KOHI-KULTURRAUM | ARCHIV DER VERANSTALTUNGEN SEIT JUNI 2007

ARCHIV der EVENTS bei KOHI

Auf dieser Seite weisen die Sternchen auf Zusatzseiten hin:
dort gibt es Infos, Fotos usw.


Rückschau

Sa 27.05.17 |  Musikalisches 

BEN WOOD INFERNO + JIMI SATANS SCHUHSHOP

Rock'n'Roll (At-Wien) + Black'n'rollPunk (De-Freiburg)

Einlass 20h

http://www.youtube.com/watch?v=quXuniw99-g http://www.youtube.com/watch?v=MWn0YaregrU

Ben Woods Äußeres wurde einmal beschrieben als "eine Mischung aus Nick Cave und Blixa Bargeld, als beide noch einen etwas ungesünderen Lebenswandel pflegten". Seine Shows sind eine überdrehte Mischung aus Chaos, bedrohlicher Komik und infernalischem Lärm. Klingt nach großem Kino? Ist es auch. Auf der Bühne feuert das Trio um den Frontmann mit dem irren Blick ein Best-Of aus Woods gesammelten PsychoRock'n'Roll- und Trashblues-Perlen ab. Für alle, die danach noch nicht genug haben, gibt's zum Mitnehmen das Live-Album "flames baby flames" in Lo-Fi No-Go. Garantiert ozonschädlich und brandgefährlich!

Jimi Satan legt ab! Und zwar die alten Gewänder. Zum Trio umgewandelt stellt das Punk-Black'n'Roll-Ensemble Tenner-Satan-Washington nun die K-Frage: Kann in Black-Moll noch kämpferisch Rock'n'Roll gespielt werden? Es muss sogar, ist hier selbstverständlich die einzig richtige Antwort. Es wird also düster, dreckig, und ein bisschen böse. Allerdings mit sehr netten Menschen und somit heißt es: Bellen tut der Hund!" http://jimisatan.bandcamp.com/releases



Fr 26.05.17 |  Literarisches 

Poetry Slam #119

KOHI-Slam, das ist postmoderne Sprachkultur und Kult, seit Juni 2007 an jedem letzten Freitag im Monat. 8-12 Poetinnen und Poeten treten mit selbstgeschriebenen Texten gegeneinander an. Ob Rap, Lyrik, Prosa, Dada-Gedicht oder Mundart -- geschrien, geflüstert oder einfach nur vorgelesen. Beim Bühnenwettkampf um die Gunst des Publikums, das den Sieger des Abends bestimmt, ist alles erlaubt, was sich mit Wort und Sprache performen lässt. Mitmachen kann jeder, der sich traut und rechtzeitig anmeldet: poetryslam@kohi.de

Am Veranstaltungsabend gibt es noch die Möglichkeit, einen der 2 Startplätze für Kurzentschlossene zu ergattern.

Einlass ab 20 Uhr und letzte Anmeldung vor 20:30 Uhr



Di 23.05.17 |  Literarisches 

Hendrik Otremba liest aus "Über uns der Schaum"

Einlass 19:30h - Beginn 20h

"Über uns der Schaum" erzählt die Geschichte zweier verlorener Menschen, die in einer düsteren Zeit ums Überleben kämpfen müssen. In der verstörenden Zukunft ist der Regen sauer, die Gesellschaft verroht –- bei genauerem Blick wird klar: diese Zukunft ist unserer Gegenwart gefährlich nah. Hendrik Otremba schreibt als freier Journalist u.a. für Spex, Jungle World und testcard. Zudem arbeitet er als bildender Künstler. Seine Malereien werden als Plattencover und in verschiedenen Magazinen veröffentlicht und ausgestellt. Otremba ist außerdem Sänger der Gruppe Messer. "Über uns der Schaum" ist sein Debütroman.



Sa 20.05.17 |  Musikalisches 

HELLA COMET

Postrock-Shoegaze (At-Graz)

Einlass 20h

http://www.youtube.com/watch?v=J-F22TzWYqY

http://www.youtube.com/watch?v=H2UcwlRt7Js

http://www.youtube.com/watch?v=01Rh5GbAbyA&t=875s

http://www.youtube.com/watch?v=ZrOYMJ06Qwg

Hella Comet legen ihre früheren Langzeit-Trips in Shoegazing und Postrock vorerst zu den Akten. Man spielt mit Klangreizen und deren Abstraktion, mitten im Spannungsfeld von Sinnlichkeit und Geist, von Ausdruck und Experiment. Es ist wieder erlaubt, zur Kurzform, zum Song, zum Rocksong zurückzukehren. Zu Rocksongs, die in allen Farben schillern und eine unverkennbare Neigung zu gigantischen Soundwänden erkennen lassen, die von rauen Punk-Riffs durchsetzt sind. Post-Punk und Noiserock lassen grüßen, wenn schwere Gitarren auf ziemlich gemeine Weise grollen. Der manchmal ein wenig aggressive Ansatz verströmt einen Hauch von Riot-Grrrl-Ästhetik.

Beginn 21h



Fr 19.05.17 |  Musikalisches 

THE BURNING HELL + Steven Lambke + Shotgun Jimmie

Indiefolk (Ca-St. John's, Neufundland)

Einlass 20h - Beginn 21h pünktlich

http://www.youtube.com/watch?v=nEEqkT6GCW8

http://www.youtube.com/watch?v=FIRph805nJE

http://www.youtube.com/watch?v=YaVe8KeBbp0

The Burning Hell ist das Alter-Ego des kanadischen Songwriters Mathias Kom. In wechselnder, loser Besetzung erspielte sich seine Band durch Auftritte in Wohnzimmern, auf großen Festivalbühnen und in kleinen Clubs mit ihren quirligen Live-Shows einen guten Namen. So wurden selbst Songs wie der über die Zwangsläufigkeit des Todes zu veritablen Tanzhits. Auf der Skala von beschaulichem Folk bis zu hyperaktivem Rock'n'Roll ist der Sound von The Burning Hell ständig im Wandel.

Shotgun Jimmie (Ca-Brandon, MB) ist der geborene Entertainer. Und außerdem ist er auch ein netter Kerl, der die schönen Seiten des Lebens zu genießen weiß: Unterwegs sein, Natur erleben, Campen. Und wenn die Batterien beim nostalgischen und wundervollen "Walkman Battery Bleed" langsam den Geist aufgeben, möchtest Du gleich wieder die A-Seite auflegen und alles von vorn hören. http://shotgunjimmie.net

Steve Lambke ist Sänger und Gitarrist der Indierock-Band Constantines. Unter dem Namen Baby Eagle ist er auch schon als Solist bekannt geworden. Seit Jahren tritt er in ganz Kanada auf. Doch erst sein neues Album, "Days Of Heaven", veröffentlichte er unter eigenem Namen. Auf seinem Label You’ve Changed Records bringt er seine Aufnahmen und die befreundeter Künstler heraus, wie zum Beispiel Shotgun Jimmie. http://stevenlambke.com



Do 18.05.17 |  Musikalisches 

LEVIN GOES LIGHTLY

Artrock/NewWave (De-Stuttgart)

Einlass 19:30h - Beginn 20.30h

http://www.youtube.com/watch?v=iZ62YfmxZqQ

http://www.youtube.com/watch?v=ufiteSzheqI

http://www.youtube.com/watch?v=d-1latc5mOM

Auf der Bühne verwandelt sich der Künstler Levin Stadler mit Lippenstift und dramatischem Augen-Makeup in die Kunstfigur Levin goes lightly. Dabei sieht er nicht nur aus wie Ziggy Stardust, sondern trifft auch musikalisch mitten ins Waver- und Artrock-Herz. Gerade Beats mischen sich mit sanft flirrenden Synthies, Wave Pop trifft auf psychedelische Elemente, David Bowie, Ian Curtis und Suicide grüßen aus der Ferne. Live ist der Stuttgarter mit Max Rieger (Die Nerven), Paul Schwarz (Human Abfall) und Thomas Zehnle (Wolf Mountains) unterwegs. Und großartigerweise auch mit neuem Album.



Mo 15.05.17 |  Literarisches 

Montagslesung: Wulf Schmid Noerr

Einlass 19:30h - Beginn 20h

Wulf Schmid Noerr liest aus seinem Buch "Gedankenflügel". In Gedichten, Geschichten und Collagen unternimmt er Ausflüge in das Alltägliche. Er ergreift die Dinge, Gedanken und Gefühle nicht nur beim Schopf, sondern treibt sie auch gern auf die Spitze –- mal humorvoll, mal satirisch, mal philosophisch. So muss in seinen Collagen, die auf dem Hintergrund meist alter Gemälde entstehen, auch mal der kleine Amor in Lucas Cranachs "Venus und Amor" einem Nokia-Handy weichen. Wulf Schmid Noerr überrascht, indem er den Dingen neue Wendungen gibt.

Eine Kooperation von Lauinger Verlag und KOHI



Sa 13.05.17 |  Sehenswertes 

MAGIC MARSHMALLOWS

Impro statt Fernsehen!

Einlass 20h - Beginn 21h

Sitzt ihr auch ab und an fassungslos vor dem Fernseher? Eintönige Casting Shows, Filme mit vorhersehbarer Handlung, einfallslose Werbung für Dinge die keiner braucht…

Wollt ihr da nicht aktiv eingreifen? Den Regisseuren eure Ideen zurufen und die Programmgestaltung in die eigenen Hände nehmen? Aus einem faden Drama einen packenden Actionthriller machen, den vorhersehbaren Täter durch eine unscheinbare Person ersetzen und euch von fesselnder Werbung für verblüffende Erfindungen begeistern lassen?

All das könnt ihr machen! Die Magic Marshmallows bieten euch einen Fernsehabend, wie er wirklich sein sollte: Ihr mögt die Story, aber nicht das Genre? Kein Problem! Ihr wollt wissen was hinter den Kulissen wirklich passierte? Kein Problem! Mehr Oper? Kein Problem! Zappt euch beim Improtheater durch alle Kanäle und genießt endlich einmal wieder richtig gutes Fernsehen. Inspirierend, anregend, beflügelnd - ganz nach eurem Geschmack!



Fr 12.05.17 |  KUNST: Malerei 

Vernissage: Mike "Spike" Froidl (De-Berlin) + Hanna Woll (De-Karlsruhe)

Menschen -- Grenzen –- Jagd -- Rollbilder/Installation

Man kann Migranten und Religionsangehörige verfolgen. Man kann Enten, Rehe, Geld, Singvögel, Terroristen, Daten bejagen. Gelegentlich begehrt renitentes Jagdwild auf! Das alles kann man in Mike Froidls Werkzyklus sehen und erleben. In seinen Rollbildern im Stile der japanischen Kakemono verbindet er das feinsinnige Mysterium des ostasiatischen Shodo mit politischer Gesellschaftskritik im Sinne der Aufklärung und ihrer Ideale. Als Kontrapunkt stehen die Skulpturen Hanna Wolls. Wandelbarkeit des Körperlichen und Zerbrechlichkeit menschlicher Existenz spiegeln sich in den Bausteinen ihrer Skulpturen: Kristallines und Organisches, Gewachsenes und Vergehendes, Natur und Konstruktion gehen lediglich flüchtige Verbindungen ein und stehen sinnbildlich für den andauernden Prozess. Hanna Woll arbeitet mit heterogenen Materialien, die sie auf experimentelle Weise miteinander kombiniert.

Geöffnet bis 18. Juni während der Veranstaltungen und auf Anfrage: kunst@kohi.de http://mike-spike-froidl.de http://hannawoll.com

Aftershowparty mit Vladimir Spontanovic vom Disko Infernoteam!



Do 11.05.17 |  Musikalisches 

ALL DIESE GEWALT

Drone/Pop (De-Stuttgart) präsentiert von ByteFM

Einlass 19:30h - Beginn 20:30h

"Es ging mir immer darum, eine gewisse Schwingung zu erzeugen, Körper und Köpfe zum Vibrieren zu bringen", sagt Max Rieger alias All diese Gewalt über die Arbeit an seinem aktuellen Album. Auf "Welt in Klammern" sind zehn intensive und sehr persönlich wirkende Popsongs mit geheimnisvollen deutschen Texten zu hören. Sein Sound ist dabei immer elektronisch, aber warm und mikrodosiert psychedelisch. Zum Wegdriften. Und dabei völlig friedfertig. All diese Gewalt bleibt irgendwo da draußen, ist vielleicht ein Grund, sich nach innen zu verziehen. Bei seinem Publikum will Max keine Aggressionen, sondern "transzendentale, immersive (Grenz-)Erfahrung auslösen".



. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Wie der Verein ist auch die Website noch im Entstehen und immer "im Fluss"
Veranstaltungen vor Juni 2007 sind hier nicht aufgeführt, obwohl es sie zuhauf gab: die Montagsdiskussionen zu ganz unterschiedlichen, interessanten Themen, OLLA (die offenen Literaturabende), Open Stages, Poetry Slam, Sonntagsfrühstück und und und...

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .



 


© Kirsten Bohlig, KirA-Design 2007 - 2017.