Logo KOHI-Kulturraum e.V. Karlsruhe

EVENTS im KOHI

Bitte beachtet, dass der Einlass zu den Veranstaltungen, wenn nicht anders angegeben, freitags und samstags um 20 Uhr ist, und die Veranstaltungen pünktlich um 21 Uhr beginnen.
Unter der Woche, von Montag bis Donnerstag, ist der Einlass um 19:30 Uhr ist und Beginn der Veranstaltung um 20 Uhr!

Do, 26.04.18, 20:00 bis 22:00 Uhr  Musikalisches 

WE ARE THE WAY FOR THE COSMOS TO KNOW ITSELF - „Flashbacks"

Synthpop (Dk-Aarhus) Einlass 19:30h

http://www.youtube.com/watch?v=SX9Pwvc6MyA

Was sich zunächst kryptisch liest, ist nur die Abkürzung des eigentlichen, doch eher sperrigen und vor allem nicht leicht bei Google zu findenden Namens: We Are The Way For The Cosmos To Know Itself. Die Dänen aus Roskilde, deren Musik aus einer Faszination für den Philosophen und Physiker Carl Sagen entstand, ordnen sich selbst dem Cosmic Pop zu und das darf auch durchaus wörtlich genommen werden. So findet man sich nach ein paar Drumbeats zweifelsohne gedanklich in einem dunklen (Welt-)Raum wieder, eine unterschwellig kosmische Schwarzlichtveranstaltung mit temperamentvollem Gefrickel an elektronischen Maschinen und Synthesizern. WATWFTCTKI landen muskalisch einige Volltreffer im Spagat zwischen melodiösen Hitchancen und kantigen Indiespitzen, zwischen einem runden Popsound und wie defekte Neonröhren flackernden Synthies.

›Weitere Infos unter http://wearethewayforthecosmostoknowitself.dk/

Fr, 27.04.18, 20:30 bis 23:00 Uhr  Literarisches 

Live im TOLLHAUS: KOHI Poetry Slam #130

Unser heiß begehrter Poetry Slam findet heute wieder im Kulturzentrum TOLLHAUS statt.

Vorverkauf: http://www.tollhaus.de/de/data/termin/2491/kohi-poetry-slam-130.html

Ein Mikrofon, sieben Minuten Sprechzeit und eine textbunte Mischung aus Wortakrobatik, Lyrik, Geist, Klamauk und Euphorie, das ist das Erfolgsrezept der Slam Poesie. Zweimal im Jahr findet der KOHI Slam im Tollhaus statt. Mit den Siegern der vergangenen Monate und geladenen Poetinnen und Poeten der deutschsprachigen Szene:

Anna Teufel (Karlsruhe)

Nik Salsflausen (Esslingen, Landesmeister BW 2014)

Luca Swieter (Aachen)

Julie Kerdellant (Landau)

Moritz Konrad (Karlsruhe)

GAX Axel Gundlach (Frankfurt)

Artem Zolotarov (Mainz, Landesmeister RLP 2015)

Jonathan Löffelbein (Tübingen)

Lenny Felling (Mainz)

Kulturzentrum TOLLHAUS, Alter Schlachthof 35, 76131 Karlsruhe

›Weitere Infos unter https://www.tollhaus.de/de/data/termin/2491/kohi-poetry-slam-130.html

Sa, 28.04.18, 21:00 bis 23:00 Uhr  Musikalisches 

CEDRIC + REACHING 62 F

Postrock (De-Dresden) + Instrumental Postrock (De-Karlsruhe)

http://www.youtube.com/watch?v=STeRKAuZok8

CEDRIC spielen intensive Songs im Spannungsfeld von Postrock, Alternative und Postpunk. Seit 2013 gibt das Dresdner Trio gewaltige Wall-of-Sound-ähnliche Ergüsse zum Besten, die mal schwer, mal zerbrechlich und stets getrieben und aufwühlend sind. Im April 2016 debütierten CEDRIC mit der ESCAPADE EP, tourten u.A. durch Deutschland, Österreich und England und spielten unter anderem vor mehreren Tausend Zuschauern auf dem Taubertal Festival oder als Support von Größen wie NEW MODEL ARMY. Mit imposanten Klangwänden und dem Debutalbum LEVITY im Gepäck führt auch in diesem Jahr die musikalische Reise CEDRIC wieder quer durch Deutschland und die Nachbarländer.

Gefördert durch die Initiative Musik gemeinnützige Projektgesellschaft mbH mit Projektmitteln der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien.

Reaching 62 F sind vier Musiker aus Karlsruhe, welche es sich zur Aufgabe gemacht haben euch mit auf eine instrumentale Reise durch den interstellaren Raum zu nehmen. Der Name der Band ist eine Homage an den kürzlich entdeckten Exoplaneten "Kepler 62f". Dieser Exoplanet ist ein potentieller Kandidat dafür, organisches Leben zu entwickeln. Die Künstler stehen für Offenheit und die Neugierde neue musikalische Ideen zu entdecken. Durch das Nutzen von unkonventionellen Song Strukturen, vergleichbar mit denen von Filmmusik, vereint die Band konventionelle Rock Elemente mit experimentellen und herausfordernden Themen. Entdeckt Reaching 62 F und lasst euch inspirieren...http://reaching62f.com/

›Weitere Infos unter http://www.the-cedric-hoax.com/

So, 29.04.18, 20:00 bis 22:00 Uhr  Musikalisches 

ELIZABETH SHEPHERD

Jazz (Can-Montreal) Einlass 19:30h

http://www.youtube.com/watch?v=FvutoIRPCuM

Man muss kein Jazz-Kenner sein, um sich in die Musik unseres geliebten Dauergastes, der Kanadierin Elizabeth Shepherd zu verlieben. Ihre aktuelle Platte "The Signal" ist mit seinen warmen, schillernden Kompositionen und Sounds eines der spannendsten Songwriter-Alben.

"In der elektronischen Musik geht es oft darum, eine Welt zu erschaffen. Eine Welt, in die man hineingezogen wird: Das Techno-Set oder Electronic Music Set, bei dem man vier Stunden tanzt und nicht merkt, wie die Zeit vergeht. Weil in der Musik kein Sinn fürs Zeitvergehen vorgegeben ist."

Elizabeth Shepherd lebt mit ihrem Mann und zweijähriger Tochter in Montreal. 2006 kam ihr Debütalbum "Start To Move" heraus, das vom britischen Jazz-Kritikerpapst Gilles Peterson zu einem der drei besten des Jahres erklärt wurde. Fünf Alben später ist die wandlungsfreudige Kanadierin in einer sehr modernen, fließenden Variante von Songwriter-Jazz angekommen. Es geht um betörende Grooves, die niemals enden wollen, um Songs, die ineinanderfließen und um eine Kopfhörer-Erfahrung, die einen schweben lässt.

›Weitere Infos unter http://www.elizabethshepherd.com/

Mo, 30.04.18, 19:00 bis 21:00 Uhr  Sehenswertes 

Rainer Kehres & Gäste: "Seidenstraße"

Der Kopfsteinpflaster-Himmel am Eingang und Globen-Kosmos über der Empore: Rainer Kehres' erste Ausstellung im KOHI Anfang 2016 hat den Ort dauerhaft mitgeprägt. "Seidenstraße" ist ein Ausstellungsprojekt, das Räume und Zeiten überspannt: Der Globenbogen, den Kehres 2015 über das Wasserbecken beim Staatstheater installierte, ist jetzt bis Ende 2018 am Wiener Hauptbahnhof zu sehen. Eine Indoor-Version war auch im KOHI zu sehen - sie kehrt zurück, mit hochfliegenden, 'einleuchtenden' Plänen. Dieses Mal nicht im Alleingang: Über die Seidenstraße reisen Gäste aus anderen Ländern ins KOHI.

Geöffnet während der Veranstaltungen und auf Anfrage: kunst@kohi.de

Mi, 02.05.18, 20:00 bis 22:00 Uhr  Musikalisches 

FRAKTAL

Jazz (Ch-Basel) Einlass 19:30h

http://www.youtube.com/watch?v=V3DxZFpt9kk

"Was an Fraktal allerdings am meisten beeindruckt, ist ihre unaufgeregte Ausgeglichenheit: Selten hört man derart exzellente Soli derart unprätentiös präsentiert."Harry Schmidt - Ludwigsburger Kreiszeitung

Fraktal ist ein Septett um den Schweizer Jazzgitarristen Jan Herzog. 2013 gründete er das "Extended in Motion Sextett" aus dem 2014 das Septett "Fraktal" hervorging. Die Musik des Ensembles wandert von dichten Geflechten zu intimen Solos und Duos, scheinbar einfachen harmonischen und hythmischen Strukturen zu komplexen Grooves und Klangwelten. Lange ausgeschriebene Passagen werden durch grosse Improvisationsformen kontrastiert. So tangiert die Formation im Verlaufe eines Konzertes verschiedene musikalische Aggregatszustände kompositorisch wie auch improvisatorisch, im Kleinen wie auch im Grossen.

›Weitere Infos unter http://www.fraktal-jazz.com/

Fr, 04.05.18, 21:00 bis 23:00 Uhr  Musikalisches 

XUL ZOLAR

Indiepop (De-Köln) Einlass 20h

http://www.facebook.com/xulzolar/

http://www.youtube.com/user/xulzolarofficial

Der Legende nach dachten die vier Kölner urprünglich darüber nach, sich Cat Islam zu nennen. Aber das Wortspiel zu "Cat Stevens"/"Yussuf Islam" war ihnen dann doch zu blöd. Eine gute Entscheidung, denn der zart schmachtende Indiepop von Xul Zolar ist ähnlich romantisch, nostalgisch und unmittelbar wie die Werke des gleichnamigen argentinischen Malers. Auf "Fear Talk", dem ersten Album der Band, vermischen sich 80er Sounds à la Talking Heads und Simple Minds mit flauschigen Gitarrenakkorden, plätschernden Synthesizern und Anklängen von Dubstep und Electronica. Textlich geht es um Liebe, Verlust und Verunsicherung durch populistische Panikmache. (a)

›Weitere Infos unter http://xulzolar.bandcamp.com

Sa, 05.05.18, 20:00 bis 23:45 Uhr  Sehenswertes 

OPEN MIC - offene Bühne für Kleinkunst

Vertraut und doch neu: Unsere Bühne öffnet sich jetzt für jegliche Art von Kleinkunstbeiträgen. Ob Musik, Text, Theater, Comedy oder auch Jonglage -- soweit es unsere Räumlichkeiten zulassen, darfst Du außer Cover-Versionen alles vortragen, was Dir und dem Publikum Spaß macht. Nach 15 Minuten kündigt der Gong den nächsten Beitrag an. Die richtige Adresse für alle, die Anschluss an die lokale Musik- & Kulturszene suchen oder einfach Lust haben, in entspannter Atmosphäre ihre Beiträge auszuprobieren und die der anderen zu genießen. Bühne, Mikros, Schlagzeug und Verstärker stellen wir zur Verfügung -- ihr bringt eigene Instrumente und natürlich gute Laune mit. Anmelden? Nein, anmelden muss man sich nicht!

So, 06.05.18, 19:00 bis 21:00 Uhr  Musikalisches 

KOHI meets Querfunk

Auf 104,8 servieren wir jeden ersten Sonntag ab 19h wieder unsere hauseigene Radiosendung über den Äther und somit auf euren Abspielgeräten. Querfunk is the place to hear. Eine glänzende Möglichkeit in phonetischen Preview-Genuss kommender und vergangener Livemusikaktivitäten in unseren heiligen Hallen gelangen zu können. Hier gibt sich freier Ausdrucksjazz mit WaveRockRomantik die Klinke in die Hand und selbst der Pop-Olymp wird regelmäßig erklommen. Ach ihr ward schon mal bei uns? Dann ist ja alles klar... Ohren auf!

›Weitere Infos unter http://www.querfunk.de/sendungen/kohi/sendung

Mo, 07.05.18, 20:00 bis 23:00 Uhr  Literarisches 

Langer Abend der Geschichten mit Inga Brock und Matthias Kehle

Lesung (De-Karlsruhe) Einlass 19:30h

http://www.ingabrock.de/

http://matthias-kehle.de/

Sie hat jahrelang eines seiner Gedichte mit sich herumgetragen, er hat in der Zeitung über ihren Erstling geschrieben, sie hat ihm Löcher in den Bauch gefragt, und er hat geduldig den "alten Hasen" gegeben –- obwohl sie fast gleichaltrig sind! Einer, den schon alle kennen, und eine, die endlich mit ihren Kurzgeschichten rausgerückt ist, werden sich ebensolche im KOHI um die Ohren hauen. Ganz freundschaftlich natürlich und zum Mithören! Inga Brock und Matthias Kehle erzählen zum Heulen, zum Lachen und zum Staunen schön. Mindestens. Zwischendurch gibt es Musik von und mit Sarah Lipfert und ihrer Loopmaschine.

Copyright Bild: Elisa Reznicek
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Die Veranstaltungen sind für Mitglieder des KOHI.
Solche, die es noch nicht sind, können vor Ort gegen eine geringe Gebühr eine Wochenmitgliedschaft erwerben.

Archiv der Veranstaltungen im KOHI

Alles was bereits im KOHI war