KOHI-KULTURRAUM | ARCHIV DER VERANSTALTUNGEN SEIT JUNI 2007

ARCHIV der EVENTS bei KOHI


Rückschau

Sa 12.12.09 |  Musikalisches 

Song Slam

Das Schaufenster für neue Musik!

Hinter dem Song Slam verbirgt sich ein musikalischer Ringkampf - ein freundschaftlicher Wettstreit zwischen Musikern - begleitet von einem Moderator, der die Performances kommentiert, lobt oder bespöttelt. Das Publikum fiebert mit und bewertet.

Also macht euch auf zum illustren Liedermacher-Battle - einer Abendunterhaltung ganz besonderer Art - und votet für den besten Song Slamer.

Jeder kann dabei sein! Entweder Ihr meldet Euch per eMail an oder kommt einfach vorbei.

Erlaubt sind nur eigene Songs (Text und Musik). Cover-Versionen sind nicht gestattet.

Alle Instrumente sind erlaubt - auch Loop Stations!

Die Länge eines Liedes sollte 7 Minuten nicht überschreiten.

Den Sieger kürt das Publikum per Applaus.

Der Song Slam ist ein bunter Abend mit außergewöhnlichen Künstlern und jeder Menge Spass für die Zuschauer.

Ein Muss für alle Fans handgemachter Musik!

Wer teilnehmen möchte melde sich wenn möglich vorher bitte per email an!



Fr 11.12.09 |  Party 

Do you want to party with the mighty mighty from the green room ?

GESCHLOSSENE GESELLSCHAFT !

Tom/Reinald/Paddel and the lads from the messed up place called baumeisterstraße laden exklusiv nur Auserwählte zum Kampftanz....



http://de.wikipedia.org/wiki/Party



Mo 07.12.09 |  Literarisches 

Dilek Güngör. LESUNG SÜD

Warum in die Ferne schweifen? Dilek Güngör entdeckt die Abenteuer des Familienlebens. Angefangen hat es mit Glossen über ihren Vater. Daraus wurden bald Kolumnen über die ganze Familie. Jede Woche schreibt Dilek Güngör in der "Berliner Zeitung" über die skurrilen Momente des Familienlebens und die liebenswerten Schrullen der Familienangehörigen, über Streitereien im Auto und vor dem Fernseher und über gescheiterte Erziehungsmaßnahmen. Tanten, die vom bösen Blick getroffen werden, Schwestern, die bei romantischen Filmen Rotz und Wasser heulen, geheimnis-krämerische Freundinnen, heimlich rauchende Mütter, abergläubische Großmütter und schwierige Väter. Sie macht das mit soviel Sympathie, dass einem Mutter, Schwester, Onkel Ömer und Tante Hatice, selbst Freundin Angelika, ans Herz wachsen; so dass man denkt, man kennt sie schon ewig. Und ganz unverhofft hat man seine eigene Familie um einen türkischen Zweig erweitert.



Im Rahmen der Lesereihe "Lesung Süd - Literarische Gesellschaft goes KOHI".

Nach der Lesung werden Platten ausgepackt. Zum Hören und Tanzen gibt es dann Funk und Soul.



Fr 04.12.09 |  Musikalisches 

Frauen

»Frauen« sind ein Duo.

Saxophon gegen Schlagzeug.

Dietrich und Michael.

Komposition und freie Improvisation.

Konzept und Durcheinander.

Aggressive Lautstärke und friedliche Leisstärke.



FRAUEN sind vielschichtig

FRAUEN sind sanft.

FRAUEN sind aggressiv.

FRAUEN sind launisch.

FRAUEN sind majorenn.

FRAUEN sind begehrenswert.

FRAUEN sind Häuptlinge.

FRAUEN sind unberechenbar.

FRAUEN sind fruchtbar.

FRAUEN sind schön.

FRAUEN sind männlich.

FRAUEN sind Simpel.

FRAUEN sind kurzhaarig.

FRAUEN sind lautstark.

FRAUEN sind Schulabgänger.

FRAUEN sind leisstark.

FRAUEN sind Musikanten.

FRAUEN kann man? hören.

FRAUEN muss man? hören.

FRAUEN ist ein Duo.

FRAUEN spielen Saxophon & Schlagzeug.

Wir sind FRAUEN .



Do 03.12.09 |  Organisatorisches 

Mitgliedertreffen

Das Treffen bietet die Möglichkeit, Vorschläge einzubringen, sich über Vergangenes und Zukünftiges auszutauschen, einfach zu quatschen und die anderen Mitglieder mit all ihren Interessen und Fähigkeiten (näher) kennenzulernen und sich selbst vorzustellen.



Hast Du Vorschläge oder Anregungen?



Mi 02.12.09 |  KUNST: Malerei 

Monika Kostmann und Susanne Witthuhn ...

...kennen sich von Malreisen und Kursen an der Staatlichen Kunsthalle  Karlsruhe, u.a. mit und bei Dietmar Israel und machen seit 4 Jahren regelmäßig gemeinsame Ausstellungen. "Uns verbindet die Herangehensweise: z.B.  mit den Händen Farben auf den Malgrund aufbringen, spachteln, schütten, eins mit der Farbe werden. Gefühle, Stimmungen einfließen lassen, den Prozeß verfolgen. Strukturen, Formen erkennen, bearbeiten, verändern, weiterentwickeln. Dabei kommen wir zu sehr verschiedenen Ergebnisssen." Zu sehen vom 2.12.09 bis 7.01.10



Di 01.12.09 |  Literarisches 

Textwerkstatt Rainer Würth

Textwerkstatt mit Rainer Würth,

ab September einmal im Monat im KOHI!

Schreibworkshops, Textcoaching, Manuskript-Gutachten



„Das Bücherschreiben ist eine langsame und durchdachte Tätigkeit, als ob man für einen Ballsaal die ganze Blumentapete von Hand malt.“

Kurt Vonnegut



Nun auch im KOHI Kulturraum. Seit 2003 bietet Rainer Würth die von ihm entwickelte Kursreihe "Literarisches Schreiben" an Volkshochschulen, in Kulturzentren, bei Literaturtagen und für Autorengruppen an. Im Mittelpunkt der Kursreihe steht das Handwerk des Erzählens – Figuren, Plot, Perspektive, Dialog, Monolog, Konflikt, Subtext, Suspense, Tempo, Rhythmus, Ästhetik, Metaphern. Die literarischen Techniken werden anhand von Texten aus der Weltliteratur und durch Schreibübungen vertieft.

Einmal im Monat, immer dienstags, im KOHI ab 20 Uhr. Bei Interesse einfach an info@kohi.de schreiben. Für den fortlaufenden Kurs wird eine Kursgebühr von 10 Euro pro Abend erhoben.



Sa 28.11.09 |  Musikalisches 

Dzelem Dzelem

Seit 5 Jahren musikalisch verknüpft, haben wir (Darko Erletic und Katya Marya Schroeder) in Karlsruhe, aus den Formationen Ratatui“(1996-2006) und „diRijeka“(2005-2007) entsprungen, die Essenz „Dzèlem Dzèlem“ gegründet, was soviel heißt wie:…. immer weiter gehen, gleich, was uns im Leben widerfährt an Intensitäten. Daran wachsen wir in Herz, Geist und Seele. All diese Erfahrungen wollen wir mit euch teilen, unser aller Herz öffnen, mit der Kraft der Musik, die uns trägt auf Wegen, die uns immer wieder an Orte der Kraft führen, so wie auch hierher.

Die Musik des Balkans, der Klezmer und der Zigeuner will weitergehen, sie entwickelt sich aus Emotionen, Raum - Atmosphären hinaus ins Leben und spricht von Freude, Melancholie, Lust, Schmerz, will atmen und das Herz sprechen lassen.

Die Klänge der Gitarre, Darabouka, Violine, Querflöte und Stimmen lassen erahnen , wie es sein kann sich dem Leben zu stellen, wie es möglich sein kann, mit Freiheit und auch Begrenzungen umgehen zu lernen.

So möchten wir Euch entführen in das geheime Land der ziehenden, wandernden Völker, in dem vieles wieder möglich wird, in dem Liebe , Lust und Leidenschaft geboren wurden. Und nur so können wir gemeinsame Kraftplätze finden oder sie neu entstehen lassen.

(KyS, Karlsruhe 2009)



Fr 27.11.09 |  Literarisches 

Poetry Slam

Postmoderne Literaturveranstaltung - Wortwitzwettbewerb für Profi-Poeten und Laien-Literaten -



Traust du Dich?

Ein Aufruf an alle Hobbyschriftsteller und Dichter!

Selbstgeschriebenes live vortragen. Von der konventionellen Kurzgeschichte bis zum avangardistischen DaDa-Gedicht - Alles ist möglich.



Der Poetry-Slam ist offen für jeden. Wer etwas vortragen möchte, sollte sich per email anmelden oder sich vor 20:30 in die Liste am Eingang eintragen! Der Slam fängt pünktlich um 21.00h an!



Mi 25.11.09 |  Musikalisches 

Suboko

SUBOKO:

Carl Ludwig Hübsch: Tuba

Roland Spieth: Trompete

Laurent Berger: objekts,percussion,live electronics

BUOTO: percussion,live electronics,turntables

Pascal Gully: objekts,percussion



Auf Initiative der Straßburger Percussionsgruppe "SUBOKO" lädt das Forumfreiemusikkarlsruhe zu einem Konzert ein ,in dem Suboko auf den Karlsruher Trompeter Roland Spieth und den Kölner Komponisten und Tubaspieler Carl Ludwig Hübsch trifft. -"Pattform nicht dokumentierbarer Ereignisse" nennt Carl Ludwig Hübsch eine eigene Konzertreihe in Köln- Eine solche Plattform wird es auch an diesem Abend in Kalsruhe im Kulturraum "Kohi" geben ,wenn experimentelle, elekroakustische Klänge und Rhythmen mit hohem und tiefem Blech konfrontiert werden: Doch Vorsicht:Gängige Hörgewohnheiten werden sowohl von Trompete wie Tuba nicht bedient,vielmehr werden neue Klang-Geräusch-Perspektiven aus dem Moment heraus mit selbst entwickelten Spielweisen entstehen.Frei improvisierend bewegt sich dazu "SUBOKO" - auch jenseits jedweder Konvention - zwischen Noise,modernen Beats und neuer elektronischer Musik.

"Suboko" -vom Forumfreiemusikkarlsruhe nun zum dritten Mal nach Karlsruhe eingeladen-hat sich in den letzten Jahren in der Improvisationszene auch in Deutschland mit seiner sprühenden Percussionskunst einen Namen gemacht.

Carl Ludwig Hübsch ist seit den 90 iger Jahren bekannt sowohl als Komponist als auch als vielseitiger Improvisator .Er hat entscheident dazu beigetragen ,daß sich die Tuba jenseits gängiger Blasmusikklischees in der improvisierten und experimentellen Musik durchgesetzt hat. Lang ist die Liste der Namen von Musikern ,mit denen er zusammenarbeitet:Thomas Lehn,Axel Dörner,Frank Gratkowski,Michael Griener,Uwe Oberg,Matthias Schubert,Paul Hubweber ,um nur ein paar zu nennen.



. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .