KOHI-KULTURRAUM | ARCHIV DER VERANSTALTUNGEN SEIT JUNI 2007

ARCHIV der EVENTS bei KOHI


Rückschau

Fr 17.12.10 |  Literarisches 

Poetry Slam

Im Dezember eine Woche früher, da sicherlich einige an Heilig Abend was anders vorhaben oder ?

Postmoderne Literaturveranstaltung - Wortwitzwettbewerb für Profi-Poeten und Laien-Literaten - Traust du Dich?

Ein Aufruf an alle Hobbyschriftsteller und Dichter! Selbstgeschriebenes live vortragen. Von der konventionellen Kurzgeschichte bis zum avangardistischen DaDa-Gedicht - Alles ist möglich. Der Poetry-Slam ist offen für jeden. Wer etwas vortragen möchte, sollte sich per email anmelden oder sich vor 20:30 in die Liste am Eingang eintragen! Der Slam fängt pünktlich um 21.00h an



Do 16.12.10 |  Sehenswertes 

KOHI-Künstler stellen aus!

Noch keine Geschenkidee zu Weihnachten? Wie wäre es dann mal mit Kunst? In der Ausstellung "Von 10 bis 11" zeigen 13 KOHI-Künstler, was sie umtreibt. Vielfältig wie die KOHI-Mitglieder und ihre Ideen sind auch die Felder, in denen sie arbeiten: Von Malerei und Fotografie über Bildhauerei, Installationen und Recycling-Kunst bis hin zu Schmuck reicht der weit gespannte Bogen. Von klein bis groß, von dekorativ bis nützlich... anschauen!



So 12.12.10 |  Sehenswertes 

Von 10 bis 11 - KOHI-Künstler stellen aus.

Von 10 bis 11: Über den Jahreswechsel zeigt die Galerie im KOHI im Dezember und Januar Arbeiten aus dem eigenen Haus. 13 KOHI-Mitglieder lassen sehen, was sie umtreibt. Die Ausstellung hat kein Thema, jeder muss seine eigenen Ansprüche erfüllen. Das Ergebnis vermittelt einen Eindruck von der Breite und Vielfalt künstlerischer Möglichkeiten: Unter den Künstlern finden sich akademische Profis ebenso wie ambitionierte Amateure. Vielfältig wie die Menschen und ihre Ideen sind auch die Felder, in denen sie arbeiten: Von Malerei, Bildhauerei, Installationen und Fotografie reicht der Bogen über Recycling-Kunst bis zu Schmuck - also in den kunsthandwerklichen Bereich.



Sa 11.12.10 |  Musikalisches 

Frau Schlüter (Karlsruhe)

...die funky GrooveOma

Frau Schlüter wohnt in Milea - im Niemandsland zwischen Orient und Okzident. Genau dort, wo die jamaikanische Reggaekultur vor vielen Jahren ihren Anfang nahm. Frau Schlüter hat viele Gesichter: Sehr gerne funkt sie mit James Brown im Wohnzimmer - auch Bob Marley und King Tubbey sind hin und wieder bei ihr zu Besuch. Gelegentlich meditiert sie im Garten mit Nusrat Ali Khan und Ravi Shankar. Wild geht es her, wenn die Freundinnen vom Balkan zu Besuch kommen.

Frau Schlüter ist:

Daniel Topitsch am Bass,

Johannes Rachel an der E-Gitarre

Steffen Liede an den Drums,

sowie Johannes Borel als Gastmusiker am Sax.

Die Band spielt sowohl Eigenkompositionen als auch Covers von Bob Marley, Questlove, Maceo Parker, u.a.. Stilistisch bewegt sich Frau Schlüter zwischen Funk, Reggae, Latin, Balkan, Jazz, Dub und „orientalischer“ Musik.. Frau Schlüter ist eine alte Lady, existiert aber in dieser Form seit 2004 und hat seitdem einige Auftritte absolviert.



Fr 10.12.10 |  Musikalisches 

Royal + Tagespoeten

Royal

http://www.myspace.com/daffyroyalties

In einer von Überdosen und Zusammenbrüchen geprägten Welt sucht Royal den Ausweg in Richtung Glück.Gefühlschaos und Veränderung beherrschen die Texte, Ruhe und Spannung liefert die Musik.Royal will es besser machen, will die Zeichen verstehen und die Jugend nutzen, will aus Fehlern lernen und einfach unterhalten.

Teppichpilot fällt leider aus....aber dafür haben wir:

Tagespoeten

Heute Poeten und morgen schon wieder versunken im Alltag. Oder doch nicht? Ob die tagespoeten wirklich Poeten sind oder nicht - wer weiß das schon? Jedenfalls entdecken die vier Erwachsenen auf Probezeit die Welt jeden Tag neu. Dabei kommt Musik in schillernden Facetten heraus: Tragödien, Delirien, Lapalien und ein Goldfisch - all das thematisieren die tagespoeten in ihren Texten –direkt und frei heraus. Die Worte treffen sich dann mit dem Herrn Groove, dem Fräulein Herzklopfen und dem jungen Meister Ungestüm. Alle zusammen klingen nach frischem, intelligentem, deutschem Alternativ-Pop, durchtränkt mit Jazz, Funk, Rock und ein klein wenig Hip-Hop. Das Ganze ist nicht beliebig, sondern hat WUMMS. Bis vor kurzem konnte man Lukas (Gesang), Niklas (Gitarre, Gesang), Ole (Schlagzeug) und Ingo (Bass) noch als PARK AVENUE durch die Straßen ziehen sehen. Doch um direkter und deutlicher zu sagen, was abgeht - unverstellt und ehrlich - schrieben die Jungs aus der Nähe von Mainz immer häufiger deutsche Texte, die den alltäglichen Wahnsinn auf den Punkt bringen. Mit dem Erscheinen der CD kleinstadtgeflüster (2009) kam es dann nach dem Sprachwechsel zum Namenswechsel. Voilà: Hier sind die tagespoeten. Echt und ohne Allüren. Noch.Zahlreiche Festivals, eine Südstaatentour, Medienskandale, Charthits und Flops - das alles und noch viel mehr! …haben die tagespoeten vielleicht noch vor sich. Vielleicht auch nicht. Wer weiß das schon?

http://www.myspace.com/tagespoeten



Do 09.12.10 |  Sehenswertes 

KOHI-Künstler stellen aus!

Noch keine Geschenkidee zu Weihnachten? Wie wäre es dann mal mit Kunst? In der Ausstellung "Von 10 bis 11" zeigen 13 KOHI-Künstler, was sie umtreibt. Vielfältig wie die KOHI-Mitglieder und ihre Ideen sind auch die Felder, in denen sie arbeiten: Von Malerei und Fotografie über Bildhauerei, Installationen und Recycling-Kunst bis hin zu Schmuck reicht der weit gespannte Bogen. Von klein bis groß, von dekorativ bis nützlich... anschauen!



Di 07.12.10 |  Organisatorisches 

MITGLIEDERTREFFEN

Das Treffen bietet die Möglichkeit, Vorschläge einzubringen, Veranstaltungen zu organisieren, sich über Vergangenes und Zukünftiges auszutauschen, einfach zu quatschen und die anderen Mitglieder mit all ihren Interessen und Fähigkeiten (näher) kennenzulernen und sich selbst vorzustellen. Darüber hinaus hat sich Frau Holsten auf 20 Uhr (!) angekündigt, um ihr Projekte "Bücherschrank für den Werderplatz" und Bürgerstiftung vorzustellen.

Wen's interssiert einfach kommen.





Di 07.12.10 |  Literarisches 

Textwerkstatt mit Rainer Würth

FÄLLT AUS !!!!



Mo 06.12.10 |  Literarisches 

Lesung Süd: Sebastian Brock

Literarische Gesellschaft goes KOHI!

In seinem zweiten Roman "Kurze Visite" wirft Sebastian Brock einen scharfen und feinsinnigen Blick nicht nur auf die Hierarchien und Mechanismen des Klinikalltags. In knappen Dialogen und mit kammerspielartiger Dichte studiert er die Abläufe menschlicher Beziehungen, die abgründigen wie auch die vermeintlich banalen Seiten eines alltäglichen Lebens. Brock arbeitet als Arzt und studierte außerdem am Deutschen Literaturinstitut Leipzig.

Eine Veranstaltung der Literarischen Gesellschaft und der Stephanus-Buchhandlung

Beginn: 20 Uhr

http://www.literaturmuseum.de

Foto © Sven Mersiowski



So 05.12.10 |  Sehenswertes 

Vernisage "Von 10 bis 11" KOHI Mitglieder stellen aus

Kohi-Mitglieder präsentieren ihre versteckten oder anerkannten künstlerischen Begabungen in einer gemeinsamen Ausstellung. Hier zeigt der Verein seine künstlerische Vielfalt, von Malereien in verschiedenen Techniken über Installationen bis hin zu Fotografie und Kunsthandwerk. Damit findet 2010 einen lockeren Ausklang, und für 2011 eröffnen sich interessante neue Perspektiven. Bei der Vernissage wird der Schriftsteller Stefan Gaffory eine seiner Kurzgeschichten vorlesen (14:00)



Beginn:13h



. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .