KOHI-KULTURRAUM | ARCHIV DER VERANSTALTUNGEN SEIT JUNI 2007

ARCHIV der EVENTS bei KOHI


Rückschau

Fr 22.09.17 |  Musikalisches 

FIJI präsentiert von #kohi10

Elektropop (Ch-Bern) Einlass 20h

http://www.youtube.com/watch?v=OD-w2N4PN14

http://www.youtube.com/watch?v=aGrQa4NRcn4

http://www.youtube.com/watch?v=rEpMMvGGySs

Ihr Open-Air-Auftritt vor dem KOHI liegt nun schon fünf Jahre zurück. Damals geriet selbst der sonst schwer zu beeindruckende Werderplatz kollektiv in Verzückung. Kein Wunder, denn was Fiji live auf die Bühne bringen, ist musikalisch und optisch vom Feinsten. Das Duo mixt coolen 80er-Jahre Elektro-Pop mit Discosounds und Chanson-Elementen. Dazu die Bühnenshow von Sängerin Simone Di Lorenzi, die so lasziv daherkommt, dass man schier niederknien möchte. Man erinnert sich wehmütig an verschwitzte, durchtanzte Nächte unter der Discokugel und wünscht sich, dass der Abend nie enden möge. Höchste Zeit für eine Neuauflage.



Sa 16.09.17 |  Musikalisches 

BLIND BUTCHER

Rock'n'Roll/Disco/Punk (Ch-Luzern)

http://www.youtube.com/watch?v=aFOcSKlXp0s http://www.youtube.com/watch?v=WR7MtsXTrOc http://www.youtube.com/watch?v=-txJ5uPbfjc

Blind Butcher sind nur zu zweit, aber sie machen Lärm für vier. Seit 2010 pflügen sich Christian "Blind Banjo" Aregger und Roland "Oklahoma Butcher" Bucher unerschöpflich durch alles, was Rock'n'Roll, Disco, Punk, Blues und Country zu bieten haben. Ihr abgedrehter Mix aus Disco-Trash und Garagen-Bluesrock enthält eigenwillige Songperlen wie "Staubsaugerbaby" und ist schon wegen der Bühnenoutfits ein Riesenspaß. Hautenge Glitzerbodys, Pelze und Metallic-Leggings sind bei den Shows der beiden Luzerner Ehrensache. Ein garantiert wilder Abend für alle, die bei dem Anblick nicht den Verstand verlieren.



Sa 16.09.17 |  Sehenswertes 

Vernissage: URBAN SKETCHER

Kunst (De-Karlsruhe)

Zeichne deine Stadt und das KOHI!

Auch Karlsruhe hat seit letztem Jahr eine Urban-Sketcher-Szene und eine Gruppe, die sich genauso nennt. Man trifft sich jeden dritten Samstag im Monat in der Stadt, bringt Papier und Bleistift mit und macht sich zusammen ans Zeichnen. Okay, manche bringen etwas mehr mit, greifen zu Tusche, Farbstift, Aquarell oder auch zum coolen Kuli ... Jeder darf, jeder soll. Sketchen befreit und öffnet die Augen im städtischen Raum für vieles, was man sonst nicht sieht. Man zeichnet draußen oder drinnen, im öffentlichen Raum, aber niemals nach Fotovorlage. Seit über zwei Jahrzehnten gibt es weltweit die Urban-Sketcher-Bewegung, die sich vor allem über soziale Netzwerke im Internet zusammengefunden hat. In Karlsruhe hat das etwas länger gedauert, obwohl hier ja die erste E-Mail verschickt wurde und mit ZKM, Akademie und Hochschule der Nährboden dafür eigentlich bestens gewesen sein müsste. Das alles hat wohl aber andere Früchte gebracht. Aber sei’s drum: Die Urban Sketcher Karlsruhe zeigen einige ihrer Sichtweisen auf Karlsruhe, und sie haben auch Momente im und am KOHI, in der Südstadt und am Werderplatz skizziert. Wiedererkennungswert garantiert! (l)

Geöffnet während der Veranstaltungen und auf Anfrage: kunst@kohi.de



Fr 15.09.17 |  Musikalisches 

GEWALT + Melvin Raclette

Verlegt vom 13.09. nach HEUTE!

Existenzialisten Krach (De, Berlin) + Post-Antifolk (De, Stuttgart) Einlass 19.30h

http://www.youtube.com/watch?v=Xn6O2NQ-kBk

http://www.youtube.com/watch?v=NaiYCCLDbaQ

http://www.youtube.com/watch?v=G_pJ3k2BY3o

"Konzerte der neuen Berliner Band Gewalt sind eine Allegorie mit einem sehr einfachen Thema: Der Mensch, seine ewige Suche nach Gott und dem Tod als einziger Sicherheit." So weit, so gut, so laut. Eine intellektuelle und emotionale Herausforderung. Schwerer Gitarrenlärm unter anklagendem Sprechgesang von Patrick Wagner (Ex-Surrogat-Sänger, "gefallener Held der deutschen Independent-Musikszene"): Pandora, du Bitch! Noisig, heulend, penetrant, vom Hardcore und Industrial der 90er inspiriert –- man denke an Party Diktator oder CopShootCop: Gewalt überhöhen den guten alten Rock'n'Roll zum Geburtsschrei aus tiefster Seele –- wer traut sich in ihre Nähe?

Support kommt von unserem heiß und innig geliebten DIE NERVEN Schlagzeuger Kevin Kuhn der alias Melvin Raclette einen herrlichen "Störer" abgibt um diesen Abend zu eröffnen. http://melvinraclette.bandcamp.com/



Do 14.09.17 |  Diskussion 

Freiheit statt Vollbeschäftigung - Ein Vortrag von Sascha Liebermann

Infoabend + Vortrag - Einlass 19h - Beginn 19:30h

Ein Abend zum Thema „Bedingungsloses Grundeinkommen“

Im Fokus stehen die Jubelmeldungen vieler etablierter Parteien über den Arbeitsmarkt und die „Wiederauferstehung der Vollbeschäftigung“, der Blick auf Grenzen und Chancen der Digitalisierung sowie die Frage, was all dies mit Demokratie zu tun hat und warum ein bedingungsloses Grundeinkommen eine angemessene Antwort auf die Krise der freien Märkte und der zivilisierten Gesellschaft insgesamt ist.

Prof. Sascha Liebermann von der Uni Bonn ist bereits im Dezember 2003 mit der Initiative „Freiheit statt Vollbeschäftigung“ mit dem Vorschlag eines bedingungslosen Grundeinkommens für alle Bürger an die Öffentlichkeit getreten. Die zentrale These: „Die Zukunft unseres Landes liegt darin, die Freiheit der Bürger in unserem demokratischen Gemeinwesen zu stärken“. Prof. Dr. Sascha Liebermann hat Philosophie, Soziologie und Psychoanalyse an der J. W. Goethe Universität in Frankfurt am Main studiert und wurde dort 2001 in Soziologie promoviert. Seit April 2013 hat er eine Professur für Soziologie an der Alanus Hochschule inne und leitet die Forschungsstelle „Bildung und gesellschaftlicher Wandel“ des Fachbereichs Bildungswissenschaft.



Di 12.09.17 |  Organisatorisches 

KOHI ist offen - einfach so

Ganz ohne besonderen Anlass öffnen wir einmal im Monat unsere Pforten zum Plausch am Abend mit oder ohne geistige und leckere Getränken.



Fr 08.09.17 |  Sehenswertes 

No One Knows About Persian Cats

Filmvorführung - Beginn 20h

Aus der Filmreihe "Kino ohne Grenzen"

Sie wollen einfach nur Musik machen – doch was uns selbstverständlich scheint, ist im Iran, der Heimat von Negar und Ashkan, fast unmöglich: Rapper, Metal-, Indie- und Bluesrocker müssen sich in den Untergrund zurückziehen, um das zu tun, was sie lieben. Der halbdokumentarische Spielfilm "No One Knows About Persian Cats" wurde ohne offizielle Erlaubnis und unter eingeschränkten Bedingungen in Teheran gedreht.

Iran 2009 | Regie: Bahman Ghobadi | Farsi mit englischen Untertiteln

Wir wollen den Film gemeinsam mit Geflüchteten anschauen. Danach gibt es Musik und Fingerfood.

"Kino ohne Grenzen" ist ein Projekt von "Die Kurbel", Caritasverband Karlsruhe und Diakonischem Werk Karlsruhe.



Mi 06.09.17 |  Musikalisches 

EMBRYO

Jazzrock (De-München) Einlass 19:30h

http://www.youtube.com/watch?v=QEVA_0OLO-c

50 Jahre Embryo waren 2016 ein triftiger Grund für eine neue Platte. Die nächste Generation – so zum Beispiel Multi-Instrumentalistin Marja Burchards, die Tochter des Bandgründers – lebt und spielt das Embryo-Konzept mit derselben Überzeugung und Lust, für die das Musikkollektiv seit den Anfangstagen bekannt ist. "Embryo verband als eine der ersten Bands in Europa Rock mit Jazz. ... Für Embryo aber war das Spannende ... immer die Begegnung mit Musikern, das gemeinsame Entwickeln von Stilen und Musiken. ... aus all diesen musikalischen Erfahrungen speist sich bis heute ihre frei fließende, bunt schillernde Musik, die immer wieder neue Einflüsse und junge Musiker mit einbezieht ..." (Christoph Wagner)



Mo 04.09.17 |  Literarisches 

Lesung Süd - Tijan Sila

Literarische Gesellschaft goes KOHI!

Tijan Sila erzählt mit Humor und in schonungslosen Bildern. Sein Debüt-Roman "Tierchen unlimited" handelt von einem Neuanfang in Deutschland und, in Rückblenden, von Sarajevo in den Neunzigern während des Krieges. Es geht um Flucht, Identität und Trauma und darum, was ein Krieg mit den Menschen macht. Die Themen sind schwer, aber das Buch ist es nicht. Es ist fantasiereich, turbulent, sehr lustig, und es reißt einen mit – wie Silas selbst. Ein zeitgenössischer Schelmenroman. Foto:Sven Paustian

Eine Kooperation der Literarischen Gesellschaft und der Stephanus-Buchhandlung mit KOHI.



So 03.09.17 |  Musikalisches 

KOHI meets Querfunk

Auf 104,8 servieren wir jeden ersten Sonntag ab 19h wieder unsere hauseigene Radiosendung über den Äther und somit auf euren Abspielgeräten. Querfunk is the place to hear. Eine glänzende Möglichkeit in phonetischen Preview-Genuss kommender und vergangener Livemusikaktivitäten in unseren heiligen Hallen gelangen zu können. Hier gibt sich freier Ausdrucksjazz mit WaveRockRomantik die Klinke in die Hand und selbst der Pop-Olymp wird regelmäßig erklommen. Ach ihr ward schon mal bei uns? Dann ist ja alles klar... Ohren auf!



. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .