KOHI-KULTURRAUM | VERANSTALTUNGEN IM KOHI, 23.08.2019

Kommende EVENTS bei KOHI

Die Veranstaltungen sind für Mitglieder des KOHI.
Neugierige und Unschlüssige, also Nichtmitglieder, können gegen eine geringe Gebühr eine "Wochenmitgliedschaft" erwerben.


. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

Alle Veranstaltungen ab heute

Bitte beachtet, dass der Einlass zu den Veranstaltungen, wenn nicht anders angegeben, freitags und samstags um 20 Uhr ist, und die Veranstaltungen pünktlich um 21 Uhr beginnen.
Unter der Woche, von Montag bis Donnerstag, ist der Einlass um 19:30 Uhr ist und Beginn der Veranstaltung um 20 Uhr!

Praktisch! Für Nutzer des Google-Calendar:
Die KOHI Termine im Google-Kalender

Sa 19.10.19 | 19:00 bis 21:00 KUNST: Malerei 


Vernissage: Tamara Goehringer - Hell or Heaven

Malerei (De-Karlsruhe)

Durch das Zusammenwirken von Lichtprojektionen mit dem klassischen Medium der Ölmalerei eröffnet Tamara Goehringer dem Besucher neue visuelle Erfahrungen. Ausgehend von Motiven aus (Kunst)Geschichte und Popkultur untersucht Goehringer die Möglichkeiten der zeitgenössischen Malerei. Thematisch hinterfragt sie menschliche Werte und gesellschaftliche Strukturen.

Bis 12. November


Sa 19.10.19 | 21:00 bis 23:30 Musikalisches 


Das letzte Kollektiv + Gunda Li

Alternative/Improvisation (Ch-Basel)

Ambient/Minimal/Kraut (De-Karlsruhe)

Einlass 20h

Die Basis sind Dancefloorbeats, blitzsauber, aber mit Herz live gespielt, und synthetische Basslinien. Darüber wachsen Loopgitarren und noch mehr Synthies und Samples und es groovt und groovt und groovt ... Tanzjazz, Dancejazz, Zappeljatz. Wirkt halt improvisiert und lullt mit diesen langen Auf- und Abläufen so richtig psychedelisch ein, um dann wieder dran zu erinnern, wie das doch verdammt groovt! (Das ist übrigens die richtige Schreibweise, habe ich mich bei der Gelegenheit vergewissert. Der Duden bringt als Beispiel: der Gitarrist groovte.) (k)

"A new sound is born!" Minimal + Krautrock + Ambient + Spacejazz = Gunda Li. Endlose Schleifen und kräftige Beats. Meditative Flächen und dicke Basslines. Irgendwo klingt Hip Hop an und King Tubby grüßt aus der Ferne. Eno und Can stehen Pate, und dennoch: Gunda Li klingt einzigartig. Musik wie Meeresrauschen, tanzbar, tief und ohne Grenze. Gunda Li ist Soundtrack. Widescreen. Ein Traum in Technicolor. Vier Instrumentalisten. Bass, Drums, Analog-Synthesizer und E-Gitarre. Selten hat man so eine Band vom Kontinent gehört. Sagen englische Experten. (k)

›Externe Infos unter http://soundcloud.com/das-letzte-kollektiv


Fr 25.10.19 | 21:00 bis 23:00 Musikalisches 


POEMS FOR LAILA

Folk-Pop (De-Berlin) Einlass 20h

http://de.wikipedia.org/wiki/Poems_for_Laila

http://www.youtube.com/watch?v=GJLilgl9wN8&feature=youtu.be

Als 1989 ihr erstes Album „Another Poem for the 20th Century“ erschien, hagelte es Preise und Ruhm, die besten Kritiken, Fernsehauftritte noch und nöcher und ausgiebige Tourneen. Die 80er- und 90er-Teens und Twens unter uns werden sich sehnsüchtig erinnern. Es folgten weitere Alben, und selbst das Best of zu Beginn des neuen Jahrtausends war ein voller Erfolg. Wie die Zeiten, so haben sich auch Poems for Laila seitdem gewandelt. Nach chansonesquen und teils deutschsprachigen Veröffentlichungen haben Nikolai Tomás und Joanna Gemma Auguri nun ein neues Album vorgelegt. Wir sind gerührt, diese Band live bei uns zu haben und „Dark Timber“ vorstellen zu dürfen. (t)

"Hier finden das Kuriose und das Abgründige eine Nische. Der Gaukler säuft mit dem weisen Mann, und beide kapitulieren vor Schicksal und Weiblichkeit: "Oh my heart. Oh my heart ...". Melancholische Romantik zieht sanft in einen melodisch eingängigen Strudel gepflegter Finsternis. Alles zusammen ergibt die Bittersüße besonderer Nächte, in der alle Ewigkeit und Vergänglichkeit, aller Liebeszauber und totaler Verlust so nah beieinander liegen, wie es diese ungleichen Brüder auch im Leben nicht selten zu tun pflegen". (laut.de)

›Externe Infos unter http://www.poems-for-laila.de


Sa 26.10.19 | 21:00 bis 23:00 Musikalisches 


Tiefenrausch Klangkombinat

Urban-Groove-Funk (De-Frankfurt) Einlass 20h

http://www.youtube.com/watch?v=uWwNuqpc-pM

Die Musik des Tiefenrausch Klangkombinates – entstanden aus den Kompositionen von Thore Benz – ist urban, tanzbar, melodisch und voller Leidenschaft. Rhythmus und Sound verschmelzen zu einer pulsierenden organischen Einheit. Mit einer Symbiose unterschiedlicher Elemente aus Funk, Jazz, Pop und Worldmusic ist Tiefenrausch sowohl Jazz- als auch Danceclub-kompatibel. Dabei befindet sich das Klangkombinat in ständigem Wandel und Weiterentwicklung. So können wir uns heute berauschen an einer Klangkombination der "Kernbesetzung" – Thore Benz (Bass) und Uta Wagner (Drums) – mit Peter Back (Saxophon) und Andrey Shabashev (Piano). (b)

›Externe Infos unter http://www.tiefenrausch-klangkombinat.de/


Mi 30.10.19 | 20:00 bis 22:00 Musikalisches 


Silvan Joray Trio

Jazz (Ch-Basel) Einlass 19:30h

http://www.youtube.com/watch?v=yu7AlHF8E08

Silvan Joray (g)

Nadav Erlich (b)

Josep Cordobés (dr)

Man nehme drei junge Jazzmusiker, eine geballte Ladung Musikalität, eine große Portion Spielfreude und eine Prise Humor. Daraus ergibt sich der melodische Jazz des Silvan Joray Trios, der einerseits von den perfekt aufeinander eingespielten Musikern und andererseits von den eingängigen und fantasievollen Kompositionen des Bandleaders lebt. Das Trio lädt mit Elan und Witz auf eine musikalische Entdeckungsreise ein, deren Etappen mit spielerischer Interaktion, verträumten Melodien und beflügelnden Rhythmen gespickt sind.

›Externe Infos unter http://www.silvanjoray.com


Do 31.10.19 | 21:00 bis 23:30 Musikalisches 


TICS + fluppe

(Postpunk/Noisefunk) De-Köln + Indie (De-Hamburg)

http://www.youtube.com/watch?v=d4G5F8YxIYw

http://www.youtube.com/watch?v=8FK2DWlVnDY

Was die Kölner Band Tics kann, ist schwer zu fassen; Sie ist Sensation und Geheimtipp gleichermaßen. Die Gazetten überschlagen sich und unsere Lautsprecher beim Anhören ebenfalls. Ihr Erstling vereint Einflüsse aus Hardcore, Punk, No Wave und Funk und setzt sich mit den gesellschaftlichen Miseren des Alltags und linken Diskursen auseinander. Diese Band ist laut, schnell und hat viel zu sagen. Mit dem herrlichen Wortspiel "Agnostic Funk" erscheint nun das Zweitwerk, und wir beeilen uns situationsbedingt, die Band allerpünktlichst auf die Bühne zu stellen. Diebisch freut sich das Booking über solche Ausnahmeerscheinungen und zitiert mit "plattmachender Lawine aus Krach" komplizenhaft die TAZ. (t)

http://tics.bandcamp.com

Hausfreund und Kurschatten Joe Astray geht neben Punkrock und Indiefolk nun auch einen dritten Weg. Nach Umzug Richtung Hamburger Elbufer und neuen Erfahrungen an Ort und Stelle gründete sich um ihn herum die Band fluppe. Die erste Single „Warten“ erschien 2019 und so sind wir von Anfang an mit dabei. fluppe sind genau der Stängel, der in deinem Vorgarten eigentlich nichts zu suchen hat. Der Vogelschiss auf deinem Volkswagen. fluppe haben Hooklines, die dich an die Hand nehmen und an der Nase herumführen. Fleischfressende Sonnenblumen. Als würde man versuchen, den Whiskeygeruch mit Kirschkaugummi zu kaschieren, damit man seine Fahrerlaubnis behalten darf. fluppe. Kleingeschrieben. (t)



http://fluppeband.bandcamp.com


Fr 01.11.19 | 20:30 bis 23:00 Literarisches 


Live im Tollhaus: KOHI Poetry Slam #148

VVK: http://tollhaus.de/de/data/termin/2983/kohi-poetry-slam-148.html

Ein Mikrofon, sieben Minuten Sprechzeit und eine textbunte Mischung aus Wortakrobatik, Lyrik, Geist, Klamauk und Euphorie, das ist das Erfolgsrezept der Slam Poesie. Zweimal im Jahr findet der KOHI Slam im TOLLHAUS statt. Mit den Siegern der vergangenen Monate und geladenen Poetinnen und Poeten der deutschsprachigen Szene:

Marvin Suckut (Konstanz)

Livia Warch (Herborn)

Sylvie le Bonheur (Mannheim)

Michael Frei (Bern CH)

Leonie Batke (Mainz)

Adrian Mulas (Karlsruhe)

Jonas Galm (Leipzig)

Hank M. Flemming (Tübingen)

Andivalent (Mannheim)

Moderation: Moritz Konrad & Stefan Unser

Diese Veranstaltung findet im Kulturzentrum TOLLHAUS statt. Alter Schlachthof 35, 76131 Karlsruhe. Einlass 19:30h


Sa 02.11.19 | 20:00 bis 23:45 Sehenswertes 


OPEN MIC - OFFENE BÜHNE FÜR KLEINKUNST

Unsere Bühne öffnet sich für jede Art von Kleinkunst. Ob Musik, Text, Theater, Comedy oder auch Jonglage – soweit es unsere Räumlichkeiten zulassen, darfst Du außer Cover-Versionen alles vortragen, was Dir und dem Publikum Spaß macht. Nach 15 Minuten kündigt der Gong den nächsten Beitrag an. Die richtige Adresse für alle, die Anschluss an die lokale Musik- & Kulturszene suchen oder einfach Lust auf Überraschungen haben. Bühne, Mikros, Schlagzeug und Verstärker stellen wir zur Verfügung – ihr bringt eigene Instrumente und natürlich gute Laune mit. Anmelden muss man sich nicht!


So 03.11.19 | 19:00 bis 20:00 Musikalisches 


KOHI MEETS QUERFUNK

Auf 104,8 MHz servieren wir jeden ersten Sonntag im Monat ab 19 Uhr unsere hauseigene Radiosendung über den Äther und somit auf euren Abspielgeräten. Querfunk is the place to hear. Eine glänzende Möglichkeit, kommende und vergangene Live-Musik-Aktivitäten unserer heiligen Hallen akustisch zu genießen. Hier gibt sich freier Ausdrucksjazz mit WaveRockRomantik die Klinke in die Hand, und selbst der Pop-Olymp wird regelmäßig erklommen. Ach Ihr wart schon mal bei uns? Dann ist ja alles klar ... Ohren auf! (t)


Mo 04.11.19 | 20:00 bis 22:30 Literarisches 


Lesung Süd - Betrugskriminalität, Seekühe und Theater von Dorian Steinhoff, Karl Dechert

Drei junge Köpfe, drei frische Arten des Erzählens, von der Kunststiftung Baden-Württemberg mit einem Stipendium ausgezeichnet:

Dorian Steinhoff, geboren 1985 in Bonn, ist Deutscher und Österreicher. Seit 2010 arbeitet er als freier Autor und Literaturvermittler. Die Arbeit an seinem Roman über Täter und Opfer von Betrugskriminalität, aus dessen Manuskript er lesen wird, fördert die Kunststiftung Baden-Württemberg aktuell mit einem Jahresstipendium für Literatur.

Karl Dechert, geboren 1989 in Tübingen, hat in Augsburg Kommunikationsdesign und in Hildesheim Literarisches Schreiben studiert. Jetzt lebt er in Berlin und schreibt an seinem ersten Roman. Dieser handelt von der Seekuhzucht und von aus tauenden Permafrostböden auftauchenden Geheimnissen.

Judith Engel, geboren 1987 in Konstanz, ist freie Kulturjournalistin und Autorin. Neben der Realisierung eigener künstlerischer Projekte entwickelt sie, meistens in Kooperation mit anderen KünstlerInnen und als Reaktion auf deren Arbeit, essayistische und literarische Texte. 2016 war sie Stipendiatin der Akademie Schloss Solitude und betreute dort bis 2019 redaktionell die Online-PlattformSchlosspost. Momentan arbeitet sie gemeinsam mit der Künstlerin und Regisseurin Sabrina Schray an dem Theaterstück I Say I Shoot You, You Are Dead, aus dem sie vorlesen wird.

Copyright Dorian Steinhoff: Marco Piecuch

Copyright Karls Dechert: Maria Stein

Copyright Judith Engel: Fotofix Automat :)


. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .

• • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • • •

Archiv der Veranstaltungen im KOHI

Alles was bereits im KOHI war

. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .