KOHI-KULTURRAUM | ARCHIV DER VERANSTALTUNGEN SEIT JUNI 2007

ARCHIV der EVENTS bei KOHI


Rückschau

Do 05.01.17 |  Musikalisches 

MONGOLIANS REVIVAL BAND + LOBSTER LOBSTER

Garagepop (De, Karlsruhe) + Garagesurf (De, Freiburg)

Mit guten Bekannten wollen wir den Beginn des neuen Jahres einläuten und morgen ist auch noch frei. Da kommt man aus den OHs und Ahs ja gar nicht mehr heraus. Ganz richtig, denn damit sind wir schon mitten im Rhythmus dieser fabelhaften Band aus der Nachbarschaft. Feinster LoFi-Garage-Pop, mehrstimmiger Gesang und regelmäßiges Wechseln der Unterwäsche laden ein zum in die Knie gehen und mit dem Hintern zu wackeln. Ihr wisst schon wie das geht, gell! Doch nicht nur coolen Style und bunte Blumen haben sie im Sinn, sie beweisen auch Experimentelles mit disharmonischen Parts und fragwürdigen Drumseterweiterungen.

Lobster Lobster: Klicker Klacker und Achtung bitte: da kommt doch eine vierscherige Laune der Underground Surfmusik auf uns zu. Geschmeidig mit Butter verstetzt und doch bisweilen etwas bissig und sogar manchmal ledrig präsentiert sich dieser süddeutsche Hummerchor das erste Mal in unseren Gewässern. Die Sängerin ist auch noch ganz prima und die Damen und Herren haben es obendrein gerne laut. Aus einer Freiburger Fischreuse frisch entkommen servieren sie ihren feinen Krustentierpop wild orchestriert auf alle vorhanden Teller. Wer gar Mitglieder der legendären Freiburger Konzertgruppe Seafood Shows auf der Bühne entdeckt hat möglicherweise sogar Oberwasser.

http://lobsterlobster.bandcamp.com



Di 03.01.17 |  Organisatorisches 

KOHI hat offen

Das KOHI hat heute geöffnet, ganz ohne besonderen Anlass. Einmal im Monat öffnen wir unsere Pforten zum netten Plausch nach Feierabend bei geistigen Getränken und netter Musik. Sicherlich wird auch der eine oder andere KOHI-interne Beweggrund bequatscht. Eingeladen sind Mitglieder und Interessierte.



So 01.01.17 |  Musikalisches 

KOHI meets QUERFUNK

Auf 104,8 ab 19h wieder unsere hauseigene Radiosendung im Äther und somit auf euren Abspielgeräten. Querfunk is the place to go. Eine glänzende Möglichkeit in phonetischen Preview-Genuss kommender Liveaktivitäten in unseren heiligen Hallen gelangen zu können. Hier gibt sich freier Ausdrucksjazz mit Death-Metal die Klinke in die Hand doch auch der Pop-Olymp wird regelmäßig erklommen. Ach ihr ward schonmal bei uns ? Dann ist ja alles klar... Ohren auf !



Fr 30.12.16 |  Literarisches 

KOHI Poetry Slam #114

Poetry Slam, das ist postmoderne Sprachkultur und Kult im KOHI, seit Juni 2007 an jedem letzten Freitag im Monat.

8-12 Poetinnen und Poeten treten mit selbstgeschriebenen Texten gegeneinander an. Ob Rap, Lyrik, Prosa, Dada-Gedicht oder Mundart - geschrien, geflüstert oder einfach nur vorgelesen. Beim Bühnenwettkampf um die Gunst des Publikums, das den Sieger des Abend bestimmt, ist alles erlaubt, was sich mit Wort und Sprache performen lässt.

Mitmachen kann jeder, der sich traut und rechtzeitig anmeldet: poetryslam@kohi.de

Am Veranstaltungsabend gibt es noch die Möglichkeit einen der 2 Startplätze für Kurzentschlossene zu ergattern.



Fr 23.12.16 |  Musikalisches 

Shy Guy At The Show

Indierock/Wave (Karlsruhe-DE)

http://www.youtube.com/watch?v=MtmgNOzNgik http://www.youtube.com/watch?v=yMU-4ygV3hE

Seit 2005 geistern shy guy at the show schon durch die Welt und wir freuen uns wirklich sehr sie endlich auf unserer Bühne zu haben. Einen schöneren Jahresabschluss der Konzertreihe lässt sich kaum vorstellen.

Die Namensgebung der fünf Karlsruher verweist auf das Thema Desintegration und ist die Agenda für ihr musikalisches Schaffen. Gleich dem jungen Marco Stanley Fogg in Paul Austers Roman „Mond über Manhattan“ sind SGATS auf der Suche nach ihrer Identität, wo Thomas Effing der Mond diente, verhilft ihnen die Musik zur Lokalisierung des Selbst. Textlich von den englischsprachigen Schriftstellern der Moderne wie Ezra Pound, William Carlos Williams und Wallace Stevens inspiriert, liegen die musikalischen Wurzeln von SGATS zum einen im Wave Rock der 1980er. Depeche Mode, Sisters of Mercy oder Joy Division stehen ebenso Pate wie die deutschen Bands Kraftwerk und Camouflage.



So 18.12.16 |  Musikalisches 

BEN SCHADOW BAND

Indiebeatnik/Songwriter - De, Hamburg

http://soundcloud.com/benschadow http://www.facebook.com/benschadow/ http://www.youtube.com/watch?v=sj0YGOeGNoE

Auch in der deutschen Musiklandschaft gibt es in versteckten Ecken Interessantes zu entdecken: Musiker mit Charakter, die sich dem Publikum nicht anbiedern. Künstler, die im Dienste der Musik stehen und etwas zu erzählen haben. Die, die jenseits von durchgeplanten Playbackshows ihr Repertoire Abend für Abend neu entdecken und Verbindungen zum Publikum schaffen. Verbindungen die gleichermaßen unterhaltsam wie betörend und verstörend sein können.

Ben Schadow gehört zu diesem Schlag Musiker.

Er hat als Jugendlicher in den 90ern den amerikanischen Untergrund inhaliert und dessen Wurzeln bis in die Spitzen durchdrungen. Er mischte mit als die deutschsprachige Indiemusik laufen lernte und ist seither als Songschreiber, Instrumentalist, Arrangeur und Produzent rege aktiv (z.B.: Bernd Begemann & die Befreiung/ Dirk Darmstädter/ Me & Cassity/ Rhonda/ The Caper/ Ezio/ pretty mery k). Vertrackte, aber immer elegante Harmonien und die spröde, aber schöne Stimme Ben Schadows erinnern an das, was die Musik eines Randy Newman, eines Leonard Cohen, eines Lou Reed so unverwechselbar und spannend macht: Ihre entwaffnende Unverwechselbarkeit. Im Spannungsfeld zwischen komplexen Wilsonesquen Arrangements und Pavementschen DIY- Aufnahmen entstanden in den letzten Jahren seine beiden Solo- Alben „Liebe Zur Zeit der Automaten“ und „Dr. Eskapismus“. Eine neue Ben Schadow Band - EP ist für den Dezember geplant.



So 18.12.16 |  Sonstiges 

TAUSCHGESCHÄFT

Tauschen, Teilen, fertig, los!

Das KOHI goes wieder Sharing Economy. Du kannst heute bei uns nach Herzenslust tauschen und teilen – kostenlos und in entspannter Atmosphäre. Finde das, was Du Dir schon immer gewünscht hast. Bringe alles mit, womit Du nichts anfangen kannst: ausrangierte Kleider (gerne auch Männerkleidung), Schmuck, Bücher, Deko-Objekte, Bastelkram, Werkzeuge, Elektronik, und und und ... Und nimm stattdessen einfach etwas anderes mit.

Regeln:

Jeder Besucher sollte etwas zum Tauschen mitbringen.

Dinge, die Du mitgebracht hast und die keinen Abnehmer fanden, musst Du wieder mitnehmen.

Platzvergabe und Standaufbau von 15 bis 16 Uhr

Kuchen oder andere Kleinigkeiten fürs Büfett sind herzlich willkommen.



Sa 17.12.16 |  Musikalisches 

BAR

Doom-Country, Afterhour-Slowrock (Freiburg-DE)

http://www.youtube.com/watch?v=TdpC_4vltRQ http://www.youtube.com/watch?v=awqsS2EMM0Q

Erinnert ihr euch an das letzte Mal als diese vier Herren aus Freiburg uns mitgenommen haben in die Abgründe der Seele und es hieß "nothing is going to be okay" und "we all are going to die" sowieso ? Diese durchaus nicht miesepetrigen Herren singen davon das einiges irgendwie schief gelaufen ist, dennoch versprühen sie eine durchaus äußerst freiwillige Komik, der man sich trotz reduziertem und melancholischem Sound gerne hingibt. Es war ein brillianter Abend und wir wollen ihn dringend wiederholen.

Entstanden aus dem Liquid Laughter Lounge Quartet treibt die Band Bar diesen Stil noch weiter. Ultra Lounge, Country Doom, Afterhour Slowrock – einmal alles bitte. Man könnte auch sagen: Rauchgeschwängerte Hintergrundmusik, reduzierter Country-Billy-Blues, Songs im Cinemascope-Format. Danke, Musikjournalisten! In „Everything i know“ hört man den Kontrabass dominieren, die Gitarre spult bei „Amphetamine“ Geräusche ab, wie die Intro-Musik eines Western. Jens Teichmann erzählt und singt finster Texte, die bleiben: „I had fallen asleep, my body felt like e pretzel.“



Fr 16.12.16 |  Musikalisches 

JOHANNA ZEUL + Support: Alex Entzminger

Singer/Songwriter (Berlin-DE)

http://www.youtube.com/watch?v=zB5FOxVS4pY http://www.youtube.com/watch?v=rs0xjnFdh-A http://www.youtube.com/watch?v=yaK6_I0DXik

Wiedersehen macht Freude denn Johanna Zeul bezauberte beim letzen Mal unser Publikum im Handumdrehen.

"Die FAZ verglich Johannas Strahlkraft mit den besten Zeiten der Neuen Deutschen Welle, andere ziehen z. B. Wir Sind Helden an den Haaren herbei - eine Unverschämtheit: Nichts davon war je annähernd so heiß, so direkt und so gut." sagt der Musikexpress und SPIEGEL ONLINE befand zum Bundesvision Songcontest: ""Bester Auftritt: Johanna Zeul". Wir haben nichts hinzu zu fügen. Ein Hitverdächtiger Abend erwartet uns. Diese Frau schläft mit den Fingern in der Steckdose.

Unser Freund Alex Entzminger wird noch ein paar seiner Hits im Vorprogramm vortragen. Mit ausgefallenen Bildern und explosiven Spracheinfällen überrascht, begeistert und berührt Song-Poet Entzminger seine Fans seit Jahren. Intelligente Textilien, Verbundstoffe, Fukushima oder die Generation Praktikum - Entzminger steht "zwischen Marx und Moritz" und seine Lieder stecken voller spitzbübischer Gesellschaftskritik und originellem Wortwitz. http://www.alex-entzminger.de



Do 15.12.16 |  Organisatorisches 

KOHI Programmtreffen

Das Booking und die Durchführenden und alle Interessierten treffen sich zur Gestaltung zukünftiger Events. Und das einmal im Monat. Nämlich heute.



. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .