM OF THE SELF feiert 1-Jähriges und wir feiern das sicherlich fulminanteste KOHI-Jahr bis dato und das in bester musikalischer Gesellschaft. Ganz wie ihr uns kennt. Hier klingt es als hätten die Sisters of Mercy mit Nick Cave zu viel Rotwein getrunken, die Synthies von Depeche Mode geklaut und dann in Joy Divisions Wut gebadet. Die Band nimmt ihre Zuhörer und Zuschauer mit in die dunklen 80er, tauchen tief ab ins Reich düsterer Lyrics und spielen sich wuchtig zurück an die spiegelglatte Oberfläche. Dazu wird angestoßen!

Externe Infos unter http://www.shy-guy-at-the-show.de


Sa 05.01.19 | 20:00 bis 23:45 Sehenswertes 

OPEN MIC - OFFENE BÜHNE FÜR KLEINKUNST

Unsere Bühne öffnet sich für jede Art von Kleinkunst. Ob Musik, Text, Theater, Comedy oder auch Jonglage – soweit es unsere Räumlichkeiten zulassen, darfst Du außer Cover-Versionen alles vortragen, was Dir und dem Publikum Spaß macht. Nach 15 Minuten kündigt der Gong den nächsten Beitrag an. Die richtige Adresse für alle, die Anschluss an die lokale Musik- & Kulturszene suchen oder einfach Lust auf Überraschungen haben. Bühne, Mikros, Schlagzeug und Verstärker stellen wir zur Verfügung – ihr bringt eigene Instrumente und natürlich gute Laune mit. Anmelden? Nein, anmelden muss man sich nicht


Sa 12.01.19 | 21:00 bis 23:00 Sehenswertes 

MAGIC MARSHMALLOWS

Improtheater (De-Karlsruhe) Einlass 20h
Lass Dir Deinen Abend versüßen!
Improvisationstheater mit den Magic Marshmallows
Dieses Theater ist einzigartig: Die Magic Marshmallows improvisieren aus dem Moment heraus Geschichten, in deren Verlauf alles möglich ist. Aus den Ideen des Publikums werden mit humorvollem Blick Charaktere geformt und Szenerien gezaubert, die den Zuschauer mit auf eine magische Reise voller großer Gefühle und neuer Sichtweisen nehmen. Alltägliche Situationen oder auch die Träume der Menschheit werden unter die Lupe genommen, fremde Welten oder das Herz der Liebsten erobert und dunkle Machenschaften oder heimliche Affären aufgedeckt. Manchmal zum Brüllen komisch, manchmal so spannend - man könnte eine Stecknadel auf der Bühne fallen hören. Wer gerne lacht und sich auf einen Abend mit unvorhersehbaren Geschichten einlassen möchte, ist hier genau richtig!


Sa 19.01.19 | 21:00 bis 23:00 Musikalisches 

SEA MOYA

Electronic-/Afro-/Kraut-Beat (Can-Montreal) Einlass 20h
http://www.youtube.com/watch?v=2HAWbC0Myhc http://www.youtube.com/watch?v=0094m-a1jSQ
Drei Mannheimer Musiker versuchen ihr Glück in Kanada und gründen die Band Sea Moya. Mit ihrem Debütalbum "Falmenta", aufgenommen in der Abgeschiedenheit der norditalienischen Alpen (vier Wochen ohne Internet und Handy-Empfang!) und abgemischt in Montreal, ist Sea Moya ein Dokument der Leichtigkeit gelungen, die sich durch ihre noch kurze Bandgeschichte zieht. Sie vermischen dabei gekonnt Krautrock mit afrikanischen Einflüssen und grooven dazu noch ordentlich. Die abwechslungsreichen Soundlandschaften, der teils funkige Bass und das lässige Schlagzeugspiel fahren den Puls herunter, ohne dabei den Spaß vermissen zu lassen. (bm)

Externe Infos unter http://seamoya.bandcamp.com


Sa 26.01.19 | 21:00 bis 23:00 Musikalisches 

EVELINN TROUBLE

Psychedelic-Rock (Ch-Zürich / De-Berlin)
http://www.youtube.com/watch?v=VfyCpdkS1IQ http://www.youtube.com/watch?v=BxcLkBsQKO0
Island, Kolumbien und Schweden haben internationale Popstars hervorgebracht –- hier kommt die Schweiz! Das Potential, die Stimme und den Look hat Evelinn Trouble allemal. Aber vor allem das musikalische Talent: Was ein Songwriting, was für fließende Gesangsmelodien, was für ein Gespür für Stimmungen! Sie weiß, wo sie hinwill: "Ich wollte schon immer zum Pop. Aber er soll genug freaky sein, dass ich ihn noch spannend finde." Seit zehn Jahren tourt die Züricherin unter eigenem Namen und nimmt ihre Musik auf, bisher sind vier Alben und drei EPs erschienen, und alles, was sie tut, ist eigen, unverkennbar und immer hitverdächtig. (k)
Evelinn Trouble wurde einmal als das uneheliche Kind von Patti Smith und Thom Yorke bezeichnet. Wenn an der Sache was dran wäre, dann hat sie die Sensibilität und klangliche Erfindergabe von ihrem Vater, aber die revolutionäre Energie ihrer Mutter geerbt. Evelinn Trouble ist ein Shapeshifter, ein kreatives Multi-Talent mit dem angeborenen Drang zu experimentieren. Wie in ihrer Musik hat sie auch in ihren Videos eine eigenwillige Sprache entwickelt, in der ihr DIY Background spürbar ist. Sie spielte die blutrünstige Salomé in der gleichnamigen Oper, hat Musik für Film und Theater geschrieben und tourt zurzeit in einem Stück von Thom Luz durch die Welt, in dem sie einen Ritter spielt, der -wie sie auch, könnte man sagen -vom Blitz getroffen wurde. Und nun teilt uns dieser Shapeshifter etwas nonchalant mit, ihre nächste EP „Hope Music“ sei „neuzeitlicher Pop“. Wie ihr Debut, sind die Songs im Alleingang enstanden, die Soundwelt ein Sammelsurium aus zwei Jahren Homerecording in diversen Schlaf -und Hotelzimmern, Dachböden und Kellern dieser Welt.

Externe Infos unter http://www.evelinntrouble.com/


Sa 02.02.19 | 20:00 bis 23:45 Sehenswertes 

OPEN MIC - OFFENE BÜHNE FÜR KLEINKUNST

Unsere Bühne öffnet sich für jede Art von Kleinkunst. Ob Musik, Text, Theater, Comedy oder auch Jonglage – soweit es unsere Räumlichkeiten zulassen, darfst Du außer Cover-Versionen alles vortragen, was Dir und dem Publikum Spaß macht. Nach 15 Minuten kündigt der Gong den nächsten Beitrag an. Die richtige Adresse für alle, die Anschluss an die lokale Musik- & Kulturszene suchen oder einfach Lust auf Überraschungen haben. Bühne, Mikros, Schlagzeug und Verstärker stellen wir zur Verfügung – ihr bringt eigene Instrumente und natürlich gute Laune mit. Anmelden? Nein, anmelden muss man sich nicht!


Sa 09.02.19 | 21:00 bis 23:00 Musikalisches 

folkshilfe

Quetschnpop (A-Linz) Einlass 20h
http://www.youtube.com/channel/UC1cbi6x2MYzzPAT_5p-efwA
Der Dreiklang aus Quetschnsynthesizer, Gitarre und Schlagzeug, gekrönt von lässigem Hoamatsprech, verschafft dem jungen oberösterreichischen Trio längst eine Sonderstellung in der deutschsprachigen Musiklandschaft und entzieht es allen Szenezuschreibungen. Spätestens seit ihrem Ö3-Hit "Mir laungts" ist der unverkennbare Stil der Folkshilfe selbst in den entlegensten Winkeln Österreichs bekannt und zieht ein buntes Publikum in seinen Bann. Die Gewinner des Amadeus Music Award sind – oft als Support für LaBrassBanda – auch in Deutschland gut unterwegs. Ihre schweißtreibenden Konzerte sind pure Energie und Hitze. Wer Folkshilfe live gesehen hat, erzählt davon. (bm)

Externe Infos unter http://www.folkshilfe.at/


Sa 16.02.19 | 21:00 bis 23:30 Musikalisches 

NUAGE + SOMEWHERE UNDERWATER

Postpunk (De-Bergkamen) + Surfpop/Noise (De-München)
Einlass 20h
http://www.youtube.com/watch?v=fnEqChYKOjU
http://www.youtube.com/watch?v=MEfzHRC2YKc
http://www.facebook.com/somewhereunderwater
Die Kleinstadt Bergkamen am Rande des Ruhrgebiets scheint nicht gerade die Spaßhochburg für aufstrebende Post-Punkbands zu sein. Aus purer Langeweile schließen sich Nuage & Das Bassorchester dort 2014 in einem miefigen Keller ein und kommen mit einer Handvoll Songs wieder heraus, die so klingen, wie der Keller aussah. Entsprechend übellaunig kommt auch der Sound der drei Jungs aus dem Pott daher: Eine krachige Mischung aus Postpunk, Noise und Wave mit Texten, die so schön miesepetrig sind, dass es schon wieder Spaß macht. Wahrscheinlich die beste schlechtgelaunte Tanzmusik, die man sich vorstellen kann. (a)
Was einen Südfranzosen mit erklärter Liebe zum Ozean dazu bewegt, ein One-Way-Ticket zu buchen und von der Atlantikküste ausgerechnet nach München umzusiedeln, bleibt ein Rätsel. Umso mehr, da die Anfangsjahre von Julien Agot in der Weißwurstmetropole nicht gerade nach Strandspaziergang klingen. Ganz allein, weit weg von zuhause und eingepfercht in einem Mini-Apartment, flüchtet er vor dem Staub der bayerischen Hauptstadt in schummerigen Noise Pop und New Wave. Heute ist aus dem Soloprojekt eine Band geworden, und Julien ist längst angekommen. Das Gefühl der Sehnsucht, Schwermut und des Weitwegseins ist in seinen Songs aber immer noch deutlich spürbar. (a)

Externe Infos unter http://nuageduarsch.bandcamp.com/


Sa 23.02.19 | 21:00 bis 23:00 Musikalisches 

KREISKY

Postrock (A-Wien) Einlass 20h
http://www.youtube.com/watch?v=B45L3hu2OvM http://www.youtube.com/watch?v=rd97tNthGZk
Kreisky endlich wieder im KOHI, Fortsetzung einer großen Liebesgeschichte! Die Live-Urgewalt aus Wien hat ihr fünftes Studioalbum dabei, und es ist mal wieder ihr bestes. Fies, bitter und gemein die Texte, direkt, roh und manchmal brachial der Sound. Etwas abgespeckter, schlanker als der Vorgänger, weniger krautig, noch mehr Punk. Songs wie "Bauch Bein Po", "Ein Depp des 20. Jahrhunderts" oder "Veteranen der vertanen Chance" schreien nach Weltkulturerbe. Wer sagts der UNESCO? Es wird spannend, wie sich die Entwicklung der Band im Konzert anfühlt, denn live ist der eigentliche Aggregatzustand von Kreisky. (k)

Externe Infos unter http://www.kreisky.net/


Sa 02.03.19 | 20:00 bis 23:45 Sehenswertes 

OPEN MIC - OFFENE BÜHNE FÜR KLEINKUNST

Unsere Bühne öffnet sich für jede Art von Kleinkunst. Ob Musik, Text, Theater, Comedy oder auch Jonglage – soweit es unsere Räumlichkeiten zulassen, darfst Du außer Cover-Versionen alles vortragen, was Dir und dem Publikum Spaß macht. Nach 15 Minuten kündigt der Gong den nächsten Beitrag an. Die richtige Adresse für alle, die Anschluss an die lokale Musik- & Kulturszene suchen oder einfach Lust auf Überraschungen haben. Bühne, Mikros, Schlagzeug und Verstärker stellen wir zur Verfügung – ihr bringt eigene Instrumente und natürlich gute Laune mit. Anmelden? Nein, anmelden muss man sich nicht!


Sa 09.03.19 | 21:00 bis 23:00 Musikalisches 

ULRICH ZEHFUß

Anders als im Programmheft angegeben, wird Ulrich Zehfuß heute spielen und nicht am 23.03.19
Singer/Songwriter (De-Speyer) Einlass 20h
http://www.youtube.com/watch?v=MCO2m7oMzU0
Musikalisch bedient sich Ulrich Zehfuß bei Folk, Rock, Pop und Chanson, aber das sind nur die Leinwände, auf die der singende Dichter aus Speyer seine wortgewaltigen Sprachbilder malt. Dabei verbreitet seine leicht rauhe Stimme eine Nähe und Vertrautheit wie ein alter Freund, mit dem man beim Bier persönliche Dinge bespricht. "Einer der interessantesten deutschsprachigen Liedermacher", meinte der Deutschlandfunk. Warum? Weil Zehfuß so abwechslungsreich ist, dass er über Flüchtlinge genauso singen kann wie übers Altern, über Ludwigshafen am Rhein und natürlich, natürlich über die Liebe. (k)
Foto: Daniel-Weisser

Externe Infos unter http://zehfuss.de


Sa 16.03.19 | 19:00 bis 21:00 Sehenswertes 

Vernissage: Gernod Weis + Kirsten Kuive

Gernod Weis (Karlsruhe), Frühe Arbeiten (Radierungen, Malerei)
Kirsten Kuive (Karlsruhe), Das letzte Hemd (Installation)
Ein eigener Grafikzirkel, in dem etwa 80 Sammler drei Jahre lang jeden Monat eine Grafik von Gernod Weis kaufen: Die Arbeiten von Weis müssen schon früh eine große Faszination ausgestrahlt haben. So ist es dem heute 76-jährigen gelungen, praktisch ab Beginn seiner künstlerischen Arbeit 20 Jahre lang alleine von Kunst leben zu können. Und dies trotz seiner großen Zurückhaltung gegenüber dem Kunstmarkt. Im KOHI zeigt Weis frühe Arbeiten aus seinem Besitz.
Das letzte Hemd: eine textile Geschichte, inspiriert von einem stetig wachsenden Berg Bügelwäsche und dem Gedicht „Lady Lazarus“ von Sylvia Plath. Kaum ein anderes Kleidungsstück verkörpert gesellschaftliche Zwänge so stark wie das weiße Herrenhemd. Für viele ist es längst ein rotes Tuch. Zerschnitten, zerknüllt, verbrannt und neu zusammengesetzt entsteht aus den Hemden in monatelanger Arbeit ein modisches Kunstprojekt zwischen Kapitalismuskritik, Upcycling und süffisanten Einblicken in kriegerische Lebensgemeinschaften.

Externe Infos unter http://www.gernod-weis.de


Sa 16.03.19 | 21:00 bis 23:00 Musikalisches 

Fällt aus: FUTURE DUB ORCHESTRA

Leider können wir das geplante Konzert mit Future Dub Orchestra noch nicht realisieren. Die im Programmheft schon veröffentlichte Veranstaltung wird verlegt, nach dem Release des neuen Albums. Wir bleiben also dran!


Sa 23.03.19 | 21:00 bis 23:45 Musikalisches 

Urlaub in Polen + Riva Phoenix Tribe

Anders als im Programmheft angegeben, findet das Konzert heute statt und nicht am 09.03.
Noisepop (De-Köln) + Industrial-Punk (De-Villingen) Einlass 20h
http://www.youtube.com/watch?v=LUx8vFpbpIk
http://de.wikipedia.org/wiki/Urlaub_in_Polen
http://www.facebook.com/pg/Riva-Phoenix-Tribe-1624162717818564/
Unser Dauerkurschatten URLAUB IN POLEN tut es wieder. Er kommt nämlich zu Besuch. Die letzten Male waren da doch mehr als besonders gelungen. Da öffnet man natürlich gerne wieder die Pforten. Die Konzerte sind wie immer zum schweren tanzwüten gedacht und für Musikintellektuelle sind sie dann auch noch was obendrein. Die Nerven liegen blank und offen also. Im allerbesten Sinne.
RIVA PHOENIX TRIBE Schwarzwälder Qualitäts – Industrial – Punk seit 1998 Die selbsternannten Mutanten Harri Hart (Techno DJ) und Ole Halvarson (Punkrocker) vermischen gnadenlos verschiedene Stile populärer Musik der letzten fünfzig Jahre und verarbeiten sie zu einem explosiven Endprodukt welches Freunden vom Schubladendenken das Blut in den Adern gefrieren lässt. Punkig-wütende bis dadaistische Texte ergänzen die Geräuschkulisse.

Externe Infos unter http://www.facebook.com/URLIPOL/


Sa 30.03.19 | 21:00 bis 23:00 Musikalisches 

GINA ÉTÉ

Poetic-Post-Pop (Ch-Basel) Einlass 20h
http://www.youtube.com/watch?v=LFtm9iRz-RI
http://www.youtube.com/watch?v=Ya9JtH0aZK0
http://www.youtube.com/watch?v=LFtm9iRz-RI
Gina Éte macht Popmusik für eine Zukunft, wo Autos immer noch nicht fliegen können. Nachdem sie in San Francisco ihre neue EP aufgenommen hat, kommt sie mit ihrer Band nach Deutschland, Österreich, die Schweiz und Frankreich. Sie spielt nicht nur Viola, Klavier und singt in vier Sprachen, sondern traut sich auch, die gegenwärtige Weltpolitik zu kommentieren, wie man es seit den Achtzigern nicht mehr gehört hat. Vielschichtig, eingängig und voller Poesie: Gina Éte macht den Sound, der den heutigen Mainstream aus den Radios vertreiben wird.

Externe Infos unter http://www.ginaete.com/


. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .