KOHI-KULTURRAUM | ARCHIV DER VERANSTALTUNGEN SEIT JUNI 2007

ARCHIV der EVENTS bei KOHI


Rückschau

So 04.08.19 |  Musikalisches 

KOHI MEETS QUERFUNK

Auf 104,8 MHz servieren wir jeden ersten Sonntag im Monat ab 19 Uhr unsere hauseigene Radiosendung über den Äther und somit auf euren Abspielgeräten. Querfunk is the place to hear. Eine glänzende Möglichkeit, kommende und vergangene Live-Musik-Aktivitäten unserer heiligen Hallen akustisch zu genießen. Hier gibt sich freier Ausdrucksjazz mit WaveRockRomantik die Klinke in die Hand, und selbst der Pop-Olymp wird regelmäßig erklommen. Ach Ihr wart schon mal bei uns? Dann ist ja alles klar ... Ohren auf! (t)



Fr 02.08.19 |  Musikalisches 

SONG SLAM

Ein freundschaftlicher Wettstreit zwischen Musikern – begleitet von einem Moderator. Jede/r kann dabei sein! Einfach vorbeikommen und die eigenen Songs (Text und Musik) vortragen, oder sich im Publikum von den Darbietungen mitreißen lassen! Während Cover-Versionen nicht gestattet sind, dürfen alle Instrumente verwendet werden – auch Loop Stations! Das Publikum entscheidet ...

Teilnehmer sollten sich vorab anmelden unter songslam@kohi.de

Einlass ab 20 Uhr und letzte Anmeldung vor 20:30 Uhr

Line-Up:

Peggy Luck

Stevie Maine

Dr. Wasabi

Meike Zirngast

Jimmy Tenner

Mira Concemius



Do 01.08.19 |  Literarisches 

Loose Lips Storytelling - Augustausgabe

Storytelling - Einlass 19.30h

Thema: family-traditions & folklore

Aufgrund der hohen Nachfrage präsentieren wir euch auch im August eine Ausgabe des LOOSE LIPS Storytellerabends. Lange überlegen mussten wir nicht und freuen uns für euch auch heute die Tore zu öffnen.

Menschen erzählen wahre Geschichten, die zum Thema des Abends passen. Anschließend gehört das Mikro dann dem Publikum: Wer mag, trägt seine eigene Story vor. Das ist kein Wettkampf. Die einzigen Regeln lauten: 1) Die Geschichte ist wahr. 2) Sie ist improvisiert. 3) Sie dauert nicht länger als 5 oder 10 Minuten. Jede Geschichte ist willkommen, sei sie tragisch, herzzerreißend oder urkomisch. Die Wurzeln dieses Abends liegen in Galway, Irland, wo die einstige Initiatorin Mags Treanor im Jahr 2010 zum ersten Mal Loose Lips veranstaltet hat. Bevorzugte Sprache ist daher Englisch – aber natürlich kannst Du gerne auf Deutsch erzählen. (b)



Sa 27.07.19 |  Musikalisches 

Toiling Midgets + InDecision - live im KOHI

Noise/Postpunk-Legende (Us-San Francisco)

Postpunk/New-Wave (De-Karlsruhe)

Einlass 20h

http://www.youtube.com/watch?v=kTjENkJYaJg

http://www.youtube.com/watch?v=_NpbOKt0UNA

http://en.wikipedia.org/wiki/Toiling_Midgets

Obacht ihr underground,- und existential-noise-Freaks. Diese Band ist das erste Mal überhaupt in Europa. Wenn wir es nicht gewesen wären die Kontakt pflegten und Booking realisierten, wir würden es nicht glauben wollen. Wer sie nicht kennt, lese den Wikiartikel. Craig Gray, Paul Hood stehen noch! Simon Bell und Sea&Air Drummer Daniel Benjamin joined. Davor konnten wir sogar die gar nicht mehr geheimen InDecision ein zweites Mal gewinnen. Da erwartet uns was... (TomS)

http://indecision.de/

Schon wieder eine Legende im KOHI! 1979 gegründet, wurden die Toiling Midgets schon in den frühen 80er Jahren als "Junkie-Rock-Monument ... wunderschönes, aber furchtbar krankes Zeug" beschrieben. Songs wie das verstörende "Trauma Girl" oder das gequälte "All the Girls Cry" sind das Straßenrauschen dieser Zeit. Nicht umsonst findet das erste Album der Band Einzug in Andrew Earles Buch "Gimme Indie Rock: 500 Essential Underground American Rock Albums 1981-1996". Aber auch spätere Werke knirschen und knarzen, bieten glanzvolle wie rätselhafte Songs. Alles ist düster – düster in Gegenwart von Schönheit. (MaSc)

Uns alle prägt die Musik unserer Jugend. Das ist sattsam bekannt, fast schon ein Klischee. Die Musik, die uns vorgaukelt, total einzigartig und besonders zu sein, die uns einen Schutzraum bietet wenn niemand uns versteht, nur dieser Typ, der da von Verlust singt. Manchmal – hier noch ein Klischee – trifft man dann als Erwachsener wieder auf Musik, die nie ganz weg war, aber selten so stark wird wie damals.

Und dann kommt plötzlich InDecision daher und löst den Drang aus, rauszugehen, diese Musik mit anderen zu teilen, neue Gleichgesinnte aufzutun. Als wäre man wieder 16 und könnte mit all diesen Emotionen gar nicht klarkommen – zumindest nicht allein. Da klingt Postpunk raus, und ein bisschen Synthipop, New Wave und Punk. Die unterschiedlichen Einflüsse sind da, und keiner der Beteiligten muss sie unterdrücken. Deshalb sollte man InDecision anhören: Um sich mal wieder in Musik zu verlieben.



Fr 26.07.19 |  Literarisches 

KOHI Poetry Slam #145

KOHI-Slam, das ist postmoderne Sprachkultur und Kult, seit Juni 2007 an jedem letzten Freitag im Monat. Acht bis zwölf Poetinnen und Poeten treten mit selbstgeschriebenen Texten gegeneinander an. Ob Rap, Lyrik, Prosa, Dada-Gedicht oder Mundart – geschrien, geflüstert oder einfach nur vorgelesen. Beim Bühnenwettkampf um die Gunst des Publikums, das den Sieger des Abends bestimmt, ist alles erlaubt, was sich mit Wort und Sprache performen lässt.

Mitmachen kann jeder, der sich traut und rechtzeitig anmeldet: poetryslam@kohi.de

Am Veranstaltungsabend gibt es noch die Möglichkeit, einen der zwei Startplätze für Kurzentschlossene zu ergattern.

Einlass ab 20 Uhr

letzte Anmeldung vor 20:30 Uhr



Do 18.07.19 |  Musikalisches 

Embryo - live im KOHI

Kraut-Prog-Jazz (DE-München) Einlass 19:30h

http://www.youtube.com/watch?v=1SIYdczmHvc

http://www.youtube.com/watch?v=g2KYEi1fihc

http://www.youtube.com/watch?v=uca_7S_QoyM

Wellen der Begeisterung schlug dieses neue-alte Esemble während und nach ihrem letzten Auftritt im KOHI. Das bedeutet uns und euch eine tolle Welle für dieses Mal. Hervorragend also, das sich unsere und deren Wege wieder kreuzen.

Begonnen hat Embryos Reise im Jahr 1969, und sie ist noch lange nicht zuende! Die Tochter des im Januar 2018 verstorbenen Bandgründers Christian Burchard, Marja, ist mit der Band aufgewachsen und übernahm 2015/2016 als Multiinstrumentalistin die musikalische Leitung. Um sie herum scharen sich junge talentierte Musiker, um den ewigen Fluss von Embryo weiter fließen zu lassen. Sie begeistern die alte und die junge Generation mit ihrer Virtuosität und ihrer großen Freude am Spielen. Alte und neue Kompositionen verschmelzen zu einem einzigartigen Klangerlebnis, in dem außer- und innereuropäische Melodien, Rhythmen, der Jazz und die rockigen psychedelischen Klänge zu hören sind. (b)



Sa 13.07.19 |  Musikalisches 

Kirchner Hochtief - live im KOHI mit Frank Zimmer

Pop-Alternativ (DE-Mannheim) + Kurprosa von Frank Zimmer (De-Karlsruhe) im Vorprogramm. Einlass 20h

http://www.youtube.com/watch?v=5F1574UuxRE

Kirchner Hochtief, das hört sich nach Pop mit verzweifelter Kapitalismuskritik in Kunstform an. Entsprechend wirr sind die Inhalte des einzigen online verfügbaren Songs „Arebours“, eines neunminütigen Videos. Musikalisch bewegt sich das Stück zwischen Triphop und Beatles. David Julian Kirchner, Absolvent der Popakademie Mannheim, der sich selbst als CEO des Weltkonzerns Kirchner Total bezeichnet, hat gerade eine Ausstellung mit dem Titel "Evakuiert das Ich Gebäude" in Mannheim bei PORT25 laufen. Die neue Platte, für die er praktischerweise einen Vertrag bei einem renommierten Plattenlabel unterschrieben hat, trägt den gleichen Titel. (av)

Barbieres Schlimmnachz - experimentelle Kurzprosa oder so.. - von und mit Frank Zimmer.

Frank Zimmers Kurzprosa zeichnet sich durch hohe sprachliche Eleganz, Wortwitz und die Kunst der Rythmisierung aus. Sie setzt sich immer wieder mit der Mann-Frau Beziehung auseinander und beschreibt äußerst detailliert, häufig mit fokussierendem Blick, Assoziationen, Gefühle und Stimmungen. Überdies sind auch Einflüsse der experimentellen Lyrik Ernst Jandls, aber vor allem des Dadaismus erkennbar. Rätselhaft, erotisch derb und genau sezierend kommen Zimmers vielschichtige Werke daher. Einst Mitglied im Karlsruher Arbeitskreis "Fragment", freut er sich in seiner alten Heimat mal wieder auf der Bühne stehen zu dürfen.



Fr 12.07.19 |  Sehenswertes 

Nosferatu - Eine Symphonie des Grauens / live mit DJ Bleakphil

Stummfilm mit Live-DJ - Einlass 20h

Der Stummfilm "Nosferatu" aus dem Jahr 1922 wird musikalisch begleitet von DJ Bleakphil aus dem Freiburger Slow Club. Elektronisch, düster, verstörend – also extrem passend zum Inhalt des Films: Der Makler Hutter reist nach Transsilvanien, wo er mit dem Grafen Orlok einen Kaufvertrag abschließen will. Orlok entpuppt sich jedoch als Vampir, zwingt Hutter unter seine Kontrolle und bricht nach Wisborg auf, um nach der schönen Frau zu sehen, deren Bild er bei Hutter fand. Auch Hutter, der sich befreien konnte, eilt nach Wisborg zurück, wo es zwischen Pesttoten und Rattenheeren zur entscheidenden Auseinandersetzung kommt ... Es wird nicht schön! (b)



Do 11.07.19 |  Musikalisches 

Fourscape - live im KOHI

Pop/Jazz/Synth/Crossover (CH-Luzern/Graz) Einlass 19:30h

Das Trio fourscape ist und sind in den letzten Jahren sowohl zusammen erwachsen geworden als auch zusammengewachsen. Verbunden durch Freundschaft und Respekt, macht man hier Musik mit dem Herzen. Fourscape ist vielleicht Jazz und auch Pop, aber vor allem: organisch, reduziert, tragend, crossover, essentiell, nichtsdestotrotz, treu, statisch, echt, Ohrwurm, rhythmisch, minimal, treibend, erdig, kollektiv, folgend, grenzenlos, gefühlvoll, authentisch, experimentell, miteinander. Zu dritt werden vermehrt elektronische Klänge erforscht und wabernde Synthie-Bässe zelebriert. (bm)



So 07.07.19 |  Musikalisches 

KOHI MEETS QUERFUNK

Auf 104,8 MHz servieren wir jeden ersten Sonntag im Monat ab 19 Uhr unsere hauseigene Radiosendung über den Äther und somit auf euren Abspielgeräten. Querfunk is the place to hear. Eine glänzende Möglichkeit, kommende und vergangene Live-Musik-Aktivitäten unserer heiligen Hallen akustisch zu genießen. Hier gibt sich freier Ausdrucksjazz mit WaveRockRomantik die Klinke in die Hand, und selbst der Pop-Olymp wird regelmäßig erklommen. Ach Ihr wart schon mal bei uns? Dann ist ja alles klar ... Ohren auf! (t)



. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .