KOHI-KULTURRAUM | ARCHIV DER VERANSTALTUNGEN SEIT JUNI 2007

ARCHIV der EVENTS bei KOHI


Rückschau

Di 16.06.09 |  Musikalisches 

Teeth Mountain aus Baltimore (USA)

KRAUT/IMPRO/BEARDO/PSYCH/DRONE/FOLK

Teeth Mountain aus Baltimore (USA) spielen ein wohl ausbalanciertes Chaos aus Saiten-, Blas- aber hauptsächlich perkussiven Instrumenten. Von Tonband erzeugte Drones vermischen sich mit primitiv oder rituell anmutenden Rhythmen zu einem Sound, der sich zwischen Amon Düüls Krautrock und Sunburned Hand of the Man bewegt.

Euphorisch! Mit einem ganzen Arsenal an Schlaginstrumenten, vom klassischen Drumset über selbst gebaute Vorrichtungen tourt das siebenköpfige Kollektiv diesen Juni durch Europa und spielt sein einziges Deutschlandkonzert in Karlsruhe.



Mo 15.06.09 |  Organisatorisches 

Mitgliederversammlung

... besprechen, was es zu besprechen gibt!



So 14.06.09 |  Musikalisches 

LOVE OF EVERYTHING (Chicago)

Auf der deutschen Wikipedia steht: «Love Of Everthing ist eine US-Amerikanische Emo- Band aus Chicago, Illinois». Wenn man sich unter Emo schwarz gefärbte, gestreckte und unsymetrisch geschnittene Haare vorstellt, dann weiss ich auch nicht wie der Eintrag so zustande kommt. Wenn man sich aber das Fugazi Zitat in Erinnerung ruft, dass ja jede Musik Emo ist — wie soll denn das gehen, Musik ohne Emotionen, wir sind doch keine Roboter — dann erhält die Bezeichnung Emo wieder Berechtigung. Love Of Everything ist vor allem das Kind von Bobby Burg. Wer ihm schon mal begegnet ist weiss, dass um ihn herum bestimmt keine Pulsadern aufgeschnitten werden. Im Gegenteil, ist es schwierig sich von der guten Laune des quirligen, immer zu einem Spässchen aufgelegten Bobby zu entziehen. Dessen Markenzeichen die Baseballmütze ist und der ganz nebenbei kleine, feine Lieder schreibt, die keine Angst vor schrägen Klängen haben, und nicht selten nah an der Entgleisung vorbei schrammen.

Und wenn er singt «It's been a bad year» dann klingt nicht mal das traurig.



Sa 13.06.09 |  Musikalisches 

Elvis Baader Komplex + Planet Ersag

Elvis Baader Komplex

1977 - ein Jahr des Verschwindens. Erst Elvis Presley, zwei Monate später dann Andreas Baader, wiederum zwei Monate später dann auch noch ein größerer Gebäudekomplex, in dem Getriebeteile für Amphibienfahrzeuge gelagert wurden. 30 Jahre lang blieben diese Löcher, um nicht zu sagen Wunden, in der kollektiven Ideenwelt der Menschheit bestehen, bis sich endlich drei Herren anschickten, diese Löcher zu stopfen, bzw. diese Wunden mit einer heilbringenden Salbe zu beschmieren, die sie ganz selbstbewusst Musik nannten.

Denn am 15.7.2007 waren auf einmal in den einschlägigen Geschäften Platten anzutreffen, die einen Tag zuvor noch nicht dort waren: im oberen Drittel des Covers stand "Elvis Baader Komplex", das mittlere zierte viel Blut und Schweiß und im unteren stand doch tatsächlich "Deutsche Herbstzeitlosen". Diese Platten stehen dem geneigten Leser dieser Zeilen auch heute noch am selben Ort zur Verfügung, denn sehr zum Ärger der drei Musiker, verschwanden diese nicht in die Abspielgeräte der Konsumenten.

Zwei Jahre war es um Elvis Baader Komplex dann noch ruhiger als gewohnt - die Bandmitglieder gingen ihren eigentlichen Berufen Golf, Segelflugzeug und ins Kino gehen mit Freunden nach - doch nun ist es wieder soweit: ein weiteres Album leistet dem ersten Gesellschaft. Dieses mal nur halb so gut produziert, mit weniger Dritteln auf dem Cover, aber trotzdem mit Buchstaben versehen: "Jailhouse Rock" - ein Album voller leerer Versprechen in Richtung Zukunft, denen ein Einwirken auf Instrumente zu Grunde liegt, das die Band immer noch Musik nennt.

Planet Ersag

Als der Songwriter, Sänger und Gitarrist Jan Vondracek 2006 aus München nach Darmstadt umsiedelte, um dort ein Studium zu beginnen, kam alles anders als geplant. Schnell etablierte sich der junge singende Dichter mit der rauen Stimme auf den offenen Bühnen im Rhein-Main Gebiet als Bestandteil der dortigen Musikerszene. Es dauerte nicht lange, bis der gebürtige Tscheche mit zwei Freunden das punkige Potential seiner Gitarrensongs mit Band umsetzte. Mit dem Bassisten Dennis Jakobi (Ninos Santos, Skyle) und dem Schlagzeuger Matthias Georgi (Remmi und Demmi, Changing Sights) wurden die Stücke in Nachtschichten im Proberaum umarrangiert und Ende 2007 wurde die Band Planet Ersag ins Leben gerufen. Schon nach wenigen Konzerten überzeugte die Band mit ihrem unpolierten, punkigen Sound das Publikum zwischen Südhessen und Südbayern und wird derzeit von der Presse als "Indie-Newcomer-Band" (Darmstädter Echo) in Rhein-Main gefeiert. Mit seinen bildhaften von tiefer Melancholie und betrunkener Lebensfreude geprägten Texten gewinnt und bricht Jan Vondracek nicht nur Mädchenherzen. Seine kratzige Stimme verleiht den Texten und dem modernen-trashigen Stil einen Tiefgang, von dem man sich ohne Widerstand mitreissen lassen will.



Fr 12.06.09 |  Musikalisches 

Open Stage

Offene Bühne im kleinem Rahmen mit Minimalverstärkung.

Jeder kann etwas zum Besten geben. Für Musikbeiträge stehen Verstärker, Gitarren, Bass, Mikro und Percussion vor Ort zur Verfügung - bitte auch eigene Instrumente

mitbringen.



Di 09.06.09 |  Literarisches 

OLLA

Offener (Literatur-) Leseabend



Ob Lieblingsbuch, Zeitungsartikel, Selbstgeschriebenes oder Gebrauchsanweisung… gelesen wird, was gefällt. Wer sich einfach nur unterhalten lassen möchte, der hört eben nur zu.



Sa 06.06.09 |  Musikalisches 

Song Slam

Das Schaufenster für neue Musik!

Hinter dem Song Slam verbirgt sich ein musikalischer Ringkampf - ein freundschaftlicher Wettstreit zwischen Musikern - begleitet von einem Moderator, der die Performances kommentiert, lobt oder bespöttelt. Das Publikum fiebert mit und bewertet.

Also macht euch auf zum illustren Liedermacher-Battle - einer Abendunterhaltung ganz besonderer Art - und votet für den besten Song Slamer.

Jeder kann dabei sein! Entweder Ihr meldet Euch per eMail an oder kommt einfach vorbei.

Erlaubt sind nur eigene Songs (Text und Musik). Cover-Versionen sind nicht gestattet.

Alle Instrumente sind erlaubt - auch Loop Stations!

Die Länge eines Liedes sollte 7 Minuten nicht überschreiten.

Den Sieger kürt das Publikum per Applaus.

Der Song Slam ist ein bunter Abend mit außergewöhnlichen Künstlern und jeder Menge Spass für die Zuschauer.

Ein Muss für alle Fans handgemachter Musik!

Wer teilnehmen möchte melde sich wenn möglich vorher bitte per email an!



Fr 05.06.09 |  Literarisches 

Mozart liest Villon und alles mit seinem Kopf!

MOZART liest Francois Villon (die lasterhaften Balladen) gewürzt mit Geschichten und Nietzsche Texten.. Mozart hat mit seiner Band UMBRA ET IMAGO des öfteren den Vagabunden und Dichter des Mittelalters für diverse Texte zu Rate gezogen. Daraus folgerte die Idee, Villon einen ganzen Abend zu widmen.

Musikalisch begleitend wird Mozart von Migge (Drummer Umbra et Imago) mit Percussion und Drums sowie Sounddesign unterstützt.

Mozart bekannt für sein unvergleichliches Entertainment wickelt den Stoff alles andere als steif ab. Persönlich in freier Rede eingewobene Kalauer sowie Parabeln und Lebensgeschichten machen den Abend zu einem Erlebnis zwischen Komik und Theater, nicht nur für Fans.





Mi 03.06.09 |  Musikalisches 

ZEA + m.b.b.m.b.b.m.m.

zea aus amsterdam könnte man noch am ehesten als das kakophone gegenstück zu disco punk betiteln. Die zwei benutzen sprach und elektronische samples, die unterstützt werden von einer gitarre. als eckpfeiler könnte man "volt" und "kid 606? anführen. wer auch sonst vertracktem noise nicht abgeneigt ist, den werden zea begeistern!

"unglaublich, zu was zwei einzelne musiker im stande sein können. schön dabei, dass man sich neben aller genialität wohl selbst an keiner stelle überschätzt oder allzu ernst nimmt. wie ein autobombenattentäter, der mit komischem hut und roter gumminase in die heiligen hallen der kommerziellen musikindustrie rast. darauf haben wir doch alle immer gewartet, oder?"



support: m.b.b.m.b.b.m.m. (elektro aus ka)



Fr 29.05.09 |  Literarisches 

Poetry Slam

Postmoderne Literaturveranstaltung - Wortwitzwettbewerb für Profi-Poeten und Laien-Literaten -

Traust du Dich?

Ein Aufruf an alle Hobbyschriftsteller und Dichter!

Selbstgeschriebenes live vortragen. Von der konventionellen Kurzgeschichte bis zum avangardistischen DaDa-Gedicht - Alles ist möglich.

Der Poetry-Slam ist offen für jeden. Wer etwas vortragen möchte, sollte sich per email anmelden oder sich vor 20:30 in die Liste am Eingang eintragen! Der Slam fängt pünktlich um 21.00h an!



. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .