KOHI-KULTURRAUM | VERANSTALTUNGEN IM KOHI, 20.09.2019

Kommende EVENTS bei KOHI

Die Veranstaltungen sind für Mitglieder des KOHI.
Neugierige und Unschlüssige, also Nichtmitglieder, können gegen eine geringe Gebühr eine "Wochenmitgliedschaft" erwerben.


. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Alle Veranstaltungen ab heute

Bitte beachtet, dass der Einlass zu den Veranstaltungen, wenn nicht anders angegeben, freitags und samstags um 20 Uhr ist, und die Veranstaltungen pünktlich um 21 Uhr beginnen.
Unter der Woche, von Montag bis Donnerstag, ist der Einlass um 19:30 Uhr ist und Beginn der Veranstaltung um 20 Uhr!

Praktisch! Für Nutzer des Google-Calendar:
Die KOHI Termine im Google-Kalender

Fr 20.09.19 | 21:00 bis 23:45 Musikalisches 


Max Turner / Dr. Vince the Prince / Die große Rhythmusshow

Pop-Hiphop (UK/GER) + (Fr-Paris) + DJ-TEAM (De-Karlsruhe) Einlass 20h

http://www.youtube.com/watch?v=0XYV5FDclxE

http://www.facebook.com/DocteurVinceOfficiel/

Max Turner, der alte Showhase, hat im Mai letzten Jahres ein fantastisches und sehr tanzbares Konzert bei uns gegeben. Nun präsentiert er seine neue Show »Nature Boy & the Egg of Fire«, eine Mischung aus esoterischem Gesang und tribalen Rhythmen, durchzogen von alten Drumcomputern und analog klingenden Synthesizern. Seine sagenhaften Kostüme sind die Vektoren durch das assoziative Gewusel. Das Ganze fühlt sich an wie ein ritueller Rave, gespickt mit unterschiedlichen Stilen, die sich eklektisch auf Musik des Mittleren Ostens, Asiens, Afrikas, der Karibik und Europas beziehen. Max ist Gründer der Puppetmastaz und hat die großen Festivals bespielt. (av)

Qualitätsmusik seit 1998! Unterstützt das Einwirken von anorganisch-elektronischen, gerne auch poppigen Rhythmen auf den menschlichen Organismus. Einerseits klassische Radioshow, andererseits Präsentation von musikalischen Lieblingen in Form von Konzerten und Club-Nächten. Die raren DJ-Sets der Rhythmusshow selbst gibt’s zur Zeit immer im Spätjahr im Erdbeermund und heute Abend auch im KOHI! Was läuft? Das Beste aus 2000 Jahren Partymusic. Knackige Hymnen und Techno mit Herz und Seele garantieren den Austausch von viel Körperwärme. Derzeit läuft ein Prüfverfahren der UNESCO wegen Eintragung als immaterielles Kulturerbe. (av)

http://rhythmusshow.de

›Externe Infos unter http://soundcloud.com/maxturnermusic


Sa 21.09.19 | 21:00 bis 23:45 Musikalisches 


TEEN + HEKLA

Krautpoppy-Synthrock (NY-Brooklyn) + Psychedelic Doom-Pop (Schweden/De-Berlin) Einlass 20h

http://www.youtube.com/watch?v=qs7KRYdBmGI

http://www.youtube.com/watch?v=kjLGlG68oh8

http://www.youtube.com/watch?v=NoJpBMw2yd8

Achtung Glanzhighlight! Die Band TEEN hat ihre Auflösung bekannt gegeben! Die gebuchten gigs in Europa sind ihre letzten Shows!

New Yorkerinnen treffen auf Schwedinnen in Popkultur und in der Südstadt, extra für euch arrangiert. Die Bands würden uns einzeln schon den Heimweg leuchten, bei uns seht ihr sie beide auf der Bühne, am selben Abend. Superlativer Größenwahn? Selbstverständlich, ihr kennt uns doch!

Teen – ein Bandname oder doch ein Parfum? In diesem Fall wohl der Titel eines größeren Entwurfs, vor allem, wenn man die gut choreografierten Videos betrachtet. Als Parfum wäre es schwer-süßlich zwischen Patschuli und Schwarzem Afghanen, mit einer Note Koks. Endlich wieder tanzen! Teen zelebrieren einen runtergekochten Pop zum richtig schön Mitzappeln. Die drei Schwestern mit Wohnsitz New York leben den Geist der Talking Heads, B52s, LCD Soundsystem. Und Joan Baez auf LSD hätte sicherlich Gefallen an diesen polypsychedelischen Gesängen. (k)

These: Nie klangen die Ideen der Sixties-Garage-Pioniere besser als heute. Eine Menge Bands haben geforscht, für sich gefunden, was diesen speziellen Sound so geil macht, und dann daraus ihr eigenes Destillat gezogen. Ich liebe sie dafür! Hekla setzen dort an und ziehen das durch. Durch die 70er mit diskohafteren Patterns. Und dann ab in die 80er-Wavewelten. Ein Kult an den geilen fetten Schönklang im Pop. Berlin bietet sich da als Brutstätte immer an, auch für diese Band um zwei schwedische Cousinen. Fruit of the Krautrock, yeah! (k)

http://soundcloud.com/heklamusic

›Externe Infos unter http://www.teentheband.net/


So 22.09.19 | 20:00 bis 22:00 Sehenswertes 


DER LETZTE MANN - F.W. Murnau 1924

Stummfilmvorführung mit Livemusikvertonung mit G.A.P. (De-Stuttgart) Einlass 19:30h

Das Filmkunstwerk "Der letzte Mann" von Friedrich Wilhelm Murnau feierte 1924 in Berlin Premiere. Es liefert eine so zeitlose wie eindrückliche Parabel über die Wechselhaftigkeit des Lebens. Der tragische soziale Abstieg eines stolzen, alternden Portiers des Berliner Hotel Atlantic und die Bedeutung von Statussymbolen werden meisterhaft verbildlicht. Ein Meilenstein der Filmgeschichte, unter anderem durch den erstmaligen Einsatz der entfesselten Kamera. Der Stummfilm wird musikalisch live durch das Gramm Art Project mit Julian Gramm (Gitarre) und Thomas Bugert (Kontrabass) untermalt und jazzig modern in Szene gesetzt. (b)

Trailer: http://www.youtube.com/watch?v=YwWMxRFoOe0&t=73s

›Externe Infos unter http://www.grammartproject.com


Di 24.09.19 | 20:00 bis 22:00 Musikalisches 


Wayne Hussey (The Mission) / Ashton Nyte - Salad Daze Tour

New-Wave Acoustic (BR-São Paulo) Einlass 19h

The Sisters of Mercy sind Legende. Hussey spielte dort Gitarre, war maßgeblich am Songwriting des ersten Albums beteiligt und gelangte danach als Sänger der Kultband The Mission zu noch größerem Ruhm. Dead or Alive erwähnen wir ebenso voller Hingabe. Hier haben wir es mit einem der ganz Großen zu tun. Die nun erschienene Autobiographie "Salad Daze" ist sein erstes Buch, und er geht dazu mit Songs von The Mission und Solo-Kompositionen auf Akustik-Tour. Von der Zeit als junger Bub, voller Bewunderung für Marc Bolan, Mascara und Eyeliner, bis hin zu den heutigen Tagen erwarten uns wunderbare Interpretationen und spannende Geschichten aus einem bewegten Leben. (t)

Special Guest:

Ashton Nyte (The Awakening)

=======================

http://ashtonnyte.com

http://facebook.com/ashtonnyte

›Externe Infos unter http://www.themissionuk.com/wp


Do 26.09.19 | 20:00 bis 22:00 Literarisches 


Ein Abend in Moll - Ferdinand Führer und Roland van Oystern erzählen von ihrem Kontostand

Musikalische Lesung (DE-Stuttgart/Augsburg) Einlass 19:30h

powered by Audiolith, Ventil Verlag, Kaput Mag, Rokko’s Adventures und Nebula Fünf

http://de.wikipedia.org/wiki/Ferdinand_Führer_und_Roland_van_Oystern

Das suspekte Duo hat es mit mancherlei versucht: Literatur, Musik, Textil, Betrug, etc. In einer Werkschau wird nun unter Zuhilfenahme von allerhand Aufschrieb und beliebten Musikinstrumenten dem Kulturfreund ganz genau erklärt, wie eines zum anderen kam. Kurzgeschichten, Tagebucheinträge, Rechtfertigungsschreiben und schöne Lieder sorgen für einen hochwertigen Tagesausklang. "Zwei Typen, die uns das Herz erweichen und uns gleichzeitig glücklich darüber sein lassen, nicht sie zu sein." (Matthias Gackowski)

›Externe Infos unter http://de-de.facebook.com/Ein.Tag.Hagel


Fr 27.09.19 | 21:00 bis 23:30 Literarisches 


KOHI Poetry Slam #147

KOHI-Slam, das ist postmoderne Sprachkultur und Kult, seit Juni 2007 an jedem letzten Freitag im Monat. Acht bis zwölf Poetinnen und Poeten treten mit selbstgeschriebenen Texten gegeneinander an. Ob Rap, Lyrik, Prosa, Dada-Gedicht oder Mundart – geschrien, geflüstert oder einfach nur vorgelesen. Beim Bühnenwettkampf um die Gunst des Publikums, das den Sieger des Abends bestimmt, ist alles erlaubt, was sich mit Wort und Sprache performen lässt.

Mitmachen kann jeder, der sich traut und rechtzeitig anmeldet: poetryslam@kohi.de

Am Veranstaltungsabend gibt es noch die Möglichkeit, einen der zwei Startplätze für Kurzentschlossene zu ergattern.

Einlass ab 20 Uhr

letzte Anmeldung vor 20:30 Uhr


Sa 28.09.19 | 21:00 bis 23:00 Sehenswertes 


MAGIC MARSHMALLOWS

Improtheater (De-Karlsruhe) Einlass 20h

Lass Dir Deinen Abend versüßen!

Dieses Theater ist einzigartig: Die Magic Marshmallows improvisieren aus dem Moment heraus Geschichten, in deren Verlauf alles möglich ist. Aus den Ideen des Publikums werden mit humorvollem Blick Charaktere geformt und Szenerien gezaubert, die den Zuschauer mit auf eine magische Reise voller großer Gefühle und neuer Sichtweisen nehmen. Alltägliche Situationen oder auch die Träume der Menschheit werden unter die Lupe genommen, fremde Welten oder das Herz der Liebsten erobert und dunkle Machenschaften oder heimliche Affären aufgedeckt. Manchmal zum Brüllen komisch, manchmal so spannend - man könnte eine Stecknadel auf der Bühne fallen hören. Wer gerne lacht und sich auf einen Abend mit unvorhersehbaren Geschichten einlassen möchte, ist hier genau richtig!


Mi 02.10.19 | 20:00 bis 22:00 Sehenswertes 


BOT or NOT - Künstliche Intelligenz gegen echte Kreativität

Diese Veranstaltung findet im Tollhaus statt.

Kann Künstliche Intelligenz kreativ sein? Der Frage gehen wir in einem Lyrik-Wettstreit der besonderen Art nach: Drei Wortkünstlerinnen und -künstler treten gegen eine KI an. Sie präsentieren nicht nur die selbst geschriebenen Zeilen, sondern auch die von der KI produzierten Verse. Und das Publikum darf rätseln: Welcher Text ist künstlich und welcher menschlich? Im Anschluss kann das Publikum Fragen rund um das Thema KI an Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler stellen.

Eine Kooperation von Haus der Wissenschaft Braunschweig und Tollhaus mit KOHI.

Veranstaltungsort: Tollhaus, Alter Schlachthof 35, 76131 Karlsruhe

›Externe Infos unter https://www.bot-or-not.de/


Mi 02.10.19 | 21:00 bis 23:30 Musikalisches 


The Monochrome Set + Pearls of Pluto

New-Wave (En-London) + New-Wave/Synthtwang (De-Karlsruhe)

Einlass 20h

http://de.wikipedia.org/wiki/The_Monochrome_Set

http://www.youtube.com/watch?v=mW4uIBaZOAM

http://www.facebook.com/pg/PearlsofPluto/

Unsere Freunde der '79 gegründeten Kult-Influenzer-Band aus London, hatten bereits zweimal die allerbeste Idee sich auf unserer Bühne zu präsentieren. Wer sie nicht kennt, klicke mal die LINKS.

The Monochrome Set sind eine der einflussreichsten Bands der Welt, obgleich, wie so oft, die breite Öffentlichkeit das anders sehen mag. Sei's drum. Bis heute bestechen sie durch ihren kühlen, eleganten Sound: Unverzerrte, scharfe Gitarren, seltsame Akkorde, ein spröder, zackiger Beat, starke Melodien. Stolz, stur und elegant segeln die Londoner Dandys seit Jahrzehnten im Schatten der Charts und Medien. Sie waren nie berühmt, sind aber auch niemals abgestürzt. Stattdessen verfeinerten und erweiterten sie mit den Jahren nur ihren wundersamen, individuellen Sound. Ihnen gelingt das Kunststück, 1979 cool gewesen zu sein und es 2019 immer noch zu sein. (b)

Die Pearls of Pluto sind auf dem Papier eine neue Band, doch bei genauerem Hinsehen wird man einige alte Bekannte wiedertreffen. Sie bereisen den musikalischen Kosmos bereits seit den späten 80er-Jahren, wenn auch hauptsächlich in einer Umlaufbahn um Südwestdeutschland herum. Musiziert hat man bereits in diversen Bands und die Pearls of Pluto sind das Ergebnis eines ungebrochenen Experimentierwillens. Hier treffen typische Indiegitarrensounds der alten Schule auf elektronische Beats und Samples und heraus kommt eine Schnittmenge aus Shoegaze, frühen New Order und den Klangspielereien von – passenderweise – Man or Astro-man? (Stefan Gaffory)

Stefan Gaffory

›Externe Infos unter http://www.themonochromeset.co.uk/


Fr 04.10.19 | 21:00 bis 23:30 Musikalisches 


SONG SLAM

Ein freundschaftlicher Wettstreit zwischen Musikern – begleitet von einem Moderator. Jede/r kann dabei sein! Einfach vorbeikommen und die eigenen Songs (Text und Musik) vortragen, oder sich im Publikum von den Darbietungen mitreißen lassen! Während Cover-Versionen nicht gestattet sind, dürfen alle Instrumente verwendet werden – auch Loop Stations! Das Publikum entscheidet ...

Teilnehmer sollten sich vorab anmelden unter songslam@kohi.de

Einlass ab 20 Uhr

letzte Anmeldung vor 20:30 Uhr

Beginn 21 Uhr


. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

Archiv der Veranstaltungen im KOHI

Alles was bereits im KOHI war

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .