KOHI-KULTURRAUM | ARCHIV DER VERANSTALTUNGEN SEIT JUNI 2007

ARCHIV der EVENTS bei KOHI


Rückschau

Fr 18.04.08 |  Musikalisches 

Oh Dearest (SWE/FRA) + Jokers Bells LIVE

Mikael Mellberg have been making music under the name of Oh, dearest! since 2007.

Coming from the small city of Vänersborg, Sweden, he just recently moved to Paris in order to work full time on his solo-project.

Moving to Paris, from a city best known for being the most windy one in sweden, would mean a dramtic change for anyone, and the change in scenery has definately had an impact on the sound of this music.

The songs however are about everyday life, with an equal amout of poetry and genuine emotions and the sound of it is a mix of classic pop/folk-music and the urbanity of a city such as Paris. Great concern is always taken regarding the presentations of the songs, while the songs themselves are timeless pop music pieces.



JOKER BELLS

Auf der Suche nach ihrem authentischen Sound haben sich die drei Solokünstler, Andreas Kopp,(Gitarre, Gesang, Schlagzeug) Lily Summers(Gesang, Gitarre) und Chris Diehl(Bass, Flöte, Gesang) unter dem Namen "Joker Bells" zusammen geschlossen um gemeinsam ihre musikalischen Horizonte zu erweitern.

Die Texte, teils humorgespickt, teils melancholischer Natur, beschäftigen sich, in englischer und deutscher Sprache, mit Sozialkritischem und Alltäglichem aus dem ganz normalen Leben. Psychodelisch angehauchte ("Rock"-) Songs mit zwei Gitarren und Bass, gerne auch mal mit Flöte und manchmal Schlagzeug. Alles in allem abwechslungsreiche, aufgeschlossene Musik zum zuhören, die einfach Spaß macht, zum Nachdenken anregt und in keine Schublade passt.



Mi 16.04.08 |  Organisatorisches 

Mitgliedertreffen

Das Treffen bietet die Möglichkeit, Vorschläge einzubringen, sich über Vergangenes und Zukünftiges auszutauschen, einfach zu quatschen und die anderen Mitglieder mit all ihren Interessen und Fähigkeiten (näher) kennenzulernen und sich selbst vorzustellen.



Themen sind u.a.:

Die Programmgestaltung/Organisation im KOHI in den nächsten Wochen und Monaten.

Stand der Organisation des Stadtgeburtstags 2008

Hat der KOHI Kulturraum e.V. eine Zukunft?

Hast Du Vorschläge oder Anregungen?



Di 15.04.08 |  Literarisches 

OLLA - Offener (Literatur-) Leseabend

Ob Lieblingsbuch, Zeitungsartikel, Selbstgeschriebenes oder Gebrauchsanweisung… gelesen wird, was gefällt. Wer sich einfach nur unterhalten lassen und nicht vorlesen möchte, der hört eben nur zu.



So 13.04.08 |  Sehenswertes 

FRANKFURT BHAJAN GROUP

Einladung zum Indischen Abend mit Indischem Tanz, Bhajans, Gedichten und Meditation



Die traditionelle indische Kultur ist eine Kulturform in der Gott verehrt wird. Der Tanz und der Gesang drücken die Hingabe zu Gott aus und erwecken somit den reinen Wunsch, uns mit dem Göttlichen zu verbinden.



Der hier aufgeführte, populäre indische Tanzstil Bharata Natyam ist eine mehr als 2000 Jahre alte Tanzkunst. Die Tänzerin stellt hier den Vermittler zwischen Himmel und Erde dar. Die Perfektion der Bewegungen, die bis ins kleinste Detail festgelegt sind, vermitteln Anmut und Schönheit.



Bhajans sind indische Lieder, die in Hingabe (bhakti) zu Gott gesungen werden. Die Frankfurt Bhajan Group besteht seit vielen Jahren und hat ihre Zuhörer bei Auftritten in deutschen und europäischen Städten begeistert. Sie sind in wechselnder Besetzung 8 bis 10 Sänger und Musiker, die u.a. auf traditionellen indischen Instrumenten wie der Tabla und der Chimta spielen.



Das Singen von Bhajans ist auch ein fester Bestandteil von Sahaja Yoga, einer indischen Meditationsmethode, die von Shri Mataji Nirmala Devi im Jahr 1970 entwickelt wurde und seitdem tausenden von Menschen auf der ganzen Welt zu einer tiefen spirituellen Erfahrung verholfen hat: dem Erlebnis der Wiederverbindug mit dem eigentlichen, wahren Selbst (Atma).



Rabindranath Tagore erhielt 1913 den Friedensnobelpreis und gilt nicht nur in Indien als einer der bedeutendsten Schriftsteller des letzten Jahrhunderts. Er war eine zutiefst spirituelle Persönlichkeit, was sich in fast allen seiner Schriften widerspiegelt. An diesem Abend werden wir einige seiner Gedicht hören.



Bitte wirklich beachten: BEGINN 18 UHR!!!!



Sa 12.04.08 |  Musikalisches 

Open Stage

OFFENE KLEINKUNSTBÜHNE

MINUTENRAMPENLICHT

FÜR ALLE - OHNE CASTING!



Jeder kann etwas zum Besten geben oder bei einer Session mitspielen. Für Musikbeiträge stehen Verstärker, Gitarren, Bass, Mikro, E-Piano und Percussion vor Ort zur Verfügung - bitte auch eigene Instrumente mitbringen!



Fr 11.04.08 |  Musikalisches 

Fairy LIVE

starke Frontfrau, geniale Stimme. Coldplay und Nada Surf im Vergleich. Und dann diese Resonanz! Nicht entgehen lassen.



Brennpunkt Popkomm 2007:

Die Band spielt Guerilla-artig in der kompletten Stadt. Die Tagesschau, RTL und SAT 1 berichten. Die Zeitungen loben sie als „die Band der Popkomm“.



Sa 05.04.08 |  Musikalisches 

MYAWESOMEMIXTAPE (ITA) + Veranda Music LIVE

Italienischer Elektropop aus Bologna

My Awesome Mixtape is ready to strike the scene back again with a brand new album "My Lonely And Sad Waterloo".

Paolo Torreggiani is the early 20s guy, author of the tracks and leader of the unusual band that mix together classical instruments[trumpets, accordions, violins] with hi-tech synthesizers

and samplers...

The My Awesome Kids have totally impressed the critics giving birth to an album based on the concept of the sentimental delusion and defeat,

and making hearts crying with their emotional liveset...



Veranda Music



Wir erinnern uns: Von 1999 bis 2002 erschienen von VERANDA MUSIC drei Alben und eine kleine EP. Man ließ sich von respektablen Legenden wie Dr. John, Marianne Faithfull und Jonathan Richman auf Tour einladen, genoss warme Worte aus Kollegenmund (“This is a very good band “- Robert Wyatt) und beeindruckte die Kritiker, die vor lauter Schönrederei weder ein („Zu schön, um wahr zu sein“ - WOM Journal) noch aus wussten („Zum Weinen schön“ - Rolling Stone). VERANDA MUSIC waren nicht nur „ein Glücksfall für Deutschland“ (Die Zeit), sondern via MTV auch europaweit im Fernsehen.



VERANDA MUSIC waren also die ganze Zeit da: kein Comeback, keine Schreibblockade, keine Auflösung, kein Leerlauf. Nur ein Weiter also, in dessen Verlauf jetzt die “Secret Scenes”, Ihr 4. Studio-Album, stehen. Doch im Gegensatz zu den versteckten Filmszenen, die gedreht, aber nicht gezeigt werden, wollen VERANDA MUSIC das Geheimnis ihrer Musik mit allen teilen. Allein der Produktionsprozess bleibt rätselhaft. Die Band betreibt kein klassisches Songwriting. Ihre Songs entwickeln sich wie die Bilder eines abstrakten Malers, um am Ende doch gegenständlich zu erscheinen. In mühsamer Patchworkarbeit geht es darum, eine Energie aus verschiedenen Spuren, Beats, Riffs, Worten und Melodien zusammenzubringen. Das kann dauern, doch das Ergebnis klingt dann so, wie es zu klingen hat. Eine Art Musique concrète mit einem Popgefühl im Hinterkopf. Oder, wie man in Hamburg sagt: Da gibt es keine zwei Meinungen.



Fr 04.04.08 |  Musikalisches 

Song Slam

Das Schaufenster für neue Musik!

Hinter dem Song Slam verbirgt sich ein musikalischer Ringkampf - ein freundschaftlicher Wettstreit zwischen Musikern, moderiert von einem Moderator, der die Performances kommentiert, lobt oder bespöttelt. Das Publikum fiebert mit und bewertet.



Also macht euch auf zum illustren Liedermacher-Battle - einer Abendunterhaltung ganz besonderer Art - und votet für den besten Song Slamer.



Jeder kann dabei sein! Entweder Ihr meldet Euch direkt unter info@kohi.de oder kommt einfach vorbei.

Erlaubt sind nur eigene Songs (Text und Musik). Cover-Versionen sind nicht gestattet.

Alle Instrumente sind erlaubt - auch Loop Stations!

Die Länge eines Liedes sollte 7 Minuten nicht überschreiten.

Den Sieger kürt das Publikum per Applaus.

Der Song Slam ist ein bunter Abend mit außergewöhnlichen Künstlern und jeder Menge Spass für die Zuschauer.

Ein Muss für alle Fans handgemachter Musik!



Di 01.04.08 |  Literarisches 

OLLA - Offener (Literatur-) Leseabend

Ob Lieblingsbuch, Zeitungsartikel, Selbstgeschriebenes oder Gebrauchsanweisung… gelesen wird, was gefällt. Wer sich einfach nur unterhalten lassen und nicht vorlesen möchte, der hört eben nur zu.



Mo 31.03.08 |  Diskussion 

Afterwork Talk

Statt Montagsdemo lieber Montagsdisku!



Offene Diskussion immer montags im KOHI, diesmal u.a. zum Thema:

"Mein Strom kommt aus der Steckdose, aber deiner aus dem RDK8 in Daxlanden!"



. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .