KOHI-KULTURRAUM | ARCHIV DER VERANSTALTUNGEN SEIT JUNI 2007

ARCHIV der EVENTS bei KOHI


Rückschau

Sa 18.06.16 |  Musikalisches 

KAWENZMÄNNER + BLUTWURST

Punkrock

http://www.youtube.com/watch?v=-z_5h-luBcM http://www.youtube.com/watch?v=SVBzANPiGBI

Punkrock mit nem Zinn 40 statt Aperol Spritz, NDW mit Eierlikör statt Caipirinha. Seit 1996 sind die Kawenzmänner schon unterwegs. Ob Südamerika-Tour oder Jugendzentren, die Kawenzmänner sind schon überall gewesen, um die existentielle Macht der Liebe, ihren Lieblingsapfel oder Probleme mit zuviel Bauchfett zu besingen. Was Gitarren noch sagen mussten.....war nie klarer, lauter, nackter.

http://www.youtube.com/watch?v=eRYa_iqf8NU http://www.youtube.com/watch?v=3SdwtaJ8vls

Blutwurst, seit 2003 am wursten, sind mittlerweile eine Konstante im Karlsruher Punkbuisiness und begeistern zum einen durch ihren markanten, melodiösen und sozialkritischen englischsprachigen Punk-Rock im Stil der 80er Jahre sowie durch Ihre skurile Blutshow. 2009 veröffentlichte die Band ihr Debutalbum „The Game“ und mit ihrem in Kürze erscheinenden 2. Album werden sie ihre blutige Botschaft noch weiter in die Welt exportieren. http://www.xezlos.de



Fr 17.06.16 |  Sehenswertes 

Die Kohibris spielen TALISMAN von Johann Nestroy

Ein "rothaariger" und dadurch gesellschaftlich Geächteter bekommt durch einen "Talisman" -eine Perücke- die Möglichkeit dennoch Karriere zu machen. Ungeahnte Möglichkeiten ergeben sich durch die andere Farbe der Haare. Titus Feuerfuchs weiß sie zu nutzen bis ihm seine Tarnung im wahrsten Sinne des Wortes um die Ohren fliegt...

Nestroys beißende Kritik an Spießbürgertum und Heuchelei findet im Talisman vielleicht seinen humorvollsten Höhepunkt.

Das nahezu unabwendbare Schicksal eines Einzelnen gegen die Vorurteile der Menge macht Nestroy durch verschiedene exakt aufgebaute Szenen sichtbar. Ihm gelang mit dem Talisman eine Posse von großem Witz und gleichzeitig Tiefgang. Er zeigt mit wunderbar geistreichem Humor die Auswirkungen von Vorurteilen auf einzelne Schicksale und Minderheiten.

Hervorgegangen aus dem ehemaligen Kinderclub des Badischen Staatstheaters Karlsruhe gibt es die Jugendtheatergruppe KOHIBRIS, seit 2012 unter diesem Namen. Theaterpädagogin und Spielleiterin Sonja Beil inszeniert mit TALISMAN jetzt bereits das dritte Stück auf unserer Bühne.



Di 14.06.16 |  Diskussion 

Offenes (Mitglieder)Treffen

Offenes Treffen interessierter Mitglieder und NichtMitglieder, jeder ist eingeladen. Es gibt keinen Kuchen außer vieleicht - aber immer viel zu besprechen. Hurra !



Mo 13.06.16 |  Literarisches 

Edgar E. Nimrod liest aus seinem Fantasy-Roman: „Der geheimnisvolle Bannfluch“

Die Kleine Montagslesung

Im ersten Buch seiner „Eichenwaldsaga“ entführt uns Edgar E. Nimrod in die geheimnisvolle Welt der gnomenhaften, fliegenpilzgroßen Eichnoks: Arun und Gnork haben sich durch ihre zahlreichen Streiche eine Menge Feinde bei ihrem Völkchen gemacht. Erst die Kräuterweise des Dorfes, bei der sie ihre bislang härteste Strafe absitzen, scheint die Dreizehnjährigen in den Griff zu bekommen. Doch dann führt eine gemeine Intrige zu ihrer Verbannung auf Zeit. Der Kräuterweisen kommt dies gerade recht, denn seit einer Weile wird sie von seltsamen Träumen heimgesucht. Haben diese mit dem mysteriösen Bannfluch zu tun, der die Eichnoks von großen Teilen des Waldes fernhält? Entschlossen, dieses Rätsel zu lösen, zieht sie heimlich mit Arun und Gnork los. Damit beginnt ein Abenteuer, das das beschauliche Leben der Eichnoks für immer verändert.

Eine Kooperation von Der Kleine Buch Verlag und KOHI



So 12.06.16 |  Sehenswertes 

Die Kohibris spielen TALISMAN von Johann Nestroy

Ein "rothaariger" und dadurch gesellschaftlich Geächteter bekommt durch einen "Talisman" -eine Perücke- die Möglichkeit dennoch Karriere zu machen. Ungeahnte Möglichkeiten ergeben sich durch die andere Farbe der Haare. Titus Feuerfuchs weiß sie zu nutzen bis ihm seine Tarnung im wahrsten Sinne des Wortes um die Ohren fliegt...

Nestroys beißende Kritik an Spießbürgertum und Heuchelei findet im Talisman vielleicht seinen humorvollsten Höhepunkt. Das nahezu unabwendbare Schicksal eines Einzelnen gegen die Vorurteile der Menge macht Nestroy durch verschiedene exakt aufgebaute Szenen sichtbar. Ihm gelang mit dem Talisman eine Posse von großem Witz und gleichzeitig Tiefgang. Er zeigt mit wunderbar geistreichem Humor die Auswirkungen von Vorurteilen auf einzelne Schicksale und Minderheiten.

Hervorgegangen aus dem ehemaligen Kinderclub des Badischen Staatstheaters Karlsruhe gibt es die Jugendtheatergruppe KOHIBRIS, seit 2012 unter diesem Namen. Theaterpädagogin und Spielleiterin Sonja Beil inszeniert mit TALISMAN jetzt bereits das dritte Stück auf unserer Bühne.



Sa 11.06.16 |  Sehenswertes 

JET SET COMEDY

JET SET COMEDY: tun das alles nur für Sie!

Deutschland verändert sich. Die Zeiten sind unruhig. Die Welt ist im Wandel (das bestätigen auch führende Politikerinnen wie Galadriel im Prolog zu ‚Der Herr der Ringe’). Umso wichtiger sind JET SET COMEDY. Drei Menschen, denen das alles vollkommen gleichgültig wäre, wenn sie überhaupt Notiz davon nähmen. Die unpolitischen Anzugträger spielen unbeeindruckt und zugleich enthusiastisch ihr neues Tour-Programm „WIR TUN DAS ALLES NUR FÜR SIE“. Ein Set aus poetischen Solotexten, kuriosen Sketchen und schiefen Gesangseinlagen, das seicht und unverdächtig wie eh und je daherkommt und dabei lustiger, so viel lustiger ist als je zuvor. JET SET COMEDY ersetzen Sorgenfalten durch Bügelfalten, Krisengespräche durch Aufzuggespräche und geistreiche Pointen durch unwahrscheinlich sympathische Aussetzer an den wichtigsten Stellen. Geben Sie sich einen Ruck! Lassen Sie sie nicht allein!



Do 09.06.16 |  Musikalisches 

THE THIRD SOUND

Dark-Fuzz-Rock (Island)

Die Musik von The Third Sound ist inspiriert von 60er-Bands wie The Velvet Underground oder The 13th Floor Elevators. Ebenso von Ende der 80er/Anfang der 90er britischer Gitarrenmusik oder auch Lee Hazlewood oder Ennio Morricone.

http://www.youtube.com/watch?v=H2r3-KFS7sY http://www.youtube.com/watch?v=XASxVDD5Wgk

Eigentlich von Hákon Aðalsteinsson während der Aufnahmen einer befreundeten Band in Rom als Nebenprojekt gegründet, wuchs THE THIRD SOUND nach Umzug nach Berlin, zur kompletten Band heran und 'a' Recordings veröffentlichte bald das erste selbstbetitelte Album. Die Band spielte Shows in der ganzen Stadt und gelegentlich auch einmalig Shows in anderen Städten, bevor sie in Anton Newcombes Berliner Studio wechselten und ihr zweites Album "The Third Sound of Destruction and Creation" aufnahmen, das im Jahr 2013 von Fuzz Club-Records veröffentlicht wurde. Es folgten Europa-Tourneen und nach einigem Personalwechsel beschlossen sie wieder ins Studio zu gehen und sich auf neue Aufnahmen zu konzentrieren. Das dritte Album, Gospel Of Degeneration, wurde von der Band bei ihrem Schlagzeuger Leonard Kaage in seinem Studio aufgenommen und wird veröffentlicht von Fuzz Club Records.

Musik und Texte auf "Gospels of Degeneration" wurden von Hákon Aðalsteinsson geschrieben, aber auch die Bandmitglieder Robin Hughes und Leonard Kaage sind als Co-Autoren und Co-Produzenten dabei. Jedes Album der Band wurde mit einem anderen Ansatz aufgenommen und dieses Mal führte es zu weniger geschichteten und sauberer klingenden Songs, mit weniger ausuferndem Ausmaß als vorher, ohne aber die hypnotische Anziehungskraft der früheren Alben zu verlieren.

Das neue Album "Gospel Of Degeneration" erscheint in Kürze bei Fuzz Club Records:



Mo 06.06.16 |  Literarisches 

Lesung Süd - Mercedes Lauenstein

„Zieht einen unwiderstehlich hinein in die Nächte“ (FAZ)

Wer schaut sich nicht gerne in anderen Wohnungen um? – Mercedes Lauenstein zeigt uns in „nachts“, was sich hinter brennenden Lichtern verbergen kann

Es ist buchstäblich mitten in der Nacht. Nicht das „Ich muss morgen arbeiten“ mitten in der Nacht, nicht das „Ich hab morgen Klausur“ mitten in der Nacht und nicht das „Deine Musik geht mir auf die Nerven“ mitten in der Nacht. Es ist diese Zeit ungefähr 3.00 Uhr morgens, in der die Straßen einfach leer sind. Die Zeit, um die die Partymeute noch am tanzen und die Langweiler schon am schlafen sind. Und doch brennen noch vereinzelt Lichter in den Häusern. Man läuft vorbei und fragt sich: „Wer sind diese Leute? Warum sind sie noch auf? Was beschäftigt sie?“ und dann stellt man fest, dass man selbst noch wach ist. Anstatt aber weiter zu gehen, schreitet Mercedes Lauenstein in ihrem neuen Buch nachts zur Tat und klingelt. Wer ihr aufmachen oder ob ihr überhaupt aufgemacht wird, weiß sie nicht.

Mercedes Lauenstein wurde 1988 in Schleswig-Holstein geboren und lebt in München. Seit 2009 arbeitet sie in der „jetzt“-Redaktion der Süddeutschen Zeitung.

Foto Copyright Juri Gottschall



So 05.06.16 |  Sehenswertes 

MAGIC MARSHMALLOWS

Lass Dir Deinen Abend versüßen!

Improvisationstheater mit den Magic Marshmallows


Diesmal haben die Magic Marshmallows das Improtheater Bühnensprung zu einem gemeinsamen Auftritt eingeladen. Unbekannte Geschichten, in deren Verlauf alles möglich ist, werden zusammen auf der Bühne improvisiert. Dabei werd en aus den Ideen des Publikums spontan Charaktere und Szenerien geformt, die den Zuschauer mit auf eine magische Reise voller großer Gefühle und neuer Sichtweisen nehmen. Es kann liebevoll, gefühlvoll, dramatisch, lustig oder auch kriminell werden. Manchmal zum Brüllen komisch, manchmal so spannend, daß man den Atem anhalten muß.

Was auch immer an diesem Abend geschieht - laßt ihn euch nicht entgehen. Wie gewohnt wird dieser Abend durch phantastische life Musik am Piano begleitet. Wer gerne lacht und sich auf einen Abend mit unvorhersehbaren Geschichten einlassen möchte, ist hier genau richtig!



So 05.06.16 |  Musikalisches 

KOHI MEETS QUERFUNK

Auf 104,8 MHz läuft heute ab 19h wieder unsere hauseigene Radiosendung im Äther und somit auf euren Abspielgeräten. Querfunk is the place to go. Eine glänzende Möglichkeit in phonetischen Preview-Genuss kommender Liveaktivitäten in unseren heiligen Hallen gelangen zu können. Hier gibt sich freier Ausdrucksjazz mit Death-Metal die Klinke in die Hand doch auch der Pop-Olymp wird regelmäßig erklommen. Ach ihr ward schonmal bei uns ? Dann ist ja alles klar... Ohren auf !



. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .