KOHI-KULTURRAUM | VERANSTALTUNGEN IM KOHI, 10.12.2019

Kommende EVENTS bei KOHI

Die Veranstaltungen sind für Mitglieder des KOHI.
Neugierige und Unschlüssige, also Nichtmitglieder, können gegen eine geringe Gebühr eine "Wochenmitgliedschaft" erwerben.


. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Alle Veranstaltungen ab heute

Bitte beachtet, dass der Einlass zu den Veranstaltungen, wenn nicht anders angegeben, freitags und samstags um 20 Uhr ist, und die Veranstaltungen pünktlich um 21 Uhr beginnen.
Unter der Woche, von Montag bis Donnerstag, ist der Einlass um 19:30 Uhr ist und Beginn der Veranstaltung um 20 Uhr!

Praktisch! Für Nutzer des Google-Calendar:
Die KOHI Termine im Google-Kalender

Mi 11.12.19 | 20:00 bis 22:00 Musikalisches 


Gernot Ziegler - Standard Time

Jazz (DE-Karlsruhe) Einlass 19:30h

Gernot Ziegler (p)

Jutta Brandl (voc)

Gernot Kögel (b)

Stefan Günther-Martens (dr)

It's standard time – dieses Mal hat der Karlsruher Pianist Gernot Ziegler gute Freunde und Kollegen eingeladen, um mit ihnen seine Lieblingskompositionen quer durch die Jazzgeschichte zu durchstreifen. Bisher war der umtriebige Bandleader im KOHI hauptsächlich mit eigenen Kompositionen unterwegs, so zum Beispiel mit seinem "Mobile Home". Nun besuchen wir auf einer gemeinsamen Reise alte Bekannte, lassen Vertrautheit aufleben. Und wer weiß, vielleicht bekommen wir eine Ahnung von der Atmosphäre der frühen New Yorker Jazzclubs ... (b)

›Externe Infos unter http://gernot-ziegler.de


Do 12.12.19 | 20:00 bis 22:00 Musikalisches 


OUZO BAZOOKA

Psychedelic-Rock (IL-Tel Aviv) Einlass 19h

http://www.youtube.com/watch?v=TYo323jqHOI

http://de.wikipedia.org/wiki/Ouzo_Bazooka

Man nennt sie die Champions des mediterranen Psych-Rock. „Transporter“ heißt ihr neuester Langspieler, und die Musik hält, was der Name verspricht. Total euphorisches Zeugs. Der Vektor ins Nirwana. Beim Stück „Latest News“ hat bestimmt Ozzy Osborne gesungen, bei „Space Camel“ Neil Young und bei „Sleep Walk“ haben sich The Doors reinkarniert. Ob das die Spätfolgen des gestiegenen Kath-Konsums in Israel sind? Oder ist etwa jemand auf die Idee gekommen, Marihuana von Kamelen fermentieren zu lassen? Wer diesem polytoxischen Schallwellenereignis fern bleibt, dem wünsche ich viel Glück beim Suchen nach einer ebenbürtigen Verschickung. (av)

›Externe Infos unter http://ouzobazooka.bandcamp.com


Fr 13.12.19 | 21:00 bis 23:00 Musikalisches 


Pauls Jets + Rektor Bust

Gitarrenpop (A-Wien) + Rap (A-Wien) Einlass 20h

http://www.youtube.com/watch?v=_xyTigSD-o8

http://www.youtube.com/watch?v=zzXSlxUTqds

http://www.youtube.com/watch?v=722CpLls2GQ

Da ist es also. Das am meisten erwartete Debüt-Album des Jahres aus Österreich, um nicht zu sagen des gesamten deutschsprachigen Raums. Die Vorab-Singles „Üben üben üben“, „Diese Villa ist verlassen“ und „22703“, allesamt Hymnen eines gar nicht so fernen Utopias haben einen Hype ausgelöst, wie ihn zuletzt wohl anno 2014 Wanda hatten, und befanden sich im oberen Feld der Jahresbestenlisten und Charts von Musikexpress, fm4, TAZ, laut.de und so weiter und so fort.

„Die Ö-Band der Stunde, Pauls Jets, schon jetzt als die nächsten Wanda-buch gehandelt.“ – schrieb Der Standard; doch mit Wanda oder Bilderbuch hat das alles am Ende doch recht wenig gemein. Die Jets sind eklektischer, zerfranster, jugendlicher und anarchistischer als die Wiener Erfolgsbands von gestern.

R€KTOR BU$T ist ein junger Rapper aus Wien. Das Projekt wurde gemeinsam mit dem Produzenten STEJ SLUAP hervorgebracht. Ein weiterer Partner ist FKO. Check it out! http://rektorbust.bandcamp.com/releases

›Externe Infos unter http://www.facebook.com/paulsjets/


Sa 14.12.19 | 19:00 bis 21:00 Sehenswertes 


Vernissage: Stefan "Stani" Holzmeier

Im Farbenrausch – Mixed Media (De-Karlsruhe)

Stanis Bilder explodieren in ihrer lebendigen, dynamischen Farbigkeit vor den Augen des Betrachters. Beim Erkunden der klaren Motive lösen sich die Formen in Farbflächen auf – abstrakte Landschaften entstehen. Die dritte Dimension verdanken sie einer vom Künstler selbst entwickelten Technik. Dafür bearbeitet er seine fotorealistischen Motive zunächst am PC. In einem nächsten Schritt trägt er mehrere Schichten Acrylfarbe auf einen robusten Bildträger auf, um dann mit verschiedenen Schleifwerkzeugen in filigraner Kleinarbeit das Motiv sichtbar zu machen. (b)

Geöffnet bis 14. Januar 2020 während der Veranstaltungen und auf

Anfrage: kunst@kohi.de


Sa 14.12.19 | 21:00 bis 23:00 Musikalisches 


Marco Augusto Trio

Italopop (DE-Karlsruhe) Einlass 20h

„Treffen sich ein Italiener, ein Badener und ein Franke ...“ – dann ist das kein Scherz, sondern Spielwitz pur mit dem Marco Augusto Trio. So vielseitig der Charakter der drei Musiker, so auch ihr Programm: Ein bunter Mix aus italienisch-, deutsch- und englischsprachigen hausgemachten Popsongs erwartet uns, ergänzt um einige melodische Instrumentalnummern, in denen das Saxofon brilliert. Niemand verlässt das Konzert ohne ein Lächeln, denn die Darbietung ist stets gespickt mit einer großen Portion Humor, auch wenn es um Ernstes geht – „Das ist das beste Rezept für ein Leben in Freude und Zuversicht“, so Marco Augusto. Die Bühne ist angerichtet!

›Externe Infos unter http://www.marcoaugustokunz.com


Do 19.12.19 | 20:00 bis 23:00 Musikalisches 


Matt Elliott + Joe Astray

Dark-Folk (En-Bristol) + Indiefolk (De-Hamburg)

Einlass 19h

http://www.youtube.com/watch?v=YDWEz1mia1I&t=812s

http://www.youtube.com/watch?v=2Z9frWs7ulI

http://www.youtube.com/watch?v=AzGt1Uo41I0

Der englische Gitarrist und Songwriter ist in elektronischer Variante ebenfalls bekannt als The Third Eye Foundation. Heute unter Klarnamen performt, kommt sein Düsterfolk und Slowcore deutlich akustischer daher. Er betitelt seine Studioalben gern konzeptionell, und so gibt es ganze Longplayer mit Liedern über das Trinken, Scheitern, Heulen und das Resignieren an sich. Elliott wird ziemlich hoch gehandelt und seine Liedkunst genießt äußerst populäres Ansehen nicht nur in der schwarzen Szene. Ein Meister des dunklen Fachs also, der hier bei uns auf der Bühne steht. Eine andächtige Verbeugung unserseits ist daher schon gewiss. (t)

Unser Kurschatten und Hausfreund darf im vorweihnachtlichen Qualitätsmusikprogramm natürlich nicht fehlen. Joe Astray ist dem KOHI-Publikum ein ebenso bekannter wie bunter Hund. Kennengelernt haben wir uns in der Bar nebenan, wo er uns in grauester Vorzeit das Bier servierte, dann über die Punkband Lucky Ginger, schließlich über das Leben an sich. Viel zu erählen und zu besingen also, und sein Do-it-Youself-Punkfolk blutet schwer davon. Joe hat sich alles selbst erarbeitet, ist auf die Schnauze gefallen, hat Staub gefressen und ist immer wieder aufgestanden. Bevor es aber am Ende zu viel Blabla gibt, spielt Joe, als ob es kein Ende gäbe. In diesem Sinne, auf das Jahresende! (TomS)

http://www.joeastray.com/

›Externe Infos unter http://www.thirdeyefoundation.com


Fr 20.12.19 | 21:00 bis 23:45 Musikalisches 


Leopold Kraus Wellenkapelle + San Antonio Kid

Black-Forest-Surf (DE-Freiburg) + Psychedelic-Pop (DE-Augsburg)

http://www.youtube.com/watch?v=dDy5C1rRw4g

http://www.youtube.com/watch?v=dbelCvwhS8k

Aber hallo, die Leopold Kraus Wellenkapelle ist in der Stadt! Ambitioniert, ungeniert und beinahe immer geschmackvoll spielt die Wellenkapelle seit mehr als zwei Jahrzehnten in- und abseits der Metropolen ihre gänzlich eigene Version der Teenager-, Halbstarken- und sonstigen Außenseiter-Musik des letzten Jahrhunderts. Hier wird nur mit dem Seepferdchen in den schwierigen Gewässern von 60er Rock‘n‘Roll, Surf und Beat recht weit rausgeschwommen. Von einem Quartett, das wohl auch in Zukunft unbedingt lebensbejahend und reichlich unoptimiert gegen den Aufstieg spielt. Das geht doch gar nicht, sagen Sie? Gibt's aber trotzdem.

Foto Wellenkapelle: Felix Groteloh

In Augsburg, wo San Antonio Kid herkommen, gab es 1974 die Olympischen Kanu- und Wildwasserwettbewerbe. Viel schnelles Wasser da. Und eine Brücke, wo Du ein Seil ans Geländer bindest, am anderen Ende ein breites Brett mit einem kurzen Halteseil – und damit geht’s ab in die Strömung. Die vier Musiker von San Antonio Kid stelle ich mir dabei in einer doppelstöckigen Formation vor, drei unten, einer oben, natürlich mit umgehängten Gitarren. "Surfgitarre reitet auf Psychofolkwelle" steht dann (nicht) hinten auf der vergilbten Postkarte am Kiosk. (k)

http://www.sanantoniokid.de

›Externe Infos unter http://www.leopold-kraus-wellenkapelle.de


Sa 21.12.19 | 21:00 bis 23:00 Musikalisches 


SHY GUY AT THE SHOW

New-Wave (DE-Karlsruhe) Einlass 20h



Die New-Wave-Industrial-Explosion tut es wieder – sie spielt eine Weihnachtsshow bei uns. Wie wir uns freuen, ist kaum in Worte zu fassen. Von vielschichtig arrangierten Songs bis zu pumpend-tanzbaren Stücken liefern die Musiker alles, was wir uns nicht nur zu Weihnachten wünschen. Es klingt, als hätten die Sisters of Mercy mit Nick Cave zu viel Rotwein getrunken, die Synthies von Depeche Mode geklaut und dann in Joy Divisions Wut gebadet. Die Band nimmt ihre Zuhörer und Zuschauer mit in die dunklen 80er, taucht tief ab ins Reich düsterer Lyrics und spielt sich wuchtig zurück an die spiegelglatte Oberfläche. (b)

›Externe Infos unter http:// shy-guy-at-the-show.de


Fr 27.12.19 | 21:00 bis 23:00 Literarisches 


KOHI Poetry Slam #150

KOHI-Slam, das ist postmoderne Sprachkultur und Kult, seit Juni 2007 an jedem letzten Freitag im Monat. Acht bis zwölf Poetinnen und Poeten treten mit selbst geschriebenen Texten gegeneinander an. Ob Rap, Lyrik, Prosa, Dada-Gedicht oder Mundart – geschrien, geflüstert oder einfach nur vorgelesen. Beim Bühnenwettkampf um die Gunst des Publikums, das den Sieger des Abends bestimmt, ist alles erlaubt, was sich mit Wort und Sprache performen lässt.

Mitmachen kann jeder, der sich traut und rechtzeitig anmeldet: poetryslam@kohi.de

Am Veranstaltungsabend gibt es noch die Möglichkeit, einen der zwei Startplätze für Kurzentschlossene zu ergattern.

Einlass ab 20 Uhr

letzte Anmeldung vor 20:30 Uhr


So 05.01.20 | 19:00 bis 20:00 Musikalisches 


KOHI meets Querfunk - Radiosendung

Auf 104,8 MHz servieren wir jeden ersten Sonntag im Monat ab 19 Uhr unsere hauseigene Radiosendung über den Äther und somit auf euren Abspielgeräten. Querfunk is the place to hear. Eine glänzende Möglichkeit, kommende und vergangene Live-Musik-Aktivitäten unserer heiligen Hallen akustisch zu genießen. Hier gibt sich freier Ausdrucksjazz mit WaveRockRomantik die Klinke in die Hand, und selbst der Pop-Olymp wird regelmäßig erklommen. Ach Ihr wart schon mal bei uns? Dann ist ja alles klar ... Ohren auf! (t)


. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

Archiv der Veranstaltungen im KOHI

Alles was bereits im KOHI war

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .