KOHI-KULTURRAUM | ARCHIV DER VERANSTALTUNGEN SEIT JUNI 2007

ARCHIV der EVENTS bei KOHI


Rückschau

Mo 05.11.12 |  Literarisches 

Lesung mit: " Der kleine Buchverlag "

Hannelore Bahl oder der Eselsfurz

von Angela Hornbogen-Merkl

Hannelore Bahl bricht nach dem Tod der Mutter auf, um zu Fuß die Alpen zu überqueren. Keine Kleinigkeit mit völlig unsportlichen 140 kg Gewicht.

Ein spöttischer Kinderreim, ein Mord und ihr Gewissen haben sie auf die Beine gebracht. Doch was Strafe und Sühne sein soll wird zu einer überraschenden Wendung ihres Schicksals.



So 04.11.12 |  Musikalisches 

VOCALERAS

Spanische Leidenschaft, französisches Flair, deutsches Augenzwinkern - acht tolle Frauen verzaubern mit ihren schönen Stimmen das Publikum. Ob es die Sehnsucht nach glitzernden Steinchen, nach der wahren Liebe, der französischen Küste oder den grünen Hügeln West Virginias ist, den Vocaleras zuzuhören und zuzuschauen macht immer Spaß!

http://www.vocaleras.de

Konzertbeginn: 18h !



Sa 03.11.12 |  Musikalisches 

Open Stage

Offene Bühne im kleinen Rahmen mit Minimalverstärkung. Man weiß nie genau, was passieren wird. Jeder, der gerade Lust hat oder neue Nummern ausprobieren möchte, kann etwas vortragen. Und vielleicht entwickelt sich eine Jamsession? Anmelden? Nein, anmelden muss man sich nicht!



Beginn 20 Uhr



Fr 02.11.12 |  Musikalisches 

Lukas Weber & Daniel Lübke

Unsere Musik ist eine ehrliche, träumerische, schöne und akustische Musik, in der neben Westerngitarre und Mundharmonika auch Glockenspiel, Blockflöte und Weingläser Verwendung finden. Wir machen Musik, um Geschichten zu erzählen, die auf Deutsch geschrieben sind und um eine Botschaft, die mehr oder weniger im Auge des Betrachters liegt, zu übermitteln.

Auf unseren Alben kann man auf Reisen gehen, Trips, Träume und Gesellschaftsbilder entdecken und sich in Märchen verlieren.

Bemüht dabei nicht zu sehr ins Spirituelle abzutauchen spielen wir eine textorientierte, träumerische Musik, die ihre Heimat vielleicht besser in den späten 1960er Jahren gefunden hätte.



Mi 31.10.12 |  Musikalisches 

Jazzreihe: The great Harry Hillman (CH)

Ein Hürdenläufer hat es nicht leicht, aber…

Die Musik von „The Great Harry Hillman“ lebt von sich wandelnden Repetitionen, ausgeklügelten Relationen und kantigen Wendungen. So mancher Faden, den man als Zuhörer aufgreift, führt durch ein komplex verwobenes Textil aus klanglichen Strukturen, in dem man sich genussvoll verliert. Das Repertoire klingt rhythmisch und melodisch anspruchsvoll und bleibt doch irgendwie süffig; denn egal ob man sich als Analytiker ihrer Musik zuwendet, oder sich als Geniesser einfach berieseln lässt: Es macht Spass! „The Great Harry Hillman“ würzt die musikalischen Naturalien mit einer Prise Humor und lotet Mögliches und Unmögliches aus: Ein schwungvoller, holpriger Hürdenlauf, der sich trotz ausgereifter Technik manchmal nur mit ungeheurer Energie meistern lässt.

Ein Hürdenläufer hat es nicht leicht, aber echte Kerle wollen keine Sprinter sein.

http://thegreatharryhillman.ch/band/



Mo 29.10.12 |  Literarisches 

Lesung mit: " Der kleine Buchverlag

Essen ist gefährlich! Kochen auch.

Wenn Oma Friede zu Tisch bittet, die rassige Weinhändlerin zur Verkostung lädt und ein ehemaliger Chirurg zum Küchenmesser greift, ist Vorsicht angesagt. Der Schauplatz Küche entpuppt sich als ein weites Feld für Emotionen, Konflikte und „unkonventionelle Lösungen“... Kurz: nichts für Zartbesaitete.

Prickelnde, packende Unterhaltung

Ob anrührend, gruselig oder verwegen – die mörderischen (Kurz-) Geschichten rund um’s Essen, Trinken und Kochen lassen niemanden kalt. Mit dem Blick für das Besondere zusammengestellt, zeigen sie die ganze Bandbreite spannender Krimi-Unterhaltung.

Wer dieses Buch gelesen hat, wird eine Einladung zum Essen mit ganz anderen Augen sehen...

Lesen werden voraussichtlich:

Iris Otto, Birgit Jennerjahn-Hakenes, Heidrun Böhm, Uschi Gassler, Silke Wiest, Stefanie Uhrig, Bärbel Sirrenberg, Marion Lichti.



So 28.10.12 |  Sehenswertes 

Suppe und Kleinkunst

Lange vermisst und nun auf vielfachen Wunsch wieder da! "Suppe" steht für Leckerbissen aus der Eintopfküche, bei denen auch Vegetarier nicht zu kurz kommen werden. "Kleinkunst" steht für ein Mosaik von Showbeiträgen, die Euch ohne Materialschlacht, aber dafür mit viel Phantasie ein Lächeln aufs Gesicht zaubern wollen. Lasst Euch überraschen! Und wenn Ihr uns mit einem eigenen Kleinkunst-Beitrag überraschen möchtet, schreibt vorab eine kurze Email an stefan.holzmeier@gmail.com.

Kleinkunst



Sa 27.10.12 |  Musikalisches 

Kestekop II (Garage, Toulouse) + Astrokraut (Stonerrock, KA)

Wegen des unglaublichen Konzertes vor wenigen Monaten und zahlreichen Rufen nach baldiger Wiederholung jetzt endlich zum zweiten Mal:

Kestekop II, die Zwei-Mann-Band aus dem Hinterland von Toulouse, hat den Urban Blues. Bei den ersten Kairo-Auftritten hat Kestekop - damals noch als «One-Man-Motherfolker» - das Publikum damit umgehauen. Glatzköpfig und von eindrücklicher Postur schafft es dieser Mann, zwischen zärtlichen Liebeserklärungen und Blues-Explosionen zu wechseln und einen damit mitten ins Herz zu treffen. KESTEKOP II ernährt sich von rauem Rock'n'Roll, schmutzigem Blues, Bruitismus und lautem Jazz. Er kreiert damit eine Atmosphäre, die weder der Teufel noch dessen Schwester verschmähen würden.

Einige denken an die Jon Spencer Blues Explosion, die unter dem Vollmond Istanbuls mit Alain Bashung um die Wette schreien, begleitet von dem schrillen Saxophon John Zorns, sowie des dissonanten Klaviers von Nick Cave.

http://www.myspace.com/bnazmusic

Astrokraut. A psychedelic stoner band from germany, also very influenced by krautrock, doom and a lot of old 60s stuff. They were formed in 2009, and now ready to kick your ass! http://www.facebook.com/Astrokraut



Fr 26.10.12 |  Literarisches 

Poetry Slam

Du schreibst? Und die Welt soll aus Deinem Munde davon erfahren? Dann mach mit beim „poetischen Ringkampf“ im KOHI. Wenn Du ganz sicher sein willst, dass Du drankommst, melde Dich schon im Vorfeld an.

poetryslam@kohi.de

Du kannst dich auch direkt abends in der offenen Liste eintragen und auf Auslosung hoffen ! Einlass ab 20 Uhr

letzte Anmeldung vor 20:30 Uhr

Beginn 21 Uhr



Sa 20.10.12 |  Musikalisches 

Stadt im Glück (Rock/Alternative, KA) + Nico Mono (Trier)

In der musikalischen Metropole ist alles möglich... ... verschiedenste Bezirke tragen zur Geräuschkulisse bei: an einer Ecke stinkt es nach punkigen Gitarren, über einen großen Platz fegt eine Brise treibendes Schlagwerk und in den kleinen Bars hört man tiefe Bässe sonor singen. Draußen auf der Straße rattern Räder an grellen Neonleuchten vorbei, während Daniel Torz (Gesang), Achim Bergemann (Gitarre), Michy Muuf (Schlagwerk), Manuel Benz (Bass) und Jan Velten Otten (Gitarre) seit Anfang Oktober 2011 sämtliche Gemäuer der Stadt rocken, dass Lichterketten vibrieren und jeder Schwarztee zu spät ist. Auf diesen Straßen herrscht kein Plastik! STADT IM GLÜCK asphaltieren ihre Träume mit treibendem Rock'n'Roll, eingängigen Melodien und griffigen, deutschen Texten. Wann kommst Du in die Stadt im Glück?

http://stadtimglueck.blogspot.de/

“Ein leeres Zimmer, das sagt so wenig aus” (Zimmer), singt Nico Mono und beschwört somit augenscheinlich die Freiheit.

Viele suchen diese in den entlegensten Ecken, er hat sie und sich in der Musik gefunden. In seinen Texten geht es oft um vertrackte Kommunikation, die Asymetrie der Liebe oder einfach um die perfekten Augenblicke zwischen all dem. Stilistisch lassen Oasis, Madsen oder Clueso beste Grüße ausrichten.

Der Wahl-Trierer ist hin und wieder alleine als klassischer Singer/Songwriter mit Gitarre unterwegs, liebt aber noch mehr die Dynamik und das Miteinander seiner Band.



. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .