KOHI-KULTURRAUM | AUSGEWÄHLTE VERANSTALTUNGSTIPPS, 10.12.2019

Ausgewählte Veranstaltungen…

 


… am Sonntag

So 05.01.20 | 19:00 bis 20:00 Musikalisches 

KOHI meets Querfunk - Radiosendung

Auf 104,8 MHz servieren wir jeden ersten Sonntag im Monat ab 19 Uhr unsere hauseigene Radiosendung über den Äther und somit auf euren Abspielgeräten. Querfunk is the place to hear. Eine glänzende Möglichkeit, kommende und vergangene Live-Musik-Aktivitäten unserer heiligen Hallen akustisch zu genießen. Hier gibt sich freier Ausdrucksjazz mit WaveRockRomantik die Klinke in die Hand, und selbst der Pop-Olymp wird regelmäßig erklommen. Ach Ihr wart schon mal bei uns? Dann ist ja alles klar ... Ohren auf! (t)


So 19.01.20 | 20:00 bis 22:00 Musikalisches 

Voodoo Jürgens - Album Release Tour

Chanson-Pop (At-Wien) Einlass 19h
http://www.facebook.com/Krachmandlorchester/
http://www.instagram.com/voodoojuergens/
"In seiner Heimat gilt Voodoo Jürgens mittlerweile als Star –- und das ist ihm sehr zu gönnen. Denn David Öllerer, so sein Geburtsname, vermisst und kartografiert mit seiner Kunstfigur eine versunkene Welt. Die Taxler und Tachinierer, Verlierer und Spieler, die sie bewohnen, bewegen sich verlässlich zwischen Pegelrausch und viertem Herzinfarkt. Ihre lose zusammenhängenden Geschichten inszeniert Voodoo Jürgens als kleine Dramen, in denen er fast alle Rollen selbst spielt." (Reiner Reitsamer, Musikexpress) Wer Voodoo Jürgens schon 2016 bei uns gesehen hat, weiß: Kommen lohnt sich unbedingt! (b)


So 26.01.20 | 19:00 bis 21:00 Sehenswertes 

Die Kohibris - Spontanes Spektakel

Improtheater (De-Karlsruhe) Einlass 18.30h
Die Theatergruppe junger Erwachsener, des KOHI begeisterte uns immer wieder mit wahren Impro-Feuerwerken an Einfällen und Witz. Bevor aber Spontanes zur – wenn auch lieb gewonnenen – Gewohnheit wird, muss Veränderung her! Deshalb werden die KOHIbris das Spektakel in gewandelter Form weiterführen. War zuletzt "Theatersport" angesagt, wird nun ein anderes Impro-Langzeitformat ausprobiert. Im Mittelpunkt stehen auf jeden Fall wieder Lebendigkeit, Freude am Spiel und rasches Assoziieren. Stellt Euch darauf ein, dass Ihr den Abend durch Eure spontanen Ideen und Einfälle mitgestalten dürft. Mehr soll noch nicht verraten werden – kommt und lasst Euch überraschen!


So 01.03.20 | 19:00 bis 20:00 Musikalisches 

KOHI meets Querfunk - Radiosendung

Auf 104,8 MHz servieren wir jeden ersten Sonntag im Monat ab 19 Uhr unsere hauseigene Radiosendung über den Äther und somit auf euren Abspielgeräten. Querfunk is the place to hear. Eine glänzende Möglichkeit, kommende und vergangene Live-Musik-Aktivitäten unserer heiligen Hallen akustisch zu genießen. Hier gibt sich freier Ausdrucksjazz mit WaveRockRomantik die Klinke in die Hand, und selbst der Pop-Olymp wird regelmäßig erklommen. Ach Ihr wart schon mal bei uns? Dann ist ja alles klar ... Ohren auf! (t)

Externe Infos unter https://www.querfunk.de/


So 08.03.20 | 11:00 bis 16:00 Sehenswertes 

Cyanotypie Workshop mit Constanze Zacharias

Anmeldung: kunst@kohi.de
Die Cyanotypie, auch als Eisenblaudruck bekannt, ist ein fotografisches Edeldruckverfahren. Sie bietet eine Vielfalt an Experimentiermöglichkeiten und ist einfach zu handhaben. Man braucht kein Labor und kann durch diverse Druckmedien und -vorlagen ein breites Spektrum an kreativen Ideen bedienen. Die Autodidaktin Constanze Zacharias beschäftigt sich seit langem mit der Cyanotypie.
Im Workshop werden Grundlagen erlernt, Papiere präpariert und anschließend belichtet. Die Teilnehmer sollen in die Lage versetzen werden, zuhause selbstständig Eisenblaudrucke anzufertigen.
Maximal zwölf Teilnehmer, Beitrag: 60 Euro (feste Mitglieder 50 Euro)


So 15.03.20 | 11:00 bis 16:00 Sehenswertes 

Druckworkshop mit Laura Polke (DE-Berlin)

Siebdruck mit einer selbst gebauten Belichtungsanlage
Drucken heißt für Laura Polke auch immer: Druck machen. Wer druckt, kann präsent sein: auf Plakaten, an Wänden, auf T-Shirts. Wer präsent ist, kann Gegendruck machen: Gegen die Verhältnisse, die nicht immer so sein werden, wie sie sind. Wer druckt, hat also Hoffnung. Und wer drucken lernen will, hat Laura Polke. Zumindest für einen Tag, für einen Workshop.
Jeder Teilnehmer kann sein eigenes Sieb herstellen; Ihr lernt, wie man ein Sieb mit ganz einfachen Verfahren belichtet. Am Ende kann jeder sein Sieb mitnehmen.
Maximal sechs Teilnehmer, Beitrag: 70 Euro (feste Mitglieder 60 Euro) plus 20 Euro Material.
Anmeldung: kunst@kohi.de


So 22.03.20 | 20:00 bis 22:00 Sehenswertes 

G.F. Murnau: TABU (1929) - Stummfilm mit Livemusik

Livemusik-Vertonung mit der Band G.A.P. (De-Marburg) Einlass 19.30h
http://www.youtube.com/watch?v=JRh60w9tzsU
Der Regisseur Friedrich Wilhelm Murnau kauft sich 1929 eine Segelyacht, steuert damit in die Südsee und dreht dort, selbst finanziert und ausschließlich mit einheimischen Laiendarstellern, seinen letzten Film, Tabu. Als Mischung aus Abenteuer-Liebes-Tragödie und Dokumentarfilm zeigt das Werk ein sich liebendes Paar, das einem, durch das auferlegte Tabu der Unberührbarkeit, vorgezeichneten Schicksal zu entfliehen versucht. Der Stummfilm wird musikalisch live durch das Gramm Art Project mit Julian Gramm (Gitarre) und Thomas Bugert (Kontrabass) untermalt und jazzig modern in Szene gesetzt. (b)

Externe Infos unter http:// www.grammartproject.com


So 29.03.20 | 19:00 bis 21:00 Sehenswertes 

Die Kohibris - Spontanes Spektakel

Die Jugendtheatergruppe des KOHI begeisterte uns immer wieder mit wahren Impro-Feuerwerken an Einfällen und Witz. Bevor aber Spontanes zur – wenn auch lieb gewonnenen – Gewohnheit wird, muss Veränderung her! Deshalb werden die KOHIbris das Spektakel in gewandelter Form weiterführen. War zuletzt "Theatersport" angesagt, wird nun ein anderes Impro-Langzeitformat ausprobiert. Im Mittelpunkt stehen auf jeden Fall wieder Lebendigkeit, Freude am Spiel und rasches Assoziieren. Stellt Euch darauf ein, dass Ihr den Abend durch Eure spontanen Ideen und Einfälle mitgestalten dürft. Mehr soll noch nicht verraten werden – kommt und lasst Euch überraschen!


. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .