KOHI-KULTURRAUM | ARCHIV DER VERANSTALTUNGEN SEIT JUNI 2007

ARCHIV der EVENTS bei KOHI


Rückschau

Mi 06.03.13 |  Musikalisches 

Jazzreihe: Liv

Feinfühlige Gitarrenklänge und eine außergewöhnliche Stimme - die Singer-Songwriterin Liv präsentiert ihre ganz persönliche Mischung aus eigenen Liedern und skandinavischen Folksongs.

Seit kurzem tourt Sie mit Ihrem Produzenten und Gitarristen Rolf Ableiter, um ihre langersehnte und äußerst gelungene Debüt-EP zu präsentieren.

Auf diesem Album fließen sämtliche Einflüsse Livs der letzten Jahre zusammen und verschmelzen miteinander zu dem unverwechselbaren 'Liv-Sound'.

Rolf Ableiter: Gitarren Marcel Millot: Drums Liv: Stimme, Violine, Piano, Melodika, Toy s



Mo 04.03.13 |  Literarisches 

Lesung Süd: Philipp Schönthaler, Marie T. Martin und Elke Cremer

Literarische Gesellschaft goes KOHI: Lesung Süd

Ein literarisches Drei-Gänge-Menü mit Philipp Schönthaler, Marie T. Martin und Elke Cremer

Im März lädt die Literarische Gesellschaft Karlsruhe zu einem abwechslungsreichen Abend ein: Philipp Schönthaler liest aus seinem von der F.A.Z. gelobten Erzählband „Nach oben ist das Leben offen“. Die gelungene Zeitsatire führt dem Zuhörer den alltäglichen Wahnsinn unserer trainierten, therapierten und meditationssüchtigen Gesellschaft vor Augen. Marie T. Martin geht in ihrem Erzählband „Luftpost“ dem Alltag auf die Spur, der allzu oft aus Turnhallen, Hefezöpfen und Espressomaschinen besteht. Die moderne Lyrik Elke Cremers rundet die Lesung ab.

Philipp Schönthaler, Marie T. Martin und Elke Cremer sind Stipendiat/innen der Kunststiftung Baden-Württemberg. Die unabhängige Einrichtung fördert junge, in Baden-Württemberg geborene und lebende Künstlerinnen und Künstler der Sparten Literatur, Bildende Kunst, Kunstkritik und Musik und hat sich als Zentrum für die junge, experimentelle Kunstszene im Land etabliert.

Eine Veranstaltung der Literarischen Gesellschaft, der Stephanus-Buchhandlung und der Kunststiftung Baden-Württemberg.



So 03.03.13 |  Sehenswertes 

Vernissage statt Knast

"Nichts zu verlieren als ihre Ketten": Drucken statt Knast. Es braucht keine elitären Zugang, um Kunst als Akt der Befreiung zu erleben. Die Jugendwerkstatt "Statt Knast" in Berlin-Neukölln setzt seit Jahren auf die befreiende Wirkung, die Verbreitung von Bildern und Symbolen haben kann. Ziel ist, Jugendliche zu unterstützen, die eine Straftat begangen haben. Im Vordergrund steht dabei nicht der individuelle kreative Akt. Für die Jugendlichen ist das Finden einer geteilten, aber eigenen Position und ihre Mitteilung mittels Siebdrucken Kunst: als erster Schritt zur Kommunikation mit der Gesellschaft. Dabei beweisen sie einen oft frappierend klaren Blick, von dem auch wir, die Angesprochenen, lernen können.



KOHI-Kulturraum zeigt Arbeiten aus der Jugendwerkstatt "Statt Knast" ab Sonntag, 3. März, bis Anfang Mai. Vernissage: Sonntag, 3. März, 16 Uhr. Geöffnet während der Veranstaltungen.



Sa 02.03.13 |  Musikalisches 

Open Stage

Offene Bühne im kleinen Rahmen mit Minimalverstärkung. Man weiß nie genau, was passieren wird. Jeder, der gerade Lust hat oder neue Nummern ausprobieren möchte, kann etwas vortragen. Und vielleicht entwickelt sich eine Jamsession? Anmelden? Nein, anmelden muss man sich nicht!



Beginn 20h !



Fr 01.03.13 |  Musikalisches 

Francesca Lago + Liceto (Singer/Songwriter)

Lasst euch verwöhnen, lasst euch sanft hin und her schaukeln: die Stimme der Sängerin Francesca Lago schenkt dem Zuhörer einzigartige Augenblicke. Auch wenn ihre Songs trübe Landschaften anmalen, der hypnotisierende Klang ihrer Stimme verzaubert unsere Sinne und versetzt uns in eine verwunschene Dimension, Pop- Rock- Noise – Cabaret- Zutaten, alles verschmilzt leidenschaftlich in ihrem Musikstil. Francesca Lago ist eine der interessantesten Stimmen aus dem italienischen Indie Pop. Unterstützt von Zeno Gabaglio am Cello und Francesco Miccolis am Drum wird sie uns bald mit den Songs des neuen SIBERIAN DREAM MAP auf mehreren europäischen Bühnen alle verzaubern. Hier ist ihr neues video: http://www.youtube.com/watch?v=Gok3bWvs6tM&feature=youtu.be&hd=1

http://www.francescalago.com/

Der musikalische Steppenwolf Liceto spielt akustische Gitarrenmusik aus dem Bauch heraus. Nur mit Stahlsaitengitarre, Zwerchfell und Kehlkopf ausgestattet streunt er umher und verarbeitet in seinen Liedern die Welt die ihn durchspült. Rhythmisch in die Gitze gedroschen, oder nur flink hineingezupft und mit reichen Güssen sich reimender Lyrik serviert und hier und da percussiv unterstützt, präsentiert Liceto im Kohi seine neuen Songs! http://www.facebook.com/pages/Liceto/131346630254892





So 24.02.13 |  Sehenswertes 

tell Tell - Theater mit den Kohibris

Die Theater-Jugendgruppe Kohibris ist hervorgegangen aus dem ehemaligen Kinderclub des Staatstheaters: Theater, gespielt von Kindern für Kinder, Theater, gespielt von Jugendlichen für Jugendliche. Nach dem Wechsel des Intendanten am Staatstheater hat die Gruppe im KOHI einen neuen Proberaum gefunden.

"tell Tell" - das Stück:

Eine kleine Theatergruppe hat sich vorgenommen, Klassiker in Kürze und Würze auf die Bühne zu bringen. Die aktuellen Themen im wahren Leben spiegeln sich in Schillers Drama über den Schweizer Freiheitskampf und den Vater, der mit dem Apfelschuss die schwerste Probe seines Lebens bestehen muss.

Spieldauer: 90 Minuten

Regie: Sonja Beil, Schauspielerin und Theaterpädagogin



Sa 23.02.13 |  Musikalisches 

Fitzcarraldo fällt aus !!!!!!

ACHTUNG ! Dieses Konzert fällt leider kurzfristig wegen Krankheit aus ... der Termin wird nachgeholt. Tut uns sehr sehr leid !



Fr 22.02.13 |  Literarisches 

Poetry Slam

Du schreibst? Und die Welt soll aus Deinem Munde davon erfahren? Dann mach mit beim „poetischen Ringkampf“ im KOHI. Wenn Du ganz sicher sein willst, dass Du drankommst, melde Dich schon im Vorfeld an.

poetryslam@kohi.de

Du kannst dich auch direkt abends in der offenen Liste eintragen und auf Auslosung hoffen ! Einlass ab 20 Uhr

letzte Anmeldung vor 20:30 Uhr

Beginn 21 Uhr



Mi 20.02.13 |  Musikalisches 

Jazzreihe: Oster, Zacharias & Zacharias

Die Geschwister Rosanna(Kontrabass) und Jonathan(Schlagzeug)Zacharias erkunden zusammen mit dem jungen Karlsruher Pianisten Marlon Oster die musikalische Spielwiese der 50er und 60er Jahre.Das erst im Spätsommer 2012 gegründete Trio präsentiert seine erste Schaffensphase.



Sa 16.02.13 |  Musikalisches 

Frau Schlüter + Frendz (Funk,KA)

Frau Schlüter ist wieder da - wir freuen uns, hui ! Frau Schlüter - die funky GrooveOma. Frau Schlüter wohnt in Milea - im Niemandsland zwischen Orient und Okzident. Genau dort, wo die jamaikanische Reggaekultur vor vielen Jahren ihren Anfang nahm. Frau Schlüter hat viele Gesichter: Sehr gerne funkt sie mit James Brown im Wohnzimmer - auch Bob Marley und King Tubbey sind hin und wieder bei ihr zu Besuch. Gelegentlich meditiert sie im Garten mit Nusrat Ali Khan und Ravi Shankar. Wild geht es her, wenn die Freundinnen vom Balkan zu Besuch kommen. Frau Schlüter ist: Daniel Topitsch am Bass, Johannes Rachel an der E-Gitarre, Steffen Liede an den Drums, sowie Alex Kropp am Sax. Die Band spielt sowohl Eigenkompositionen als auch Covers.Stilistisch bewegt sich Frau Schlüter zwischen Funk, Reggae, Latin, Balkan, Jazz, Dub und „orientalischer“ Musik..Frau Schlüter ist eine alte Lady, existiert aber in dieser Form seit 2004 und hat seitdem einige Auftritte absolviert.

Die Band [frendz] kommt aus Karlsruhe, und spielt heute als Vorgruppe von Frau Schlüter ein paar eigene Songs, die so einfach nicht in ein bestimmtes Genre einzuordnen sind, außer natürlich in den "Soulgrooverock". Wer diese Schublade noch nicht kennt, soll doch mal rumkommen, reinhören und anschließend ne neue Schublade für uns basteln, wenns denn nötig ist...

bis dann eure [frendz]



. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .