KOHI-KULTURRAUM | VERANSTALTUNGEN IM KOHI, 18.06.2019

Kommende EVENTS bei KOHI

Die Veranstaltungen sind für Mitglieder des KOHI.
Neugierige und Unschlüssige, also Nichtmitglieder, können gegen eine geringe Gebühr eine "Wochenmitgliedschaft" erwerben.


. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Alle Veranstaltungen ab heute

Bitte beachtet, dass der Einlass zu den Veranstaltungen, wenn nicht anders angegeben, freitags und samstags um 20 Uhr ist, und die Veranstaltungen pünktlich um 21 Uhr beginnen.
Unter der Woche, von Montag bis Donnerstag, ist der Einlass um 19:30 Uhr ist und Beginn der Veranstaltung um 20 Uhr!

Praktisch! Für Nutzer des Google-Calendar:
Die KOHI Termine im Google-Kalender

So 01.09.19 | 19:00 bis 20:00 Musikalisches 


KOHI MEETS QUERFUNK

Auf 104,8 MHz servieren wir jeden ersten Sonntag im Monat ab 19 Uhr unsere hauseigene Radiosendung über den Äther und somit auf euren Abspielgeräten. Querfunk is the place to hear. Eine glänzende Möglichkeit, kommende und vergangene Live-Musik-Aktivitäten unserer heiligen Hallen akustisch zu genießen. Hier gibt sich freier Ausdrucksjazz mit WaveRockRomantik die Klinke in die Hand, und selbst der Pop-Olymp wird regelmäßig erklommen. Ach Ihr wart schon mal bei uns? Dann ist ja alles klar ... Ohren auf! (t)


Do 05.09.19 | 20:00 bis 22:00 Literarisches 


LOOSE LIPS - STORYTELLING

Storyteller (De-Karlsruhe) Einlass 19:30

Menschen erzählen wahre Geschichten, die zum Thema des Abends passen. Anschließend gehört das Mikro dann dem Publikum: Wer mag, trägt seine eigene Story vor. Das ist kein Wettkampf. Die einzigen Regeln lauten: 1) Die Geschichte ist wahr. 2) Sie ist improvisiert. 3) Sie dauert nicht länger als 5 oder 10 Minuten. Jede Geschichte ist willkommen, sei sie tragisch, herzzerreißend oder urkomisch. Die Wurzeln dieses Abends liegen in Galway, Irland, wo die einstige Initiatorin Mags Treanor im Jahr 2010 zum ersten Mal Loose Lips veranstaltet hat. Bevorzugte Sprache ist daher Englisch – aber natürlich kannst Du gerne auf Deutsch erzählen. (b)

›Externe Infos unter http://www.facebook.com/storytellingkarlsruhe


Fr 06.09.19 | 21:00 bis 23:00 Musikalisches 


OX - Record Release Show

Post-Grunge (De-Karlsruhe) Einlass 20h

http://www.youtube.com/watch?v=4ycvAuNYXZY

Einen Platz in unserer komplexen Welt zu finden, beschäftigt die Jungs von OX. Neue Wege gehen, sich etwas trauen und Rückschläge aufarbeiten, das fordern sie von sich selbst und ihrem Publikum. Mit harten Riffs, melodiösen Refrains und eingängigen Songs haben sie sich in klassischer Rockband-Besetzung ihre eigene Identität zwischen 90er-Grunge und modernen Sounds erschaffen. Live ungemein fesselnd und musikalisch hörbar gereift, präsentieren sie heute ihr zweites Album "Breaking Point". Kreativität zog die Band bisher vor allem aus Tiefpunkten des Lebens. Vorsichtig positiv, heißt es nun: Inspirieren, aber nicht schönmalen. Wir sind gespannt. (b)


›Externe Infos unter http://ox-music.com


Sa 07.09.19 | 20:00 bis 23:30 Sehenswertes 


OPEN MIC - OFFENE BÜHNE FÜR KLEINKUNST

Unsere Bühne öffnet sich für jede Art von Kleinkunst. Ob Musik, Text, Theater, Comedy oder auch Jonglage – soweit es unsere Räumlichkeiten zulassen, darfst Du außer Cover-Versionen alles vortragen, was Dir und dem Publikum Spaß macht. Nach 15 Minuten kündigt der Gong den nächsten Beitrag an. Die richtige Adresse für alle, die Anschluss an die lokale Musik- & Kulturszene suchen oder einfach Lust auf Überraschungen haben. Bühne, Mikros, Schlagzeug und Verstärker stellen wir zur Verfügung – ihr bringt eigene Instrumente und natürlich gute Laune mit. Anmelden muss man sich nicht!


Mo 09.09.19 | 20:00 bis 22:00 Literarisches 


Lesung Süd: Lukas Rietzschel

Lesung (De-Görlitz) Einlass 19:30h

Ein Buch, das erklärt, wie junge Sachsen zu rechten Gewalttätern werden? Lukas Rietzschel präsentiert „Mit der Faust in die Welt schlagen“

„So meisterhaft, dass es einem kalt den Rücken runterläuft.“ (ZEIT)

„Fulminantes literarisches Debüt.« (ZDF)

Zwei Brüder, ein Dorf in Ostsachsen und eine Wut, die immer größer wird. Mit seinem Debütroman Mit der Faust in die Welt schlagen hat Lukas Rietzschel für Aufsehen gesorgt. Er greift die aktuelle politische Situation in Sachsen auf, erzählt von Perspektivlosigkeit und Isolation, der Beziehung zur eigenen Heimat und den Aufmärschen in Dresden, Freital und Hoyerswerda. Eine Chronik des Zusammenbruchs und ein bewegendes Porträt über die ostdeutsche Lebensrealität nach der Wende.

Lukas Rietzschel, geboren 1994 in Ostsachsen, studierte in Kassel Politikwissenschaft und Germanistik, in Görlitz Kulturmanagment. Er lebt in Görlitz.

Foto: Gerald von Foris


Mi 11.09.19 | 20:00 bis 22:00 Musikalisches 


LEON PLECITY QUARTETT

Jazz (De-Köln) Einlass 19:30h

http://www.youtube.com/watch?v=F-tDWdS6SXI

http://www.youtube.com/watch?v=QkKXc7RNM9I

Leon Plecity (g, comp)

Felix Ambach (dr)

Roger Kintopf (b)

Niklas Roever (p)

Im Sommer 2017 gegründet, fokussiert sich das Quartett auf Kompositionen des Bandleaders. Der Sound ist beeinflusst von den Folk-Anklängen einer Brian Blade Fellowship Band, den rhythmischen Ideen New Yorker Komponisten wie David Binney und Alex Sipiagin und der melodischen Kraft von Musikern wie Pat Metheny und Kurt Rosenwinkel. So entsteht eine Musik, die einerseits in der Jazztradition verwurzelt ist, sich aber gleichzeitig nicht vor vielfältigen zeitgenössischen Einflüssen scheut und im Ergebnis dieses Prozesses zu einer eigenen, modernen Sprache findet. (b)

›Externe Infos unter http://niklasroever.wordpress.com/leon-plecity-quartett/


Sa 14.09.19 | 19:00 bis 21:00 Sehenswertes 


Vernissage: Nathalie Franz/Alexander Suvorov

Der Montag fängt am Samstag an – Mixed Media

Ausstellungseröffnung (DE-Karlsuhe)

Das Künstler-Duo Nathalie Franz und Alexander Suvorov feiert sein 10-jähriges Jubiläum. Begonnen hat ihre künstlerische Arbeit in Sankt Petersburg. In Deutschland wurden sie mit dem Toni-Merz-Preis (2015) und dem Graduiertenstipendium des Landes Baden-Württemberg (2018) ausgezeichnet. Ausgangspunkt ihrer gemeinsamen Arbeiten waren die Druckgrafik und das Buch als künstlerisches Objekt. Während ihrer Ausstellung wollen sie den KOHI-Kulturraum in eine Art Produktionsstätte verwandeln. "Wir sehen uns als Mitarbeiter einer Kunstfabrik und da gibt's immer was zu tun." Ihre aktuelle Kunst pendelt zwischen Objekt und Malerei und greift tief in den Raum. Zentraler Aspekt der Ausstellung werden die Kollaboration und der Dialog zwischen den beiden Künstlern sein. (l)

Geöffnet bis 10.10.19 während der Veranstaltungen und auf Anfrage: kunst@kohi.de

›Externe Infos unter http://www.arrtistsduo.de


Sa 14.09.19 | 21:00 bis 23:30 Musikalisches 


AWA + WRIGHT VALLEY TRIO

Black-Dark-Doom-Jazz (De-Freiburg) + Post-Metal (De-Wiesbaden) Einlass 19h zur Vernissage

http://awa-velvet-venom.bandcamp.com/releases

http://wrightvalley.bandcamp.com

Meine Damen und Herren, seien Sie gewarnt. Wer heute diesen Club betritt, droht in einen tiefen Abgrund zu fallen. Füllen Sie Ihre Becher für die Ewigkeit, heute wird auf der Bühne ein nihilistischer Segen erteilt –- Ausgang ungewiss. Nach den ersten Tönen wird einem bewusst, dass man knietief in flüssigem Amalgam steht. Wegrennen unmöglich. Dunkle Ecken, dichter Nebel, ein Amboss, Avantgardismus fallen einem beim Hören ein, und vielleicht beschreiben Konstrukte wie Black-Dark-Doom-Jazz letztendlich das Mysterium AWA doch ganz gut. In jedem Fall bedarf es vieler Begriffe, um der Bandbreite dieser außergewöhnlichen Band nur annähernd gerecht zu werden. (MaSc)

Das Wright Valley ist ein antarktisches Tal und eines der trockensten Gebiete der Erde. Das lässt schon mal an Grabsteine und Pinguine denken – so der deutsche Titel des ersten Albums der Band. Gefällig kommt der Sound nicht daher, eher erzeugt er Bilder einer lebensfeindlichen, aber bizarr schönen Umwelt. The Wright Valley Trio wurde 2014 von drei Musikern gegründet, die die Weiten des Metal-Genres ausloten wollen. So entstehen epische Soundgebilde, die sich zwischen ultraharten Sludge Riffs und softem Post-Rock bewegen, um in dröhnenden Basswänden zu entschwinden, und das selten in weniger als 30 Minuten pro Song. (b)

›Externe Infos unter http://velvetvenom.de


Mi 18.09.19 | 20:00 bis 22:00 Musikalisches 


JOHN HOLMSTRÖM OM TAT SAT

Spiritual-Jazz (Swe-Stockholm) Einlass 19:30h

http://www.youtube.com/watch?v=RrO8bmXDHI8

Susanna Risberg (g)

John Holmström (p)

Josef Kallerdahl (b)

Martin Perret (dr)

John Holmströms Anliegen ist es, trotz wechselnder Stilvorlieben immer seiner speziellen Art des Klavierspiels treu zu bleiben. Sein Weg zur absoluten Präsenz in der Musik führte über Qigong und Meditation. Man könnte das Ziel auch so beschreiben: Das Denken beim Spielen abschalten und die Musik einzig fühlen. Om Tat Sat ist ein Sanskrit-Mantra und steht für Johns Ambition, all die Musik zu versammeln, die er mag, und sie zu einem wahrhaftigen Neuen zu verschmelzen. Dabei begleitet ihn ein renommiertes Team. (b)

›Externe Infos unter http://www.facebook.com/johnholmstromomtatsat/


Fr 20.09.19 | 21:00 bis 23:45 Musikalisches 


MAX TURNER + Die große Rhyhtmusshow

Pop-Hiphop (Ch-Zürich) + DJ-TEAM (De-Karlsruhe) Einlass 20h

http://www.youtube.com/watch?v=0XYV5FDclxE

Max Turner, der alte Showhase, hat im Mai letzten Jahres ein fantastisches und sehr tanzbares Konzert bei uns gegeben. Nun präsentiert er seine neue Show »Nature Boy & the Egg of Fire«, eine Mischung aus esoterischem Gesang und tribalen Rhythmen, durchzogen von alten Drumcomputern und analog klingenden Synthesizern. Seine sagenhaften Kostüme sind die Vektoren durch das assoziative Gewusel. Das Ganze fühlt sich an wie ein ritueller Rave, gespickt mit unterschiedlichen Stilen, die sich eklektisch auf Musik des Mittleren Ostens, Asiens, Afrikas, der Karibik und Europas beziehen. Max ist Gründer der Puppetmastaz und hat die großen Festivals bespielt. (av)

Qualitätsmusik seit 1998! Unterstützt das Einwirken von anorganisch-elektronischen, gerne auch poppigen Rhythmen auf den menschlichen Organismus. Einerseits klassische Radioshow, andererseits Präsentation von musikalischen Lieblingen in Form von Konzerten und Club-Nächten. Die raren DJ-Sets der Rhythmusshow selbst gibt’s zur Zeit immer im Spätjahr im Erdbeermund und heute Abend auch im KOHI! Was läuft? Das Beste aus 2000 Jahren Partymusic. Knackige Hymnen und Techno mit Herz und Seele garantieren den Austausch von viel Körperwärme. Derzeit läuft ein Prüfverfahren der UNESCO wegen Eintragung als immaterielles Kulturerbe. (av)

http://rhythmusshow.de

›Externe Infos unter http://soundcloud.com/maxturnermusic


. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

Archiv der Veranstaltungen im KOHI

Alles was bereits im KOHI war

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .