KOHI-KULTURRAUM | VERANSTALTUNGEN IM KOHI, 01.05.2016

Kommende EVENTS bei KOHI

Die Veranstaltungen sind von Mitgliedern und für Mitglieder von KOHI.
Neugierige und Unschlüssige, also Nichtmitglieder, können gegen eine geringe Gebühr eine "Wochenmitgliedschaft" erwerben.
Einlass: 20 Uhr, Beginn der Veranstaltungen, wenn nicht anders angegeben: 21 Uhr!


. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Alle Veranstaltungen ab heute

Nochmal: Bitte beachtet, dass der Einlass zu den Veranstaltungen, wenn nicht anders angegeben, um 20 Uhr ist, und die Veranstaltungen pünktlich um 21 Uhr beginnen!

Praktisch! Für Nutzer des Google-Calendar:
Die KOHI Termine im Google-Kalender

So 01.05.16 | 19:00 bis 20:00 Musikalisches 

KOHI MEETS QUERFUNK

Auf 104,8 MHz läuft heute ab 19h wieder unsere hauseigene Radiosendung im Äther und somit auf euren Abspielgeräten. Querfunk is the place to go. Eine glänzende Möglichkeit in phonetischen Preview-Genuss kommender Liveaktivitäten in unseren heiligen Hallen gelangen zu können. Hier gibt sich freier Ausdrucksjazz mit Death-Metal die Klinke in die Hand doch auch der Pop-Olymp wird regelmäßig erklommen. Ach ihr ward schonmal bei uns ? Dann ist ja alles klar... Ohren auf !


Mo 02.05.16 | 20:00 bis 22:00 Literarisches 


Lesung Süd - Pierre Jarawan

Pierre Jarawans Roman "Am Ende bleiben die Zedern" fesselt und überrascht am Ende völlig

Samir ist 28 Jahre alt. Aufgewachsen ist er hauptsächlich bei seiner Mutter, seinen Vater hat er nicht mehr gesehen seit er klein war. Ein altes Dia ist das einzige, was er noch von ihm hat. Das und die Erinnerungen an die zahlreichen Fantasiegeschichten, die sein Vater ihm erzählte, kurz bevor er ohne Nachricht verschwinden musste. Als erwachsener Mann tritt er nun die Reise in den Libanon, das Land seiner Wurzeln an. Auf seiner Odyssee durch ein noch immer gespaltenes Land scheint sich die Linie zwischen erzählerischer Phantasie und der harten Realität langsam aufzulösen und die Figuren aus den Geschichten seines Vaters erscheinen plötzlich allzu lebendig.

Pierre Jarawan wurde 1985 in Jordanien geboren und kam im Alter von drei Jahren nach Deutschland. Seit 2009 tourt er als Slam-Poet durch Deutschland, 2012 gewann er die internationalen Meisterschaften in deutscher Sprache. Für seinen Debüt-Roman Am Ende bleiben die Zedern wurde er 2015 Literaturstipendiat der Stadt München

Copyright Foto: Key Munich


Mi 04.05.16 | 20:00 bis 22:30 Musikalisches 


TAUCHGANG - FÄLLT AUS !

Das Konzert muss leider entfallen

›Externe Infos unter http://www.moritzwesp.com


Do 05.05.16 | 20:00 bis 23:30 Musikalisches 


White Wine - Vin Blanc + Doomhound

Cabaret-Noir-Kammer-Pop

http://www.youtube.com/watch?v=1jyZatUhhEU http://www.youtube.com/watch?v=VY_aE4NNTZM http://www.youtube.com/watch?v=XpwXYqg-1DY http://www.facebook.com/vinblancmusic/

White Wine oder wie zuvor Vin Blanc, sind Joe Haege (31 Knots / Tu Fawning), Fritz Brückner (der Aufnahme-Guru der Warm Graves Platte) und Christian Kühr (Zentralheizung Of Death) aus Leipzig. Das vom Duo zum Trio gewachsene Klein-Ensemble klingt wie eine ganze Brechtsche Theateraufführung – es rasselt und klimpert an allen Ecken und Enden. Haege ist ein etwas wahnsinniger Chansionner, der spooky 20er Jahre-Zirkusdirektor, der etwas entrückt aber stets zur rechten Zeit die richtigen Töne anstimmt. Die Atmosphäre, die geschaffen wird, ist durchweg düster und beklemmend, subtil bedrohlich ohne brutal zu sein.

Es gibt viele Sounds vom Sampler, gepaart mit analogen Instrumenten und Schlagzeug – dazu ein äusserst kontaktfreudiger Joe Haege, der im ausgebeulten Anzug auf Tuchfühlung mit dem Zuschauer geht… Fantastisch! Analog trifft Konserve. Sounds mal freundlich und warm, mal mechanisch, künstlich und maschinell. White Wine nennen das „cheap sounds“, die, selbst wenn sie in der Jetztzeit state of the Art wären, in ein paar Jahren total veraltet wären – die moderne Welt ist zu schnell für uns! Die daraus resultierende Logik: warum sollte man dann also überhaupt probieren am Puls der Zeit zu sein? Genau, „cheap sounds“ halt…

Und was ist es nun, was die drei da machen? Verrückter Kammer-Pop oder Cabaret-Noir-Indie? Letztendlich irgendwie egal. Hauptsache es funktioniert und macht Spaß!

Philipp Hülsenbeck nutzt die Pause seiner Band Sizarr für eine Phase des Rumexperimentierens. Hierfür ist er nach Leipzig gezogen, wo er das Studio mit Joe Haege und Fritz Brückner von White Wine teilt und an einem Soloalbum unter dem Imprint Doomhound arbeitet. Erste Eindrücke davon gibts bereits heute im Vorprogramm alias Doomhound http://www.kaput-mag.com/catch_de/songpremiere_doomhound_yum-yum-watercourse/

›Externe Infos unter http://www.whitewinemusic.com/


Fr 06.05.16 | 21:00 bis 23:45 Musikalisches 


THE BLACK EYED DOG + ZEA

Punk-Romantic-Psycho-Blues

http://www.youtube.com/watch?v=KX674AXOl-k

http://www.youtube.com/watch?v=Uwdq_Q4cyIM

Nach drei vergeblichen Versuchen diese Band zu uns einzuladen wird es diesmal endlich klappen, wir wissen auch das sich das warten gelohnt hat - endlich also: The black eyed dog! Und obendrauf der unglaubliche Zea alias Arnold de Boer, Sänger der legendären 1979er Anarcho-Punk-Band The Ex aus Amsterdam

In Italien herrscht offenbar kein Mangel an Bluesmusikern, die sich zugleich zu den besten britischen Folkballaden hingezogen fühlen... Die dreiköpfige Band, die nach einem Titel des verkannten Songwriter-Genies Nick Drake benannt ist, vereint die unterschiedlichsten Elemente, die aber alle etwas gemeinsam haben: pure Emotion. Dass ihre Musik gerne mal als „PunkRomanticPsychoBlues“ beschrieben wird, verdanken sie ihren intensiven Liveshows. Mit untypischen Instrumenten wie Zigarrenkisten oder elektrische Mandolinen bespielten die Black Eyed Dogs schon zahlreiche namhafte Festivals.

Arnold de Boer, alias Zea, stellt einen Sampler auf die Bühne und spielt dazu Gitarre. Dadurch entstehen die mächtigsten und verrücktesten Songs allerhöchster Energiestufe. Über schmierigen Basslinien und mit Füßen geschlagenen Beats schweben seine wichtigen und dringlichen Texte. http://www.zea.dds.nl

›Externe Infos unter http://blackeyeddog.bandcamp.com/


Sa 07.05.16 | 20:00 bis 23:45 Musikalisches 


OPEN STAGE

Offene Bühne im kleinen Rahmen mit Minimalverstärkung. Egal wo Du herkommst – wenn Du Anschluss an die lokale Musikszene suchst, ist die Open Stage im KOHI nicht die schlechteste Adresse. Jeder, der gerade Lust hat oder neue Nummern ausprobieren möchte, kann etwas vortragen. Und vielleicht entwickelt sich eine Jamsession? Für Musikbeiträge stehen Verstärker, Gitarre, Bass, Mikro und Minischlagzeug vor Ort zur Verfügung – bitte auch eigene Instrumente mitbringen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Ihr sprecht Euch untereinander ab, wer drankommt, und lasst dann der Musik freien Lauf. Orientalische Klänge, Jazz, Rock – der stilistischen Vielfalt sind keine Grenzen gesetzt.


Mo 09.05.16 | 20:00 bis 22:00 Literarisches 


Der kluge Säufer - Eine Lesung mit Franziska Steinrauch

Ein ehrliches Buch über Selbsttäuschung, Scheitern und vorsichtigen Optimismus.“ (Südwest Presse)

In den autobiographischen Roman „Der kluge Säufer“ fließt die Sicht der co-abhängigen Frau wie auch die des Alkoholikers Enno ein, der sich nach Ende seiner Sucht aufrichtig zu allem befragen ließ, was er zuvor veleugnete oder verdrängte.

In einer knappen pointierten Sprache macht Franziska Steinrauch die Angst und Verzweiflung der Frau deutlich, aber auch ihre Liebe, die starke Sinnlichkeit zwischen beiden und ihre Hoffnung. In Momentbeschreibungen baut sie eine unglaubliche Emotionalität auf, die mitleiden und -hoffen lässt und Franziskas Handeln für den Lesenden erfahrbar macht.

Ein sprachlich niveauvoller Roman, der zu Herzen geht.


Di 10.05.16 | 20:00 bis 22:00 Organisatorisches 


Offenes (Mitglieder)Treffen

Offenes Treffen interessierter Mitglieder und Nicht-Mitglieder. Jeder ist eingeladen. Wer Anregungen hat oder sich für den Verein außerhalb der Veranstaltungen interessiert, ist hier herzlich willkommen.


Do 12.05.16 | 19:00 bis 22:30 Sehenswertes 


Eckbert Lösel - Bilderschau

Dritte Bilderschau mit Naturfarbenbildern von Eckbert Lösel. (Eintritt ab 18 Jahren)

Eckbert Lösel malt seit 1990 mit Naturfarben, um die Umwelt zu schonen. Bilder zu zeigen, die die Welt NICHT verändern sollen - das ist stark und das traut sich nur der KOHI Kulturraum.

Diesmal sind neue und noch nie gezeigte Werke zu sehen, die wie immer bei der Bilderschau einzeln und auf Wunsch des Publikums präsentiert werden. Jedes Bild wird in einem handlichen Katalog ausführlich beschrieben und solide bewertet. Dadurch findet jeder leicht das Bild, das die eigenen Untiefen am besten widerspiegelt und gut ins Wohnzimmer passt.

Für Nostalgiker sind auch die Klassiker aus dem Frühwerk mit auf Lager und können, falls gewünscht, noch einmal ins Rampenlicht gezerrt werden.

Und natürlich gibts wie immer Leckereien vom Feinsten und die üblichen Getränke der Karlsruher Hautevolee und Sammlerelite.

Da die Bilder teilweise nicht jugendfrei sind, ist der Eintritt erst ab 18 Jahren gestattet.


Sa 14.05.16 | 19:00 bis 21:00 Sehenswertes 


VERNISSAGE - MAX SCHOLZ

Max Scholz: Arbeit ist Kunst, denn sie kann nicht weg - Zeichnungen,Modelle und ein Motorrad (Karlsruhe)

Ob das Kunst ist - das ist für die Zeichnungen von Max Scholz keine entscheidende Frage. Denn Scholz braucht seine Zeichnungen, sie sind Teil seines Alltags bei der Arbeit als Modellbauer. Denn dort werden seine Zeichnungen Realität: als Modell oder als fahrbereites Motorrad. Auch die Arbeitsprozesse, in denen dies geschieht, hat Scholz in Zeichnungen dokumentiert: Teile seines Berichtshefts aus seiner Ausbildung zum Modellbauer sind großformatige Zeichnungen. Der KOHI Kulturraum zeigt eine Auswahl, Modelle und ein Motorrad. Bis Ende Juli.


. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

Archiv der Veranstaltungen im KOHI

Alles was bereits im KOHI war … und, falls vorhanden, Extra-Seiten mit Fotos und Kommentaren...

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .



 


© Kirsten Bohlig, KirA-Design 2007 - 2016.