KOHI-KULTURRAUM | ARCHIV DER VERANSTALTUNGEN SEIT JUNI 2007

ARCHIV der EVENTS bei KOHI


Rückschau

Fr 23.06.17 |  Musikalisches 

NICOLAS STURM BAND

Neopop (De-Freiburg) Einlass 20h

http://www.youtube.com/watch?v=jABIyGCnIeI

http://www.youtube.com/watch?v=_ULF1Ogy-PQ

Wohin mit all dem Hass, und treffen wir uns heute Abend?! Dass Nicolas Sturm auch keine Antwort auf die zentralen Fragen an die Zukunft geben kann, versteht sich von selbst. Aber Sturm weiß das große Unbehagen in seiner Musik aufzuheben. Dabei hat er die Liebe für den britischen Sound der 80er Jahre wiederentdeckt: Wave-Bässe, Twang-Gitarren und Synth-Flächen. Aber auch eine 50er-Jahre Vorstadt-Romantik liegt in diesen Liedern. Im melancholischen Wohlklang mit seiner Band schafft Sturm etwas, was in diesen Zeiten wichtiger scheint als je zuvor: Ein zärtliches, solidarisches Gefühl von Gemeinschaft.

Nach dem gigantischen Konzert mit Isolation Berlin im Tollhaus, freuen wir uns auf einen kompletten Abend mit Nicolas und Band bei uns.



Do 22.06.17 |  Musikalisches 

SASCHA LANGE LIEST AUS MONUMENTS - DIE DEPECHE MODE LESUNG

Multimedia Lesung (De-Leipzig) Einlass 19:30h

Nur wenige Post-Punk-Bands haben Jugendliche in den 1980er Jahren so nachhaltig beeinflusst: Depeche Mode kommen 2017 zurück mit neuer Platte „Spirit“ und Konzerten. Parallel dazu erscheint Mitte Mai die überarbeitete, erweiterte und limitierte Neuauflage des Bestsellers „Depeche Mode MONUMENT“. Die ganze Bandgeschichte auf 450 Seiten mit über 2.000 Abbildungen inkl. dem neuen Album „Spirit“. Die Welt-Online titelt: „Depeche Mode sind göttlich und Monument ist ihre Bibel“.

Autor Sascha Lange präsentiert zu „Depeche Mode MONUMENT“ einen Abend voller Geschichten über die Band und ihrer Fankultur in Ost und West mit jeder Menge Fotos und Objekten.

Videoausschnitt zur Lesung: http://www.youtube.com/watch?v=p0fZs23f10Q

Zusammen mit Dennis Burmeister veröffentlichte Sascha Lange „Depeche Mode MONUMENT“ 2013 im Berliner Blumenbar Verlag; das bislang größte, bunteste und schwerste Werk über die Band. Es zeigt die seit mehr als drei Jahrzehnten andauernde Erfolgsgeschichte, die popkulturelle Bedeutung von Depeche Mode und die vielfältige Fanszene. Mittlerweile gibt es MONUMENT auch in englischer, polnischer, italienischer und tschechischer Lizenzausgabe, die Veröffentlichungen in den USA und Russland sind in diesem Jahr in Vorbereitung.

Sascha Lange forscht seit 15 Jahren zu Jugendkulturen im 20. Jahrhundert und hat dazu bereits diverse Bücher veröffentlicht.



Mi 21.06.17 |  Musikalisches 

JAZZREIHE: ESCHE

Jazz (Ch-Bern) Einlass 19:30h

http://www.youtube.com/watch?v=2lfsk4ASEc8

Laura Schuler (v) + Luzius Schuler (p) + Lisa Hoppe (kb)

Das kammermusikalische Trio spannt den Bogen von freier Klangmalerei über kratzigen Blues bis hin zum instrumentalen Popsong. Für ihr Herzensprojekt haben die Geschwister Laura und Luzius Schuler sowie Bassistin Lisa Hoppe während der letzten Jahre unermüdlich komponiert, probiert, verworfen und triumphiert. Mit offenen Sinnen dafür, was die Musik braucht, haben sie eine gemeinsame Ästhetik und Klangvorstellung entwickelt. Dabei wird die Energie und Spannung der Musik nicht auf "Teufel komm raus" in die Welt gehauen, sondern als "Leiser Protest", so der Titel ihres aktuellen Albums, auf subtile Weise an den Zuhörer herangetragen.



Sa 17.06.17 |  Sehenswertes 

Nektarios Vlachopoulos - Niemand weiß, wie man mich schreibt

Soloprogramm (De-Ludwigsburg) Einlass 20h

Der ehemalige Deutschlehrer mit griechischem Integrationshintergrund hat als Slam-Poet über 800 Auftritte zwischen Zürich und Flensburg absolviert. So gewann er unter anderem 2011 das große Finale der deutschsprachigen Poetry-Slam-Meisterschaft. Seine Texte zeichnen sich durch Geschwindigkeit, Präzision und absurden Humor aus. Mittlerweile ist Nektarios eher auf Kabarettbühnen unterwegs. In seinem preisgekrönten ersten Soloprogramm "Niemand weiß, wie man mich schreibt" präsentiert er eine Mischung aus Bühnenerfahrungen, vergnüglichen Alltagsgeschichten und peinlichen Improvisationen.

Foto: Marvin Ruppert



Sa 10.06.17 |  Musikalisches 

DIE SONNE

Melodramatischer Pop (De-Köln) - Ein 10 Jahre KOHI Special-Event

Einlass 20h

http://www.youtube.com/watch?v=kUV4u2WePto http://www.youtube.com/watch?v=eizjDk-c6EU http://www.youtube.com/watch?v=ASVZO5mDR7g http://www.youtube.com/watch?v=OchRW071k7I http://www.youtube.com/watch?v=Bh1iPhrOH7Q

Mit ehrlicher Handarbeit fertigen die fünf Männer ihre feinen Popsongs an. Gitarrenrock, eher akustisch als hart, bietet die Fläche, auf der Sänger Oliver Minck seine deutschen Texte ausbreitet, die dem alltäglichen Wahnsinn ein bisschen Dada und gepflegten Surrealismus entgegensetzen. "Als ich eine Taube war, war ich keine weiße und nicht für den Frieden ... doch ich konnte fliegen." Auch wenn die Ballade auf einem wohligen Klavierteppich daherkommt: Diese Taube ist eher eine Ratte der Lüfte und fliegt über einer hässlichen Stadt. Der Song ist eine Hommage an das Kleine, Banale – und sowas können die Jungs von "Die Sonne" richtig gut.

Oli und Benedikt sind mit ihrer heißen Band "Wolke" bereits öfter bei uns gewesen und auch mit DIE SONNE durften wir sie bereits begrüßen. Das war eines der ganz besonderen Abende und das Debut-Album ist ebenfalls eines der ganz besonderen Art und darum wollen wir mit ihnen auch unseren Geburtstag feiern.



Fr 09.06.17 |  Sehenswertes 

Kunst oder das Brummen des Rentierweibchens

Einlass 19:30h -Beginn 20h !!!

Die Schauspielerin Nicole Hallschmid-Keymer und der Autor Horst Koch präsentieren die Bühnenversion des autobiografisch grundierten Romans eines Bankers, der Kunst verstehen will.

Eine kühle Schönheit, eine surreale Maskenträgerin und eine ziemlich ordinäre Slammerin: Ihnen begegnet der Autor leibhaftig. In Monologen und Dialogen setzen sich die Figuren mit ihrer Existenz als Künstlerinnen auseinander. Sie legen sich sogar mit dem Autor an.

Auch der arrogante Leiter der Städtischen Galerie geistert in den Szenen umher. Um seinen Job zu retten steigert er sich in eine hybride künstlerische Mission hinein.

Nicole Hallschmid studierte an der Schauspielschule Zürich und wirkt in Theaterproduktionen in der freien Theaterszene mit.

Horst Koch, Romanautor, veröffentlichte in der Reihe ‚Lindemanns Bibliothek‘ u.a. den Karlsruher Szenethriller ‚Indianerplatz‘. http://www.taschen-spieler.com



Di 06.06.17 |  Sehenswertes 

KOHI ist offen - einfach so

Das KOHI hat heute geöffnet, ganz ohne besonderen Anlass. Einmal im Monat öffnen wir unsere Pforten zum netten Plausch nach Feierabend bei geistigen Getränken und netter Musik. Sicherlich wird auch der eine oder andere KOHI-interne Beweggrund bequatscht. Eingeladen sind Mitglieder und Interessierte



So 04.06.17 |  Musikalisches 

KOHI meets QUERFUNK

Auf 104,8 ab 19h wieder unsere hauseigene Radiosendung im Äther und somit auf euren Abspielgeräten. Querfunk is the place to go. Eine glänzende Möglichkeit in phonetischen Preview-Genuss kommender Liveaktivitäten in unseren heiligen Hallen gelangen zu können. Hier gibt sich freier Ausdrucksjazz mit Death-Metal die Klinke in die Hand doch auch der Pop-Olymp wird regelmäßig erklommen. Ach ihr ward schonmal bei uns ? Dann ist ja alles klar... Ohren auf !



Sa 03.06.17 |  Musikalisches 

OPEN MIC - offene Bühne für Kleinkunst

Vertraut und doch neu: Unsere Bühne öffnet sich ab April für jegliche Art von Kleinkunstbeiträgen. Ob Musik, Text, Theater, Comedy oder auch Jonglage – soweit es unsere Räumlichkeiten zulassen, darfst Du außer Cover-Versionen alles vortragen, was Dir und dem Publikum Spaß macht. Nach 15 Minuten kündigt der Gong den nächsten Beitrag an. Die richtige Adresse für alle, die Anschluss an die lokale Musik- & Kulturszene suchen oder einfach Lust haben, in entspannter Atmosphäre ihre Beiträge auszuprobieren und die der anderen zu genießen. Bühne, Mikros, Schlagzeug und Verstärker stellen wir zur Verfügung – ihr bringt eigene Instrumente und natürlich gute Laune mit. Anmelden? Nein, anmelden muss man sich nicht!



Fr 02.06.17 |  Musikalisches 

SONG SLAM

Ein bunter Abend mit außergewöhnlichen Künstlern und jeder Menge Spaß für die Zuschauer. Ein freundschaftlicher Wettstreit zwischen Musikern – begleitet von einem Moderator. Jede/r kann dabei sein! Einfach vorbeikommen und die eigenen Songs (Text und Musik) vortragen, oder sich im Publikum von den Darbietungen mitreißen lassen! Während Cover-Versionen nicht gestattet sind, dürfen alle Instrumente verwendet werden – auch Loop Stations! Das Publikum entscheidet ...

Teilnehmer sollten sich vorab anmelden unter songslam@kohi.de



. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .